Tarifpolitik - Tarifrunden, Mindestlohn -Niedriglohn - Dumpinglohn 2013
Update: Mittwoch, 20 Februar, 2013 11:44
Gesamtübersicht der Pressemeldungen
 
ABC der Tarifpolitik, PDF-Datei (1,3 MB)
 
 
Mindestlohn in der Abfallwirtschaft wieder allgemeinverbindlich

aus verbaende.com, 31.01.2013
Berlin
- Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt, dass das Bundesarbeitsministerium und das Bundeskabinett die Allgemeinverbindlichkeit des Mindestlohntarifvertrages für die Entsorgungsbranche erneut verordnet haben. Damit gelten für die rund 175.000 Beschäftigten in der Abfallwirtschaft ab 1. Februar 2013 neue Lohnuntergrenzen.
Weiterlesen...

 
Österreich: Post: Streikgefahr noch nicht gebannt

aus industriemagazin.net, 30.01.2013
Im Streit um die geplante Ausweitung der Zustellgebiete für Postler ist noch immer nicht das letzte Wort gesprochen. Ein gestern, Dienstag, ab 15.00 Uhr stattfindender Krisengipfel zwischen der Post-Gewerkschaft und dem Management des teilstaatlichen Unternehmens brachte auch bis halb 3 in der Früh keine Einigung und wird darum heute ab 13.00 Uhr fortgesetzt.
Weiterlesen...

 
Tarifrunden 2013: Das Ende der Bescheidenheit

aus handelsblatt.com, 30.01.2013
Düsseldorf
- Das Beschnuppern beginnt am Donnerstagmorgen in der nordrhein-westfälischen Landesvertretung in Berlin. Dann wird Verdi-Chef Frank Bsirske seinem Gegenüber Jens Bullerjahn erstmals offiziell die Forderungen der Gewerkschaft für die rund 800.000 Arbeitnehmer der Länder präsentieren:.
Weiterlesen...

 
Weitere Streiks an Airports möglich

aus dmm.travel, 30.01.2013
Nach dem massiven Streik-Ärger an den Flughäfen von Hamburg, Düsseldorf und Köln-Bonn ist am Montag zwar Ruhe, das Sicherheitspersonal arbeitet, aber es besteht die Gefahr, dass es zu einem weiteren Ausstand kommen wird. Dann nämlich, so die Gewerkschaft ver.di, wenn die Arbeitgeber kein besseres Angebot vorlegen.
Weiterlesen...

 
Verhandlungen bei Coca Cola gehen weiter - weitere Streiks?

aus radiovest.de, 30.01.2013
Der Tarifkonflikt bei Coca Cola könnte bald auch die Verbraucher treffen. Wenn es bei der nächsten Verhandlunsrunde heute wieder kein Ergebnis gibt, sollen die Warnstreiks laut Gewerkschaft auf einen ganzen Tag ausgeweitet werden. Dann könnte es in den ersten Supermärkten Engpässe geben.
Weiterlesen...

 
Warnstreiks im Frankfurter Nahverkehr haben begonnen

aus berlinonline.de, 30.01.2013
Frankfurt/Oder/Berlin
- Seit Mittwochmorgen hat ein Warnstreik im öffentlichen Personennahverkehr den Verkehr in Frankfurt (Oder) still gelegt. Betroffen sind nach Angaben des Verhandlungsführers der Gewerkschaft Verdi, Jens Gröger, 44 Bus- und Straßenbahnlinien. Der Ausstand soll bis 09.00 Uhr dauern.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder beginnt morgen - Gewerkschaften drohen mit Warnstreiks

aus saarbruecker-zeitung.de, 30.01.2013
Saarbrücken/Berlin.
Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder, die morgen in Berlin beginnen, stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen der Schuldenbremse. Besonders im Saarland, wo die große Koalition die Selbstständigkeit des Landes mit dem eisernen Kürzungswillen verknüpft hat.
Weiterlesen...

 
61 Warnstreiks bei Coca-Cola

aus neues-deutschland.de, 30.01.2013
Berlin
. Im Tarifstreit bei Coca-Cola haben die Beschäftigten mit Warnstreiks an bundesweit 59 Standorten den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten am Dienstag mitteilte, beteiligten sich an 61 Warnstreiks insgesamt knapp 6000 Mitarbeiter.
Weiterlesen...

 
Tarifkonflikte in der Energiebranche: Bei RWE droht Arbeitskampf

aus verivox.de, 30.01.2013
Dortmund/Düsseldorf/Hannover
- Die Tarifkonflikte in der Energiebranche spitzen sich zu: Bei E.ON ist die Urabstimmung bereits im Gange, nun rückt auch beim Essener Konkurrenten RWE der Arbeitskampf näher. Wie die Gewerkschaften IG BCE und Verdi am Dienstag mitteilten, ist die dritte Verhandlungsrunde über einen Tarifvertrag für rund 50.000 RWE-Beschäftigte am Montagabend in Dortmund ergebnislos abgebrochen worden.
Weiterlesen...

 
Warnstreik bei Flugzeug-Zulieferer Flammaerotec

aus welt.de, 30.01.2013
Schwerin
- Die Mitarbeiter des Flugzeug-Zulieferers Flammaerotec in Schwerin sind am Mittwochmorgen in den Warnstreik getreten. Nach Schätzungen des IG Metalls beteiligten sich etwa 120 Beschäftigte an dem Arbeitskampf. Sie kämpfen für die Anerkennung des Flächentarifvertrags der Metallindustrie für Mecklenburg-Vorpommern.
Weiterlesen...

 
Österreich: Der Postmann könnte bald gar nicht mehr klingeln

aus kurier.at, 30.01.2013
Bei der Post könnte bald die Post abgehen: Bringt der am Dienstagnachmittag begonnene Krisengipfel zwischen Post-Chef Georg Pölzl und der Postgewerkschaft keine nennenswerte Annäherung, droht ab Donnerstag ein Arbeitskampf - die Verhandlungen werden am Mittwoch um 13 Uhr fortgesetzt.
Weiterlesen...

 
Tarifverhandlungen: IG Metall Bayern fordert sattes Lohnplus

aus merkur-online.de, 30.01.2013
München
– Die IG Metall Bayern rüstet sich für die Tarifrunde. Nach dem kräftigen Abschluss von 4,3 Prozent für 2012 setzt die Gewerkschaft auch 2013 auf höhere Löhne. Eine konkrete Forderung gibt es aber noch nicht. Während Bayerns IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler die Journalisten auf die neue Tarifrunde einstimmt, wird nebenan bereits an der richtigen Strategie für die kommenden Verhandlungen gefeilt.
Weiterlesen...

 
Arbeitgeber der holzverarbeitenden Industrie legen Angebot vor

aus mv-online.de, 29.01.2013
Herford
- In den Tarifverhandlungen für die 40 000 Beschäftigten der holzverarbeitenden Industrie von Westfalen-Lippe wollen die Arbeitgeber heute ein Angebot vorlegen. Die erste Runde war im Dezember ergebnislos vertagt worden.
Weiterlesen...

 
Im Einzelhandel eskaliert der Tarifkonflikt zwischen ver.di und dem HDE - Was lange schwelt . . .

aus mainpost.de, 29.01.2013
BERLIN. Es ist ein Konflikt, der schon lange schwelt und nun zu eskalieren droht. Die Einkommenstruktur im Einzelhandel ist nicht mehr zeitgemäß, dieser Ansicht sind sowohl der Handelsverband HDE als auch die Gewerkschaft ver.di. Aber was soll wie geändert werden? Daran scheiden sich die Geister.
Weiterlesen...

 
Zweiter Warnstreik für einen Tarifvertrag: Beschäftigte der Interseroh Franken Rohstoff GmbH fordern außerdem 6,5 Prozent mehr Geld

aus mainpost.de, 29.01.2013
SCHWEINFURT. Dienstag 8.30 Uhr: Gerade wollen die 25 lautstark pfeifenden Streikenden vor dem Betriebstor in der Hafenstraße 38 ihre Kundgebung beginnen, da tastet sich ein Lkw mit Haßfurter Kennzeichen an sie heran, will das Betriebsgelände mit einem Container verlassen. Das dauert ein paar Minuten. Die Männer mit den gelben ver.di-Westen über der Arbeitskleidung drehen ein paar Mahnrunden direkt vor dem „Streikbrecher“.
Weiterlesen...

