Solidarität-Seite
Update: Mittwoch, 15 März, 2017 11:22
Gesamtübersicht der Pressemeldungen
 
 
H&M will einen Betriebsrat loswerden, mal wieder

aus verdi.de, 27.06.2013
Der erfahrene Betriebsratsvorsitzende Damiano Quinto arbeitet seit 14 Jahren beim Modekonzern H&M in Trier. Nun liegt ihm der vierte Antrag zur fristlosen Kündigung vor. In dem Kündigungsschreiben heißt es, er habe als Beisitzer der Einigungsstelle nicht die wirtschaftlichen Interessen der Firma H&M vertreten.
Weiterlesen...

Bitte unterstützt den Kollegen mit eurer Solidarität und unterschreibt die Petition, vielen Dank für euer mitwirken, bei change.org.

 
Rhenus Logistics AG in Mannheim..

aus work-watch.de, 18.02.2013
Sebastian Cano ist Betriebsrats mitglied bei Rhenus Logistics Mannheim, einer Niederlassung des Logistikweltkonzerns Rhenus mit 19.000 Beschäftigten. Im Logistikzentrum Mannheim versuchte die Geschäftsleitung, den ihnen mißliebigen Interessenvertreter seit Jahren mit Abmahnungen und schließlich einer fristlosen Kündigung zu zermürben. Doch Sebastian Cano gewann 2012 seinen Kündigungsschutzprozess — mit aktiver Unterstützung von verdi, die schon damals für Solidarität mit Cano warb.
Weiterlesen...

 
Seit dem 01.02.2013 ist die Westfälische Rundschau eine Zeitung ohne eigene Redaktion

aus soliserv.de, 19.02.2013
Dortmund
. Die überwiegende Mehrheit der Beschäftigten ist seit dem 01.02.2013 von der Arbeit freigestellt. Die Arbeit in fast allen Lokalredaktionen ist eingestellt. Mit Kündigungen rechnen wir in den nächsten zwei Wochen. Dem Betriebsrat liegen bereits zahlreiche Anhörungen zu Kündigungen vor. Der Betriebsrat ringt darum, dass konzerninterne Bewerbungen von (ex-)WR-Beschäftigten künftig bevorzugt werden. Ein Programmhinweis: Am Dienstag, den 5.3.2013 um 19 Uhr veranstaltet der WDR ein Stadtgespräch im Harenberg-Center in Dortmund am Hauptbahnhof. Der Eintritt ist frei. Diskutanten sind Christian Nienhaus (Geschäftsführer WAZ Mediengruppe), Prof. Ulrich Pätzold (Medienwissenschaftler) und Guntram Schneider (NRW-Arbeitsminister). PDF-Datei hier...
Weiterlesen...

 
3. März 2013: Opel-Solidaritätsfest - Rund um den Bochumer Rathausplatz und Boulevard

aus wir-gemeinsam.eu, 19.02.2013
Bochum
. Beginn 11.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, anschließend bis 17.00 Uhr ein buntes Solidaritätsprogramm. Opel-Vorstand wollte das Fest verhindern - Jetzt erst Recht - Die Vorbereitungen laufen - Täglich kommen neue Solidaritätserklärungen - Bochumer Unternehmen zeigen Flagge und werben für unser Fest - Journalisten wollen weltweit berichten.
Weiterlesen...

 
Erfolgreiche Klage des Betriebsrats Helmut Schmitt - nora systems und Betriebsratsmitglied Schmitt schließen Vergleich

aus kommunalinfo-mannheim.de, 20.12.2012
Mannheim
. Im Kündigungsschutzverfahren zwischen Helmut Schmitt und nora systems sowie im Verfahren um den Ausschluss von Schmitt aus dem Betriebsrat des Unternehmens konnte auf Basis eines Vergleichsvorschlags des Arbeitsgerichts Mannheim eine Einigung erzielt werden.
Weiterlesen...

 
So nicht, Helios! Wir sagen NEIN ...

aus Soliserv.de, 03.12.2012
... zur beabsichtigten Kündigung von 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Helios Konzerns am Standort Wuppertal und JA zur Verantwortung des größten Krankenhauses unserer Stadt für seine Patienten und für seine Mitarbeiter. Das Wuppertaler Helios Klinikum beabsichtigt einen Teil seiner Dienstleistungstochter DLK zu schließen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen Essen und Wäsche auf die Stationen und holen Gebrauchtes ab, sie sorgen für die reibungslose Sterilisation von notwendigen OP-Instrumenten, sie arbeiten im Lager.
Weiterlesen...

 
Für den Erhalt der Frankfurter Rundschau -Solidarität mit den Beschäftigten

aus Soliserv.de, 23.11.2012
Bereits über ein Jahrzehnt hinweg haben die Beschäftigten mit Einkommenseinbußen und einem massiven Arbeitsplatzabbau ihren Beitrag zum Erhalt des Druck- und Verlagshauses und damit zum Erhalt der Frankfurter Rundschau (FR) geleistet. Von den ehemals 1.600 Arbeitsplätzen vor 10 Jahren gibt es heute nur noch 500. Nun wurde ein Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt, weil die beiden Hauptgesellschafter DuMont Schauberg und DDVG keine Mittel mehr zur Verfügung stellen wollen.
Das FR-Solidaritäts-Abo (PDF-Datei) könnt ihr hier bestellen.
Weiterlesen...

 
Auch dapd-Tochter Sipa in Frankreich droht Insolvenzverfahren

aus zeit.de, 23.11.2012
Paris
. Nach der Insolvenz bei der Nachrichtenagentur dapd in Deutschland ist nun auch ihre französische Tochter Sipa von der Pleite bedroht. Vor dem Pariser Handelsgericht werde am 6. Dezember eine Anhörung zur Sipa-Gruppe stattfinden, bei der über die Einsetzung eines Insolvenzverwalters entschieden werden solle, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag in Paris aus Sipa-Gewerkschaftskreisen.
Weiterlesen...

 
nora systems: Solidarität mit dem gekündigten Betriebrat Helmut Schmitt!

aus rf-news.de, 25.09.2012
In einem Aufruf eines Solidaritätskreises wird die Öffentlichkeit informiert und zu einer Solidaritätsveranstaltung eingeladen:"Helmut Schmitt ist seit über 30 Jahren Betriebsrat beim Weinheimer Bodenbelaghersteller nora systems (früher Freudenberg) und Vorsitzender der Ortsgruppe Weinheim der Gewerkschaft IG BCE.
Weiterlesen...

 
BWPost: Branka muss bleiben! - Fristlose Kündigung der Betriebsrätin

aus branka-muss-bleiben.blogspot.de, 05.09.2012
Stuttgart
. ver.di Stuttgart kritisiert die BWPost wegen der fristlosen Kündigung der Betriebsrätin Branka. Zwischenzeitlich hat sich ein Solidaritätskomitee gebildet, das die Betriebsrätin im Kampf gegen ihre Kündigung unterstützt. Zahlreiche Betriebs-, Personalräte und Personen des