 
Gebäudereinigung: Theater für Tarif

aus igbau.de, 29.01.2013
Ungewohntes Terrain betreten in den kommenden Wochen Gebäudereinigerinnen. Mit „Theater für Tarif – ein Bühnenstück in fünf Akten“ setzen sie ihren (Berufs-)Alltag in Szene. Mit dem selbstentwickelten und -geschriebenen Stück wollen sie die anstehenden Tarifverhandlungen kreativ begleiten und ihre Kolleginnen und Kollegen aufmuntern und -rütteln, selbst aktiv zu werden.
Weiterlesen...

 
Gebäudereinigung: Theater für Tarif

aus igbau.de, 29.01.2013
Ungewohntes Terrain betreten in den kommenden Wochen Gebäudereinigerinnen. Mit „Theater für Tarif – ein Bühnenstück in fünf Akten“ setzen sie ihren (Berufs-)Alltag in Szene. Mit dem selbstentwickelten und -geschriebenen Stück wollen sie die anstehenden Tarifverhandlungen kreativ begleiten und ihre Kolleginnen und Kollegen aufmuntern und -rütteln, selbst aktiv zu werden.
Weiterlesen...

 
Baustoffindustrie: Steine und Erden Thüringen: Spitzengespräch am 27. Februar

aus igbau.de, 29.01.2013
Das Spitzengespräch für die Steine und Erdenindustrie Thüringen findet am Mittwoch, 27. Februar 2013 in Fulda statt. Die gesamte IG BAU-Tarifkommission wird zu diesem Termin eingeladen. Anfang November 2012 hatte die IG BAU dem Arbeitgeberverband Steine und Erden Hessen und Thüringen e. V. schriftlich das Scheitern der Schlichtungsverhandlung erklärt, nachdem die Schlichtungskommission der Arbeitgeberseite die Verhandlung ohne Verabschiedung und Erklärung verlassen hatte.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde Coca-Cola: 61 Warnstreiks in sieben Tagen: „Das können wir jederzeit wiederholen“

aus ngg.net, 29.01.2013
Berlin
– Nach Einschätzung von Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), ist die morgen in Berlin stattfindende dritte Tarifverhandlung mit der Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG, völlig „ergebnisoffen“.
Weiterlesen...

 
IG Metall Bayern geht kraftvoll in die Tarifrunde

aus igmetall-bayern.de, 29.01.2013
Die IG Metall Bayern verzeichnet für das Jahr 2012 einen hervorragenden Mitgliederzuwachs und hat das bereits gute Ergebnis von 2011 nochmals übertroffen. IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler leitete daraus und aus der wirtschaftlichen Situation die Konsequenz für die bevorstehende Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Bayerns ab: „Wir können und werden eine ordentliche Entgelterhöhung für die Beschäftigten fordern und durchsetzen.“
Weiterlesen...

 
Deutsche Bahn: ZukunftTV - Verhandlungen fortgesetzt

aus gdl.de, 28.01.2013
Am 25. Januar 2013 nahmen die GDL und der Arbeitgeberverband der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister (Agv MoVe) die Tarifverhandlungen zum Zukunfttarifvertrag (ZukunftTV) wieder auf. Nachdem diese am 15. März 2012 von der GDL abgebrochen wurden, weil der Arbeitgeber den ehemaligen Beschäftigungssicherungstarifvertrag unverändert fortsetzen wollte, soll jetzt erneut mehr Sicherheit für die Lokomotivführer der DB geschaffen werden.
Weiterlesen...

 
Tarife: Natur- und Naturwerksteinindustrie Nordrhein-Westfalen und Nord: Forderung steht

aus igbau.de, 28.01.2013
Zur Vorbereitung der Tarifrunde 2013 hat die regionale Tarifkonferenz für die Naturstein- und Naturwerksteinindustrie NRW und Nord am 26. Januar folgende Forderungen aufgestellt: Die Laufzeit des neuen Entgelttarifvertrages soll 12 Monate betragen. Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen sollen um 6,8 Prozent erhöht werden.
Weiterlesen...

 
E.ON: Urabstimmung für unbefristete Streiks angelaufen

aus verdi.de, 28.01.2013
Im Tarifkonflikt der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der IG BCE mit dem Energiekonzern E.ON hat heute morgen die Urabstimmung über unbefristete Streiks begonnen. „Mit der Absicht, den Beschäftigten reale Einkommensverluste zumuten zu wollen, steuert der Konzern geradewegs auf eine Auseinandersetzung zu, die es in dieser Schärfe in der privaten Energiewirtschaft noch nicht gegeben hat“, sagte ver.di-Verhandlungsführer Volker Stüber am Montag.
Weiterlesen...

 
Stich: „6,5 Prozent sind angemessen und fair“ - Einkommensrunde 2013 – dbb-Truck in Stuttgart

aus dbb.de, 28.01.2013
Der dbb-Truck hat auf seiner Tour durch Deutschland am 28. Januar 2013 Stuttgart erreicht. Auf dem Schloßplatz warben die dbb-Vertreter um den stellvertretenden Bundesvorsitzenden und BBW-Landesvorsitzenden Volker Stich um die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger bei den anstehenden Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Länder.
Weiterlesen...

 
Österreich: Lehrer fürchten 500.000 Euro Verlust

aus diepresse.com, 28.01.2013
Wien
. Die Verhandlungen über das neue Lehrerdienstrecht gehen in die nächste Runde. Am Montag versuchen Unterrichtsministerin Claudia Schmied, Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (beide SPÖ) und Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) bei einem Treffen die weitere Vorgehensweise der Regierung zu akkordieren.
Weiterlesen...

 
Airport Köln-Bonn will Schadensersatz für Streiks

aus austrianwings.info, 28.01.2013
Nach dem Streik des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Köln-Bonn und Düsseldorf vergangene Woche erwägt jetzt der Chef des Köln-Bonner Flughafens, Michael Garvens, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich wegen Amtspflichtverletzung auf Schadensersatz zu verklagen. Das berichtet der “Spiegel”.
Weiterlesen...

 
Flughafen-Streiks - Flughäfen ermahnen Innenminister

aus boersennews.de, 28.01.2013
Düsseldorf
- Flugreisende müssen erst einmal nicht mit weiteren Streiks des Sicherheitspersonals in Nordrhein-Westfalen oder Hamburg rechnen. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi nimmt sich im aktuellen Tarifstreit der Wach- und Sicherheitsbranche als nächstes ein Chemieunternehmen am Niederrhein vor. Das kündigte Verdi am Sonntag an.
Weiterlesen...

 
Urabstimmung bei Eon über unbefristete Streiks läuft

aus n24.de, 28.01.2013
Für die rund 30.000 Beschäftigten des Energiekonzerns Eon hat heute die Urabstimmung über unbefristete Streiks begonnen. Die Gewerkschaften Verdi und IG BCE warnten den Konzern in dem Tarifstreit vor einer Auseinandersetzung, die es dieser Schärfe in der privaten Energiewirtschaft noch nicht gegeben habe.
Weiterlesen...

 
Tarifverhandlungen: Coca Cola-Mitarbeiter streiken am Montag

aus waltroper-zeitung.de, 28.01.2013
HERTEN
. Bei den bundesweiten Streiks von Mitarbeitern der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG ist auch das Hertener Werk dabei. Von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sind rund 490 Mitarbeiter zum Arbeitskampf aufgerufen. Am Montag wollen sie zwischen 6 und 8 Uhr die Produktion lahmlegen.
Weiterlesen...

 
Streik: Cola-Mitarbeiter fürchten "Rückfall in Steinzeit"

aus soester-anzeiger.de, 28.01.2013
SOEST
- "Ein Schluck aus der Pulle", das muss auch für Mitarbeiter von Coca Cola drin sein: Für sechs Prozent mehr Lohn gingen am Montagmorgen an beiden Standorten am Rigaring und an der Langen Wende die Mirabeiter der Nacht- und der Frühschicht in den Ausstand.
Weiterlesen...

 
Tarifkonflikt Beton Sachsen: Schlichter zeigt Weg aus der Verhandlungssackgasse

aus igbau.de, 25.01.2013
Frankfurt
. Im Tarifkonflikt der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit den Betonarbeitgebern Sachsen ist gestern Abend ein Schlichterspruch ergangen. Nach langen und schwierigen Verhandlungen zeigten die Arbeitgeber wiederum keine Kompromissbereitschaft.
Weiterlesen...

 
Im Vorfeld der Metalltarifrunde 2013: Wie viel darf's denn mehr sein?

aus igmetall.de, 25.01.2013
Schon zu Jahresbeginn 2013 hat in der Öffentlichkeit eine Debatte über die Forderung für die Metalltarifrunde begonnen. Wie viel Plus steht den Beschäftigten zu und wie viel kann die Wirtschaft verkraften? Darüber diskutieren die Beschäftigten zurzeit in den Betrieben.
Weiterlesen...

 
Einkommensrunde 2013: dbb Truck macht Station in Mainz

aus dbb.de, 25.01.2013
Der dbb Truck ist auf Deutschland-Tour durch sechs Großstädte, um im Vorfeld der Tarifrunde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder um die Unterstützung der Bevölkerung zu werben. Am 25. Januar 2013 sorgten Musik und Aktionen rund um das markante Gewerkschaftsmobil in Mainz für Aufmerksamkeit und Information.
Weiterlesen...

 
Arbeitgeber wollen Tarifverträge kündigen - Konfrontationskurs im Einzelhandel

 

aus tagesschau.de, 25.01.2013
Im Einzelhandel mit seinen 2,7 Millionen Beschäftigten kündigt sich ein überraschender Tarifkonflikt an. Der Handelsverband Deutschland (HDE) teilte mit, bis Mitte des Jahres sämtliche Tarifverträge mit der Gewerkschaft ver.di kündigen. Sie stammten im Kern aus den 50er- und 60er-Jahren, eine Modernisierung sei überfällig.
Weiterlesen...

 
Branchenkonferenz Bauhauptgewerbe Niedersachsen-Süd zur Tarifrunde 2013

aus igbau.de, 25.01.2013
Freitag, 11. Januar 2013: der IG BAU-Bezirksverband Niedersachsen-Süd hat zur Branchenkonferenz Bauhauptgewerbe eingeladen. Dabei vertreten sind ganz unterschiedliche Berufsgruppen z. B. Maurer, Zimmerer, Fliesenleger und Poliere. Thema: die wirtschaftliche Situation in den Baubetrieben vor Ort und bundesweit.
Weiterlesen...

 
Westfälische Landes-Eisenbahn: Einkommensniveau oberhalb des Flächentarifvertrags

aus gdl.de, 24.01.2013
Mit der Übersendung eines neuen Konzepts im Vorfeld der letzten Verhandlungen am 13. Dezember 2012 hat die GDL der Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE) einen neuen Lösungsansatz vorgeschlagen. Das GDL-Konzept sieht in erster Linie ein Einkommensniveau oberhalb des Flächentarifvertrags BuRa-LfTV vor, das mit einer Entgelttabelle im Haustarifvertrag abgebildet wird.
Weiterlesen...

 
Städtebahn Sachsen: BuRa-LfTV Grundlage der Verhandlungen

aus gdl.de, 24.01.2013
Am 23. Januar 2013 wurden die Tarifverhandlungen zwischen GDL und der Städtebahn Sachsen (SBS) in Dresden fortgeführt. Im Ergebnis hat der Arbeitgeber erstmals angeboten, die Tarifverhandlungen auf der Basis der neuen Entgelttabelle und der Struktur des Bundes-Rahmen-Lokomotivführervertrags (BuRa-LfTV) fortzuführen.
Weiterlesen...

 
Auch im DW Schwellenwerk ist die Stimmung pro Streik

aus igbau.de, 24.01.2013
Güssen
- Hohe Wahlbeteiligung bei der Urabstimmung im DW Schwellenwerk Güsen. Auch in diesem Betrieb sind die Kollegen vom Angebot der Arbeitgeber sehr enttäuscht und beteiligen sich rege an der Urabstimmung für die Beschäftigten der Beton- und Fertigteilindustrie Mitte-Ost.
Weiterlesen...

 
IG BAU fordert 6,6 Prozent mehr Lohn für Bauarbeiter

aus igbau.de, 24.01.2013
Frankfurt
. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für die rund 750 000 Bauarbeiter, Angestellten und Auszubildenden am Bau 6,6 Prozent mehr Geld. Das hat die Bundestarifkommission der IG BAU für die Tarifrunde 2013 im Bauhauptgewerbe beschlossen.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde Coca-Cola: „Warnstreikwelle“: Tausende beteiligen sich an Warnstreiks

aus ngg.net, 24.01.2013
Hildesheim
– An den ersten drei Tagen haben sich deutschlandweit mehr als 1.700 Beschäftigte an Warnstreiks bei Deutschlands größtem Getränkehersteller, der Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG, beteiligt. Das teilte Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gastätten (NGG), heute Morgen in Hildesheim mit.
Weiterlesen...

 
Handelsverband plant Generalangriff auf Tarifverträge – Konzerne verschärfen Vernichtungswettbewerb im Handel auf dem Rücken der Beschäftigten

aus verdi.de, 24.01.2013
Heute haben die Unternehmerverbände im Einzelhandel in einer konzertierten Aktion bundesweit alle Entgelt- und Manteltarifverträge gekündigt. Dies hat aus Sicht der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) dramatische Auswirkungen auf die drei Millionen Menschen, die im Einzel- und Versandhandel in Deutschland arbeiten.
Weiterlesen...

 
Fluglotsen-Gewerkschaft wappnet sich gegen Schadenersatzforderung

aus derwesten.de, 24.01.2013
Frankfurt/Main.
Die Fluglotsengewerkschaft GdF will möglicherweise die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) nutzen, um eventuelle streikbedingte Schadenersatzforderungen auszugleichen. Gewerkschaftssprecher Matthias Maas sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur dapd, sollte das Arbeitsgericht Frankfurt Klagen der Lufthansa und anderer Airlines.
Weiterlesen...

 
IG Metall stimmt sich auf Tarifverhandlungen ein

aus newsticker.sueddeutsche.de, 24.01.2013
München/Regensburg
- Wenige Wochen vor Beginn der Tarifverhandlungen für die bayerische Metall- und Elektroindustrie bringt sich die IG Metall in Stimmung für eine Auseinandersetzung mit den Arbeitgebern. Der bayerische Bezirksleiter Jürgen Wechsler erklärte anlässlich eines Besuchs des BMW-Werks in Regensburg am Mittwoch erneut, die Lage der Branche sei deutlich besser als von den Arbeitgebern dargestellt.
Weiterlesen...

 
Tarifverhandlungen: Coca-Cola-Mitarbeiter treten in den Streik

aus dattelner-morgenpost.de, 24.01.2013
HERTEN-PASCHENBERG
. Mit den bisherigen Tarifverhandlungen sind die Mitarbeiter der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG alles andere als zufrieden - sie fordern weitaus deutlichere Gehaltserhöhungen. Deshalb wird seit Montag bundesweit gestreikt - in den nächsten Tagen auch im Werk in Herten.
Weiterlesen...

 
Warteschlangen an NRW-Airports: Sicherheitspersonal streikt

aus n-tv.de, 24.01.2013
Fliegen wird in diesen Tagen wieder zu einer Geduldsprobe. Wegen eines Arbeitskampfes an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn sind viele Flüge gestrichen. Vor den Terminals gibt es lange Warteschlagen. Der Ausstand soll bis zum Freitag andauern.
Weiterlesen...

 
Lehrergehälter: Nach Mathe: Streik

aus fr-online.de, 24.01.2013
An vielen Schulen kann es in den nächsten Wochen zu Streiks und Unterrichtsausfällen kommen. Am 31. Januar beginnt die bundesweite Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Bundesländer. Wenn sich die Arbeitgeber in diesem ersten Gespräch bei der Lehrer-Bezahlung kompromisslos zeigten, würden bereits am 1. Februar Protestaktionen gestartet.
Weiterlesen...

 
Verdi macht Druck: Streiks an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn

aus radiohamburg.de, 24.01.2013
An den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf streikt das Sicherheitspersonal. Was uns in Hamburg möglicherweise demnächst wieder bevorsteht, findet in Düsseldorf und Köln/Bonn schon statt: An den beiden Flughäfen streikt seit den frühen Morgenstunden das Sicherheitspersonal. Die Gewerkschaft Verdi will mit der Aktion Druck in den Tarifverhandlungen machen.
Weiterlesen...

 
Erfurts Gebäudereiniger erhalten ab sofort mehr Geld

aus erfurt.thueringer-allgemeine.de, 24.01.2013
Erfurt
. Ab sofort gilt fürs Putzen eine neuer Mindestlohn. Keine der rund 3620 Reinigungskräfte in der Landeshauptstadt darf unter 7,56 Euro pro Stunde verdienen, so die IG Bau. "Am Zahltag, spätestens am 15. Februar, können die Kollegen überprüfen, ob sie auch entsprechend entlohnt werden", sagt Thomas Scheidler von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.
Weiterlesen...

 
Schwarz-Gelb will Mindestlohnpläne der SPD im Bundestag stoppen

aus fuldainfo.de, 24.01.2013
Berlin
. Union und FDP werden eine mögliche SPD-Bundesratsinitiative zur Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns mit ihrer Mehrheit im Bundestag scheitern lassen. Das kündigten der CDU-Wirtschaftsexperte Joachim Pfeiffer und der FDP-Arbeitsmarktpolitiker Johannes Vogel im Gespräch mit "Handelsblatt-Online" an.
Weiterlesen...

 
Abfallwirtschaft: Neuer Mindestlohn festgelegt

aus datev.de, 24.01.2013
Für rund 175.000 Beschäftigte in der Abfallwirtschaft gelten ab Anfang Februar 2013 neue Lohnuntergrenzen. Die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums hat das Kabinett passiert. Die Rechtsverordnung legt den Mindeststundenlohn verbindlich fest.
Weiterlesen...

 
TarifverhandlungenVerdi droht mit schnellen Warnstreiks im öffentlichen Dienst

aus n-tv.de, 23.01.2013
Knapp eine Woche vor Beginn der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder droht die Gewerkschaft Verdi den Arbeitgebern mit raschen Warnstreiks. "Wenn die Arbeitgeber am 31. Januar sagen, da bewegen wir uns nicht, dann geht es gleich am 1. Februar los", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Achim Meerkamp am Dienstagabend in Berlin.
Weiterlesen...

 
UPM bleibt doch im Tarifvertrag

aus merkur-online.de, 22.01.2013
Schongau
- Aufatmen bei den Mitarbeitern von UPM in Schongau: Das Unternehmen bleibt, anders als angekündigt, jetzt doch im Flächentarifvertrag. Aufatmen bei den Mitarbeitern von UPM in Schongau: Das Unternehmen und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben sich darauf geeinigt, dass der Papierhersteller doch im Flächentarifvertrag verbleibt.
Weiterlesen...

 
Gewerkschaft will sechs Prozent mehr: Warnstreik legt Berliner "Coca-Cola"-Produktion lahm

aus rbb-online.de, 22.01.2013
"Minus neun Grad, Schneegriesel, aber die Stimmung ist gut", so brachte ein Sprecher der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) die Lage an der Streikfront bei "Coca Cola" in Berlin-Hohenschönhausen auf den Punkt. Am Dienstagmorgen stand die Abfüllanlage in dem Betrieb stundenlang still. 100 Beschäftigte waren in den Warnstreik getreten.
Weiterlesen...

 
Gegen Lohndiktat: Erneut Warnstreik bei Bavaria Yachtbau

aus br.de, 22.01.2013
Giebelstadt
. Die IG-Metall lässt nicht locker: Sie ruft die knapp 600 Beschäftigten bei Bavaria Yachtbau in Giebelstadt bei Würzburg für Dienstag (22.01.13) von 7.00 bis 9.00 Uhr zu einem Warnstreik auf. Mit dem nunmehr dritten Warnstreik seit Mai vergangenen Jahres soll die Unternehmensleitung dazu bewegt werden, in Tarifvertragsverhandlungen einzutreten.
Weiterlesen...

 
UPM bleibt im Tarifvertrag

aus augsburger-allgemeine.de, 22.01.2013
Augsburg.
Beide Seiten bestätigten am Dienstag die Entscheidung. UPM betreibt unter anderem Werke in Augsburg, in Ettringen im Kreis Unterallgäu und im oberbayerischen Schongau. UPM hatte im Dezember in einer Betriebsversammlung in Augsburg den Plan bekanntgegeben, den Flächentarifvertrag verlassen zu wollen.
Weiterlesen...

 
Neupack: Gewerkschaft will Schlichter

aus abendblatt.de, 22.01.2013
Hamburg
. Nach dem brutalen Zwischenfall im Werk Rotenburg/Wümme des Hamburger Unternehmens Neupack will die Gewerkschaft IG BCE nun einen Schlichter einschalten. Fast schon drei Monate dauert der Streik bei dem Unternehmen, das sich weigert, mit der IG BCE einen Haustarifvertrag zu vereinbaren.
Weiterlesen...

 
Tarifkonflikt: E.On will an Verhandlungstisch zurückkehren

aus umwelt-panorama.de, 22.01.2013
Berlin
- Im Tarifkonflikt beim Düsseldorfer Energiekonzern E.on SE hat das Unternehmen die Gewerkschaften aufgefordert, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. "Wir haben uns bewegt, wir ringen darum, eine faire Lösung hinzubekommen", sagte E.on-Personalvorstand Regine Stachelhaus der "Welt am Sonntag".
Weiterlesen...

 
Österreich: Postler beklagen Überlastung - Streikdrohung

aus salzburg.com, 22.01.2013
Salzburg
. Bei der Österreichischen Post stehen die Zeichen wegen einer geplanten Ausweitung der Zustellgebiete weiter auf Arbeitskampf - wenn auch nur mehr schaumgebremst. Die Gewerkschaft sucht das Gespräch. Nachdem Briefvorstand Walter Hitziger den Belegschaftsvertretern die kalte Schulter gezeigt hat, soll ein Spitzengespräch mit Postchef Georg Pölzl Bewegung in die Sache bringen.
Weiterlesen...

 
IG Metall im Südwesten kündigt offensive Tarifrunde an

aus nachrichten.t-online.de, 22.01.2013
Trotz verhaltener Konjunkturprognosen fordert der baden-württembergische IG-Metall-Bezirkschef Jörg Hofmann für die kommende Tarifrunde deutliche Lohnsteigerungen.
Weiterlesen...

 
IG Metall fordert Schritte zur Eindämmung des Niedriglohnsektors

aus reuters.com, 22.01.2013
Frankfurt
- Die IG Metall fordert von der Bundesregierung konkrete Maßnahmen zur Begrenzung des Niedriglohnsektors. Faire Arbeitsbedingungen seien nicht allein Sache der Tarifvertragsparteien, sagte IG-Metall-Chef Berthold Huber am Dienstag in Frankfurt. "Jetzt ist die Bundesregierung gefordert.
Weiterlesen...

 
Drohender Eon-Tarifkonflikt: 'Es gibt keinen Blackout'

aus finanzen.ch, 21.01.2013
DÜSSELDORF/BERLIN
- Im drohenden Tarifkonflikt beim größten deutschen Energiekonzern Eon müssen Verbraucher laut der Gewerkschaft Verdi keine Versorgungsengpässe befürchten. Wenn es zum Streik komme, werde die Eon-Geschäftsleitung rechtzeitig informiert, um sich für bestreikte Kraftwerke am Markt Zusatzkapazitäten sichern zu können, versicherte ein Verdi-Sprecher am Montag.
Weiterlesen...

 
Bei der UBB stehen die Zeichen auf Streik

aus gdl.de, 21.01.2013
„Nun liegt es an den Lokomotivführern der UBB, ein deutliches Zeichen zu setzen und den Arbeitgeber zur Vorlage eines verhandlungsfähigen Angebots zu bewegen“. Mit diesen Worten kommentierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky den Abbruch der Tarifverhandlungen mit der Usedomer Bäderbahn (UBB) am 17. Januar 2013 in Berlin.
Weiterlesen...

 
Bauhauptgewerbe: Bautarifrunde 2013 symbolisch eröffnet

aus igbau.de, 21.01.2013
Essen
. 180 Teilnehmer konnten die IG BAU-Regionen Rheinland und Westfalen am 19. Januar 2013 bei der BAU-Tarifkonferenz in Essen begrüßen. Die Branchengruppenvorsitzenden aller zehn Bezirksverbände berichteten zunächst von den Aktivitäten der örtlichen Fachgruppen und ihrer Forderungen zur Tarifrunde 2013.
Weiterlesen...

 
Tarifrunden 2013: Höhere Löhne stützen die Wirtschaft

aus igmetall.de, 21.01.2013
Die IG Metall verhandelt in den nächsten Monaten über mehr Geld für mehr als vier Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Was soll sie fordern in einer Zeit, in der sich Europa in einer schweren Krise befindet und in der unklar ist, wie sich die Wirtschaft entwickelt?
Weiterlesen...

 
Holzarbeiter in Osteuropa hoffen auf einen Tarifvertrag: Der Verhandlungstisch: bei Ikea ein Auslaufmodell?

aus igmetall.de, 21.01.2013
Ikea umgarnt seine Kunden gern mit einer Wohlfühlatmosphäre. Bei den Holzarbeitern in Osteuropa und Russland kommt davon nicht viel an, wie Forscher jetzt untersucht haben. Solchen Problemen widmete der Möbelgigant früher mehr Aufmerksamkeit. Gewerkschafter hoffen, dass sich die Schweden schnell auf alte Zeiten besinnen.
Weiterlesen...

 
Siemens: Jahr des Widerstands

aus dialog.igmetall.de, 21.01.2013
Wie jedes Jahr haben die Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats von Siemens auch in diesem Januar im Namen des Gremiums eine Neujahresbotschaft veröffentlicht. Die zentrale Botschaft an die Arbeitnehmerseite im Unternehmen: Angesichts von "Siemens 2014" wird von Harmonie mit der Firmenseite nichts zu spüren sein.
Weiterlesen...

 
Holz und Kunststoff: Protest in Köln

aus igmetall-bayern.de, 21.01.2013
Wenige Tage vor Beginn der zweiten Verhandlungsrunde für die Holz- und kunststoffverarbeitende Industrie haben am 18. Januar Beschäftigte vor der Kölner Internationalen Möbelmesse für ein vernünftiges Angebot demonstriert. Die Beteiligung übertraf mit über 1.000 Menschen selbst optimistische Erwartungen - die "Holzwürmer" wollen nicht mehr hingehalten werden.
Weiterlesen...

 
Wasser- und Schifffahrtsämter: Aktionen unterstreichen Kampfbereitschaft

aus verdi.de, 20.01.2013
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zieht eine positive Bilanz der Proteste zur Durchsetzung eines Tarifvertrags. Die Beschäftigten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) hätten gezeigt, dass sie bereit seien, für ihre tarifliche Absicherung zu kämpfen.
Weiterlesen...

 
 
Tariflöhne und -gehälter 2012: Höhere Abschlüsse und ein reales Plus von 0,7 Prozent

aus boeckler.de, 21.01.2013
Die Tarifabschlüsse lagen im vergangenen Jahr erneut über denen des Vorjahres. Die Tarifsteigerungen, die im Jahr 2012 vereinbart wurden und in Kraft traten, beliefen sich im Schnitt auf 3,9 Prozent (2011: 3,0 Prozent). Nullmonate sowie Pauschal- und Einmalzahlungen spielten nur noch eine geringe Rolle, es wurden zumeist für (fast) die gesamte Laufzeit der neuen Verträge dauerhafte Tarifanhebungen vereinbart.
Weiterlesen...

 
Flugverkehr in Hamburg läuft wieder normal

aus abendblatt.de, 19.01.2013
Hamburg
. Der Flugverkehr am Hamburger Flughafen läuft nach dem Streik wieder, alle Passagiere werden zügig abgefertigt. "Die Lage hat sich entspannt. Seit Freitagabend gegen 20 Uhr läuft wieder der Normalbetrieb. Für den Bereich der Bundespolizei gibt es bei den Passagierkontrollen keine Probleme", sagte Bundespolizei-Sprecher Maik Lewerenz am Sonnabendvormittag.
Weiterlesen...

 
Mehr Geld: Neuer Tarifabschluss für Gebäudereiniger im Saale-Orla-Kreis

aus schleiz.otz.de, 19.01.2013
Schleiz
. Seit Anfang Januar gelte in der Gebäudereiniger-Branche ein höheres Lohn-Limit. "Egal, ob Unternehmen oder Privathaushalt für alle heißt es: Wenn Chefs jetzt noch Stundenlöhne von unter 7,56 Euro zahlen, ist das illegal und sogar strafbar", sagt Bernd König. Das gelte, so der IG BAU-Bezirksvorsitzende, auch für Tricksereien, mit denen der Mindestlohn unterlaufen werde.
Weiterlesen...

 
Österreich: Postler-Streik schon nächste Woche? Vorstand zeigt sich wenig beeindruckt

aus nachrichten.at, 19.01.2013
WIEN
. Briefträger wollen geplante Ausweitung ihrer Zustellgebiete nicht hinnehmen. Die Österreichische Post steuert auf einen Arbeitskampf zu. Die Belegschaftsvertretung hat dem Brief-Vorstand Walter Hitziger ein „Ultimatum“ bis gestern, Freitag, gestellt, Pläne für eine Ausweitung der Zustellgebiete zurückzunehmen.
Weiterlesen...

 
Tarifverhandlungen: E.on-Mitarbeiter drohen mit unbefristeten Streiks

aus spiegel.de, 19.01.2013
Düsseldorf
- Bei E.on zeichnet sich ein unbefristeter Streik ab: Nachdem die Tarifverhandlungen für die rund 30.000 Beschäftigten in Deutschland gescheitert sind, soll binnen 14 Tagen eine Urabstimmung eingeleitet werden, sagte ein Ver.di-Sprecher am Freitag.
Weiterlesen...

 
Warnstreiks bei Coca-Cola

aus sueddeutsche.de, 19.01.2013
Berlin
- Bei Coca-Cola Deutschland sind von Montag an Warnstreiks geplant. An fast 50 Standorten würden die Beschäftigten an verschiedenen Tagen jeweils für mehrere Stunden die Arbeit niederlegen, so die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG). Sie will den Druck vor der Tarifrunde am 30. Januar erhöhen.
Weiterlesen...

 
Usedomer Bäderbahn: Verhandlungen gescheitert

aus gdl.de, 18.01.2013
Der Tarifabschluss mit der Deutschen Bahn vom 15. April 2011 beinhaltete den Beitritt der Usedomer Bäderbahn (UBB) zum AgvMoVe bis zum 30. Juni 2011. Doch die damit einhergehende Integration der Lokomotivführer in den Geltungsbereich des Bundes-Rahmen-Lokomotivführertarifvertrages (BuRa-LfTV) und des DB-Lokomotivführertarifvertrages (LfTV) wurde vom Arbeitgeber immer wieder verzögert.
Weiterlesen...

 
Baustoffindustrie: Auftakt der Tarifverhandlungen bei Saint-Gobain Weber

aus igbau.de, 18.01.2013
Noch kein konkretes Angebot haben die Arbeitgeber beim Auftakt der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Saint-Gobain Weber GmbH vorgelegt. Die gemeinsame Tarifkommission von IG BAU und IG BCE hat ihre Forderungen noch einmal bekräftigt: Eine tabellenwirksame Erhöhung der Entgelte, welche die Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Produktivitätssteigerung honoriert sowie die Preissteigerungsrate ausgleicht, ausgiebig erörtert und begründet.
Weiterlesen...

 
Ab 21. Januar: Bundesweite Warnstreiks bei Coca-Cola

aus ngg.net, 18.01.2013
Hamburg
– Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, werden tausende Beschäftigte von Deutschlands größtem Getränkehersteller, der Coca-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG, von Montag an in den Warnstreik treten. An beinahe 50 Standorten werden sie jeweils für mehrere Stunden ihre Arbeit niederlegen.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde Holz- und Kunststoff: Demonstration auf Internationaler Möbelmesse in Köln: 1000 Metaller vor Möbelmesse in Köln

aus igmetall.de, 18.01.2013
Mehr als 1000 "Holzwürmer" haben heute vor der Internationalen Möbelmesse in Köln für höhere Löhne demonstriert. Helga Schwitzer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, forderte die Arbeitgeber auf, ein angemessenes Angebot vorzulegen, "sonst legen wir noch eine Schippe drauf". Fünf Prozent mehr Geld sei berechtigt.
Weiterlesen...

 
Bavaria: Biete Beschäftigungsgarantie, verlange Streikverzicht

aus mainpost.de, 18.01.2013
Bavaria-Geschäftsführer Jens Ludmann sieht die IG Metall als Störfaktor und ist gegen einen Tarifvertrag. Die Situation beim Jachtbauunternehmen Bavaria scheint verfahren: Seit Monaten fordert die IG Metall Verhandlungen über einen Tarifvertrag, was die Geschäftsführung von Bavaria ebenso beharrlich ablehnt.
Weiterlesen...

 
Welch Allyn: IGM fordert Sozial-Tarifvertrag

aus schwarzwaelder-bote.de, 18.01.2013
Jungingen
. Die IG Metall nimmt die Schließung des Junginger Werks von Welch Allyn hin, fordert von der Geschäftsführung des Medizintechnik-Unternehmens aber einen millionenschweren Sozial-Tarifvertrag. Die Aufnahme von Verhandlungen gab die IG Metall Albstadt gestern bekannt. Die Gewerkschaft legte bei dieser Gelegenheit gleich ihre Forderungen auf den Tisch.
Weiterlesen...

 
Verdi droht mit Streik an Eon-Kraftwerken

aus dradio.de, 18.01.2013
Im Tarifkonflikt beim größten deutschen Energiekonzern Eon droht die Gewerkschaft Verdi mit Streiks, die auch Kraftwerke betreffen könnten. Man werde aber durch Vorwarnungen sicherstellen, dass der Konzern Strom von der Konkurrenz zukaufen könne und es nicht zu einem Stromausfall komme, sagte ein Sprecher in Berlin.
Weiterlesen...

 
Österreich: E-Wirtschaft zahlt künftig um drei Prozent mehr

aus derstandard.at, 17.01.2013
Wien
- Die Löhne und Gehälter der rund 16.000 Beschäftigten der heimischen E-Wirtschaft steigen mit 1. Februar um rund drei Prozent an. Der neue Kollektivvertrag (KV) sieht Erhöhungen zwischen 2,8 und 3,2 Prozent vor, teilten die zuständigen Gewerkschaften GPA-djp und PRO-GE sowie der Branchenverband Oesterreichs Energie am Donnerstag mit.
Weiterlesen...

 
Zeichen stehen auf Streik: Große Tarifkommission erklärt E.ON-Tarifverhandlungen für gescheitert

aus verdi.de, 16.01.2013
In der Tarifauseinandersetzung von E.ON mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der IG BCE hat die Große Tarifkommission am heutigen Mittwoch einstimmig das Scheitern der Verhandlungen beschlossen. „Wir werden jetzt umgehend mit der Vorbereitung der Urabstimmung beginnen. Sollten die Arbeitgeber in dieser Zeit kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen, droht zum ersten Mal überhaupt ein unbefristeter Streik in der privaten Energiewirtschaft“, sagte ver.di-Verhandlungsführer Volker Stüber.
Weiterlesen...

 
Spitzengespräch zu Demografie-Tarifvertrag für Lehrer geht weiter

aus sz-online.de, 14.01.2013
Dresden
. Das Spitzengespräch zwischen Sachsens Regierung und den Gewerkschaften für einen neuen Lehrertarifvertrag geht am heutigen Montag in Dresden in die zweite Runde. Die Lehrer hoffen, dass ein konkreter Zeitplan zur Vorbereitung von Verhandlungen für einen Demografie-Tarifvertrag vereinbart werden kann.
Weiterlesen...

 
CSU für Ausweitung des Mindestlohns

aus jungewelt.de, 14.01.2013
Düsseldorf
. Die CSU besteht laut Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) auf einem flächendeckenden und branchenübergreifenden Mindestlohn. Der Leipziger Volkszeitung (Montagausgabe) sagte sie laut Vorabbericht, für die CSU werde es keinen Koalitionsvertrag mehr geben ohne eine abschließende Regelung.
Weiterlesen...

 
Neuselters-Mitarbeiter treten heute in den Warnstreik

aus fnp.de, 14.01.2013
Löhnberg
. NGG-Gewerkschaftssekretär Jürgen Hinzer (re.) schwor die Mitglieder der Neuselters-Belegschaft auf den heutigen Warnstreik ein. Foto: SchäferNGG-Gewerkschaftssekretär Jürgen Hinzer (re.) schwor die Mitglieder der Neuselters-Belegschaft auf den heutigen Warnstreik ein.
Weiterlesen...

 
Eon-Beschäftigte rufen in Niedersachsen zu Warnstreiks auf

aus haz.de, 14.01.2013
Hannover
. Aufgerufen dazu haben die Gewerkschaften Verdi und IG BCE. Sie fordern eine Anhebung der Tariflöhne um 6,5 Prozent. Das aktuelle Angebot der Arbeitgeber von 1,1 Prozent reiche noch nicht einmal aus, um die Inflationsrate auszugleichen, hieß es.
Weiterlesen...

 
Gehaltsunterschiede: GEW kündigt Warnstreiks angestellter Lehrer in Berlin an

aus news4teachers.de, 14.01.2013
BERLIN
. An rund 50 Schulen könne es am 16. und 17. Januar zu jeweils zweistündigen Arbeitsniederlegungen kommen, sagte Tom Erdmann, Sprecher der Berliner Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). In den Streik treten würden allein angestellte Lehrer.
Weiterlesen...

 
Warnstreiks bei Eon in Norddeutschland gestartet

aus nwzonline.de, 14.01.2013
Beim Energieversorger Eon in Norddeutschland haben Warnstreiks begonnen. Die Gewerkschaften Verdi und IG BCE hatten dort sowie an Standorten in Nordrhein-Westfalen und Bayern zu Aktionen aufgerufen. Sie wollen ihren Forderungen nach mehr Gehalt Nachdruck verleihen. Die ins Stocken geratenen Tarifverhandlungen für die rund 30 000 Beschäftigten im Konzern sollen morgen in Hannover weitergehen.
Weiterlesen...

 
Demonstration vor Schlachthof

aus nwzonline.de, 11.01.2013
Westeremstek
. Rund 200 Menschen haben vor dem Vion-Schlachthof gegen den Missbrauch von Werkverträgen, für eine bessere Unterbringung von Arbeitnehmern aus Ost- und Südeuropa und für faire Löhne demonstriert.
Weiterlesen...

 
SLG Spitzke Logistik: Vierte Runde, kaum Bewegung

aus gdl.de, 11.01.2013
Am 10. Januar 2013 trafen sich die GDL und die Spitzke Logistik GmbH (SLG) in Berlin zur vierten Verhandlungsrunde. Zuvor hatte die GDL dem Unternehmen einen Stufenplan zum Erreichen der Vergütung nach dem Flächentarifvertrag BuRa-LfTV/SGV vorgelegt. Nach diesem soll das Tabellenentgelt jährlich um vier Prozent steigen, bis das Entgelt nach BuRa-LfTV/SGV erreicht ist. Zum Schluss soll die jährliche Zuwendung gezahlt werden.
Weiterlesen...

 
Unzureichendes Arbeitgeber-Angebot: ver.di ruft Beschäftigte im E.ON-Konzern zu ganztätigem Warnstreik auf

aus verdi.de, 11.01.2013
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die rund 30.000 Beschäftigten der Unternehmen des E.ON-Konzerns am Montag (14. Januar 2013) zu einem ganztätigen Warnstreik auf – erstmals seit 2008. Die Arbeitgeber hatten in der zweiten Verhandlungsrunde Mitte Dezember 2012 lediglich Entgelterhöhungen von 1,1 Prozent für zwölf Monate angeboten.
Weiterlesen...

 
Tarifforderungen zur Einkommensrunde

aus evg-online.org, 11.01.2013
Am Dienstag findet eine gemeinsame Sitzung der Verbandstarifkommission (VTK) Agv MoVe und der für den BranchenTV SPNV zuständigen Tarifkommission der EVG in Frankfurt am Main statt. Dort sollen die Tarifforderungen zur Einkommensrunde 2013 beschlossen werden.
Weiterlesen...

 
Bauhauptgewerbe: Volles Haus zur Tarifkonferenz

aus igbau.de, 10.01.2013
Regionen Sachsen-Anhalt - Thüringen - Sachsen und Berlin-Brandenburg bereiten Tarifbewegung vor. Kämpferische Stimmung bei den Beschäftigten am Bau. Sie stimmen sich zur anstehenden Tarifbewegung mit einer gut besuchten Tarifkonferenz ein. "Gleicher Arbeit - Gleicher Lohn" ist auf dem riesigen Transparent vor den Fenstern des Konferenzraumes zu lesen.
Weiterlesen...

 
Holz und Kunststoff: Ein Angebot muss her!

aus igmetall-bayern.de, 10.01.2013
Die erste Tarifverhandlung für die holz- und kunststoffverarbeitende Industrie (HVI) endete Mitte Dezember 2012 ohne Ergebnis, die Arbeitgeber wiesen die Forderung der IG Metall als "überzogen" zurück. Am 31. Januar geht es in die zweite Runde - im Vorfeld wird die IG Metall den Arbeitgebern unmissverständlich zeigen, dass ihre Verweigerungshaltung bei den Beschäftigten völliges Unverständnis erzeugt.
Weiterlesen...

 
Ver.di mit Kampfansage: Gewerkschaftschef Abel fürchtet starken Personalabbau

aus welt.de, 10.01.2013
Hamburg
. Die Gewerkschaft Ver.di kündigt mit Beginn der Tarifverhandlungen am 30.Januar massiven Protest an. "Es ist schon extrem widersprüchlich, wenn diejenigen, die propagieren, die Interessen der Arbeitnehmer und ihrer Familien ins Zentrum des politischen Handels zu stellen, gerechte Lohnerhöhungen systematisch bestrafen", sagte Ver.di-Landeschef Wolfgang Abel.
Weiterlesen...

 
Omnibus Verband Nord: Busunternehmen und Gewerkschaft legen Tarifstreit bei

aus abendblatt.de, 10.01.2013
Stormarn
. Der Tarifkonflikt zwischen dem Omnibus Verband Nord (OVN) und der Gewerkschaft Ver.di ist beendet. Die Parteien einigten sich am Dienstag nach monatelangem Streit auf einen Kompromiss. Die Gewerkschaft, die einen einheitlichen Tarifvertrag für Busfahrer in Schleswig-Holstein gefordert hatte, rief während des vergangenen halben Jahres immer wieder zu Warnstreiks auf.
Weiterlesen...

 
Verhandlungen über Tarifvertrag für Klinik-Ärzte - Ärztegewerkschaft Marburger Bund fordert 6 % mehr Geld

aus tv-suedbaden.de, 10.01.2013
Für die über 50.000 Klinik-Ärzte in Deutschland wird heute über einen neuen Tarifvertrag verhandelt. DDie Ärztegewerkschaft Marburger Bund fordert 6 % mehr Geld. Die Arbeitgeberseite lehnt das ab. Außerdem will der Marburger Bund die Arbeitsbelastung seiner Mitglieder senken und eine praxisnahe Arbeitszeit-Regelung finden.
Weiterlesen...

 
Marburger Bund: Verhandlungen über mehr Gehalt für Klinikärzte beginnen

aus business-on.de, 10.01.2013
Düsseldorf
. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund verhandelt ab Donnerstag, um 11.00 Uhr, für die rund 51.000 Mediziner an kommunalen Klinken über einen neuen Tarifvertrag. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat die Forderung nach sechs Prozent mehr Gehalt bereits als "vollkommen abwegig" zurückgewiesen. In der ersten Runde kommen die Verhandlungspartner in Düsseldorf zusammen.
Weiterlesen...

 
 

aus , 10.01.2013

.
Weiterlesen...

 
 

aus , 10.01.2013

.
Weiterlesen...

 
 

aus , 10.01.2013

.
Weiterlesen...

 
Atypische Beschäftigung und Niedriglohnsektor boomen: Arbeit schützt vor Armut nicht

aus igmetall.de, 10.01.2013
Ι Sie füllen im Supermarkt die Regale auf, fahren Taxi oder sitzen im Call-Center am Telefon. Tausende Arbeitnehmer haben einen Vollzeitjob, trotzdem reicht ihr Gehalt nicht bis zum Monatsende. Die Ordnung auf dem Arbeitsmarkt ist aus den Fugen geraten. Arbeit wird zunehmend entwertet. Das wird die IG Metall so nicht hinnehmen.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde 2013: Gewerkschaften drohen mit Arbeitskampf

aus haufe.de, 09.01.2013
Die Gewerkschaften fordern 6,5 % für die Angestellten der Länder, die Arbeitgeber schweigen. Da es bei den Ländern kein Schlichtungsabkommen gibt, kann es schnell zu einem Streik kommen. Die Verhandlungen beginnen am 30.1.2013.
Weiterlesen...

 
Zulieferer von Ford-Werk im belgischen Genk blockieren Fabriken

aus otz.de, 09.01.2013
Im Arbeitskampf um die Schließung des Ford-Werkes im belgischen Genk greifen nun auch die Mitarbeiter von Zulieferfirmen zu rabiaten Mitteln. Im Arbeitskampf um die Schließung des Ford-Werkes im belgischen Genk greifen nun auch die Mitarbeiter von Zulieferfirmen zu rabiaten Mitteln. Streikende von vier Zulieferern blockierten nach Gewerkschaftsangaben am Mittwoch die Zugänge zu ihren Werken, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga meldete.
Weiterlesen...

 
Fauler Zauber gegen Mindestlohn

aus igmetall-bayern.de, 09.01.2013
Die "Initiative neue soziale Marktwirtschaft" (INSM) macht sich nach dem Prinzip "Klotzen statt Kleckern" mit Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für neoliberale Wirtschaftspositionen stark. Die Metallarbeitgeberverbände als Träger der Initiative erhalten für ihr Geld meist einige Aufmerksamkeit - mit der Wirkung allerdings sieht es bisweilen eher peinlich aus.
Weiterlesen...

 
Bilanz 2012: 354 Berufe im Gehalts-Check - 19.500 Besucher beteiligen sich an Online-Umfrage

aus boeckler.de, 09.01.2013
Eine positive Bilanz des abgelaufenen Jahres 2012 zieht das Gehaltsportal www.lohnspiegel.de, das vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. Es bietet inzwischen Informationen zu tatsächlich gezahlten Löhnen und Gehältern in 354 verschiedenen Berufen und Tätigkeiten. Die Website verzeichnete im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Besucher, das sind rund 3.500 am Tag.
Weiterlesen...

 
Baustoffindustrie: Zement- und Dämmstoffindustrie Ost: Tarifverhandlungen beginnen am 5. März

aus igbau.de, 08.01.2013
Der Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten der Zement- und Dämmstoffindustrie Ost wird von uns zum 31. März 2013 gekündigt. Die regionale Tarifkonferenz hat am 7. Januar 2013 in Magdeburg folgende Tarifforderungen beschlossen.
Weiterlesen...

 
Öffentlicher Dienst: CDU warnt vor Folgen möglicher Tarifanhebung

aus welt.de, 08.01.2013
Verhandlungen im öffentlichen Dienst könnten sonst zu Stellenabbau nach dem "Rasenmäherprinzip" führen. Ende Januar beginnen die Tarifverhandlungen für die Angestellten der Länder. Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, die die Tarifverhandlungen führt, will auch für die Mitarbeiter der Hamburger Verwaltung eine Gehaltssteigerung von 6,5 Prozent erstreiten.
Weiterlesen...

 
Öffentliches Säbelrasseln: Gewerkschaften bereiten sich auf Tarifrunde für die Länder vor

aus tagblatt.de, 08.01.2013
Köln
. Die Gewerkschaften im öffentlichen Dienst laufen sich für die diesjährige Tarifrunde warm. Da bietet die Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes (dbb) in Köln erste Gelegenheit für ein öffentliches Säbelrasseln. Dennoch nutzte der neue dbb-Chef Klaus Dauderstädt den Auftakt gestern erst einmal für eine Klarstellung: "Ich bin kein Mitglied einer politischen Partei."
Weiterlesen...

 
Öffentlicher Dienst: Jäger will Steuern erhöhen, um Streik zu verhindern

aus derwesten.de, 07.01.2013
Köln
. Beamte und Angestellte der Länder fordern 6,5 Prozent mehr Lohn. Wer soll das bezahlen? Schon jetzt gibt es Unterschiede zwischen armen und reichen Bundesländern. Womöglich legen nun auch verbeamtete Lehrer ihre Arbeit nieder. Am generellen Streikverbot für Beamte soll aber nicht gerüttelt werden.
Weiterlesen...

 
Tarifchronik

aus boeckler.de, 07.01.2013
Die Tarifrunde 2013 beginnt, die ersten Forderungen liegen auf dem Tisch. So fordert ver.di für den öffentlichen Dienst (Länder) eine Tarifsteigerung von 6,5 %. Unterstützung erhalten die Gewerkschaften von prominenten Ökonomen. Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Professor Gert Wagner sprach sich für Lohnerhöhungen von im Schnitt 4 % und mehr aus.
Weiterlesen...

 
Zweite Gehaltslinie in den Betrieben

aus dialog.igmetall.de, 07.01.2013
Anfang Januar legte die Bundesagentur für Arbeit die aktuellen Zahlen des Arbeitsmarktes vor. Auf den ersten Blick stellt stellt sich die Entwicklung durchaus positiv dar, was prompt für laut vorgetragene Zufriedenheit in der Politik sorgte. Schamvoll verschwiegen hingegen wird oft die Kehrseite dieser Medaille - die ungebremste Zunahme unsicherer und prekärer Beschäftigung.
Weiterlesen...

 
Ver.di ruft zu Warnstreik in Hamburger Hallenbad auf - Forderung nach 7,7 Prozent mehr Gehalt

aus welt.de, 07.01.2013
Hamburg
. Wegen des Tarifkonflikts bei Bäderland Hamburg ruft die Gewerkschaft ver.di für Dienstag (8. Januar) zu einem Warnstreik im Hallenbad St. Pauli auf. Weitere Arbeitsniederlegungen der 500 Beschäftigten in den 27 Hallen- und Freibädern in Hamburg könnten folgen, sagte ein ver.di-Sprecher am Montag.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde 2012/2013: Kündigungstermine

aus boeckler.de, 07.01.2013
Die Tarifrunde 2012 geht langsam in die Schlussphase: In einigen Bereichen wird in den kommenden Wochen und Monaten noch verhandelt. Dazu gehören unter anderem die Landwirtschaft, die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie und Teile des privaten Verkehrsgewerbes. Doch dann richtet sich die Aufmerksamkeit bereits auf die Tarifrunde 2013.
Weiterlesen...

 
Öffentlicher Dienst: Beamtenbund rüstet zur Tarifrunde

aus usinger-anzeiger.de, 07.01.2013
Köln
- In Köln beginnt heute die Jahrestagung des Beamtenbundes. Im Mittelpunkt stehen dabei die ab Ende Januar anstehenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder. Dabei geht es um die Gehälter von rund einer Million Krankenschwestern, Polizisten, Feuerwehrleuten und Verwaltungsangestellten.
Weiterlesen...

 
Verpackungshersteller Neupack: Arbeitskampf eskaliert: Attacken auf polnische Streikbrecher

aus abendblatt.de, 07.01.2013
Hamburg
. Mit dem Frieden während der Weihnachtszeit ist es jetzt vorbei. Der Streik beim Hamburger Verpackungshersteller Neupack mit 200 Mitarbeitern in Hamburg und Rotenburg/Wümme ist in den dritten Monat gegangen. Tag und Nacht halten die Streikenden Wache vor der Firmenzentrale in Stellingen. Das Unternehmen und die Streikenden beschuldigen sich derzeit gegenseitig, zur Eskalation beizutragen.
Weiterlesen...

 
Pflegekräften steht Mindestlohn auch im Bereitschaftsdienst zu

aus aachener-zeitung.de, 07.01.2013
Stuttgart
. Den gesetzlich vereinbarten Mindestlohn müssen Arbeitgeber Pflegekräften nicht nur zahlen, wenn sie voll arbeiten. Vielmehr haben diese auch im Bereitschaftsdienst einen Anspruch darauf. Das hat das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg entschieden (Az.: 4 Sa 48/12). Auf das Urteil weist der Deutsche Anwaltverein hin.
Weiterlesen...

 
Verdi lobt ING-Diba-Tarifvertrag

aus moz.de, 05.01.2013
Frankfurt/Main
- Die Direktbank ING-Diba setzt mit einem neuen Tarifvertrag nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi Maßstäbe für die Finanzbranche in Deutschland. Der seit 1. Januar geltende "Zukunftstarifvertrag" schreibt etwa einen Anspruch auf Zuschüsse des Arbeitgebers für die Betreuung von Kleinkindern und die Pflege Angehöriger von jeweils bis zu 150 Euro fest.
Weiterlesen...

 
Stadt Willich: Von Fluch und Segen der Mini-Jobs

aus rp-online.de, 04.01.2013
Auch das Lohnniveau war Thema bei der gestrigen Betrachtung des hiesigen Arbeitsmarkts. Der Trend der vergangenen zehn Jahre zeige nach unten, erklärte Ralf Köpfe, Vorsitzender des DGB-Kreisverbands Krefeld. Viele seien im Niedrigleistungssektor beschäftigt und müssten mit weniger als 1890 Euro im Monat auskommen. "Das ist für uns nicht akzeptabel", erklärte der Gewerkschafter.
Weiterlesen...

 
Tarifrunde im Öffentlichen Dienst: Beamtenbund-Chef: Notfalls zum Streik bereit

aus haz.de, 04.01.2013
Berlin
. „Wenn sich die Arbeitgeber nicht bewegen, wird das für die Länder eine unangenehme Runde werden“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Die Gewerkschaften seien notfalls auch zur Urabstimmung und zum Streik bereit.
Weiterlesen...

 
Bayern: SPD will Mindestlohn bei Staatsaufträgen

aus sueddeutsche.de, 03.01.2013
München
- Wenigstens der Staat selbst soll bei seinen Ausschreibungen Mindestlöhne von 8,50 Euro brutto garantieren. Das fordert die Landtags-SPD in einem neuen Vorstoß für ein bayernweites Vergabegesetz. Nur Unternehmen, die ihren Beschäftigten mindestens diesen Stundensatz zahlen, sollten künftig bei öffentlichen Aufträgen des Staates und der Kommunen zum Zuge kommen dürfen.
Weiterlesen...

 
Streikende: Tarifeinigung bei Schwaben Mobil

aus swp.de, 03.01.2013
Ulm. Für die Fahrer und Fahrerinnen der Schwaben Mobil Nahverkehr Service GmbH im Betrieb Ulm geht ein mehrere Monate andauernder Konflikt zu Ende. Am Donnerstag haben sich Schwaben Mobil und ver.di auf einen Tarifvertrag geeinigt, der Lohnerhöhungen in zwei Stufen vorsieht sowie verbesserte Arbeitsbedingungen.
Weiterlesen...

 
Tarifkonflikt im Nahverkehr ist beendet

aus augsburger-allgemeine.de, 03.01.2013
Ulm
. Wie Verdi mitteilte, werden jetzt die Gewerkschaftsmitglieder über die Annahme des Tarifergebnisses abstimmen. „Eine lange Auseinandersetzung ist zu Ende, jetzt freuen wir uns über einen guten Tarifabschluss“ sagte Maria Winkler, Geschäftsführerin des Verdi-Bezirks Ostwürttemberg-Ulm. Der Streik ist vorbei, die Busse rollen wieder.
Weiterlesen...

 
Einkommensrunde 2013: dbb Truck tourt im Januar durch sechs Städte

aus dbb.de, 02.01.2013
Ab dem 24. Januar 2013 tourt der dbb Truck im Vorfeld der Einkommensrunde 2013 für die Beschäftigten der Bundesländer durch Deutschland. In sechs Städten wird damit vor Beginn der Verhandlungen am 31. Januar 2013 in Berlin über die Forderungen der Beschäftigten informiert und um die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger geworben.
Weiterlesen...

 
Österreich: ÖBB-Caterer wehrt sich gegen die Lohn-Vorwürfe

aus tt.com, 01.01.2013
Wien
– Nach dem Vorwurf des Lohndumpings beim ÖBB-Catering wehrt sich nun das Do&Co-Tochterunternehmen „Henry am Zug“: Es wies die Vorwürfe der Gewerkschaft vida bezüglich der Arbeitsbedingungen von Catering-Mitarbeitern in ÖBB-Zügen zurück. Betriebsrätin Ida Fleissner hatte kritisiert, dass rund die Hälfte der Cateringmitarbeiter nach ungarischem Kollektivvertrag angestellt sei und lediglich zwischen 450 und 600 Euro verdienen würde.
Weiterlesen...

 
Beamtenbund-Chef regt gemeinsame Tarifverhandlungen mit Bund, Ländern und Kommunen an

aus dradio.de, 01.01.2013
Der neue Vorsitzende des Deutschen Beamtenbundes, Dauderstädt, befürwortet im öffentlichen Dienst künftig gemeinsame Tarifgespräche für Bund, Länder und Kommunen. Vor den Ende Januar beginnenden Verhandlungen für die Beschäftigten der Länder sagte Dauderstädt der Nachrichtenagentur afp, die Gewerkschaft wolle keine Zwei-Klassen-Gesellschaft.
Weiterlesen...

 
 

| Homepage | nach oben | zurück | Kontakt |

(C) 1998 - 2013 - 15 Jahre SoliServ - Betriebsvereinbarungen & Tarifverträge & Community

Hosting by KOELN-ONLINE.de

Ranking-Hits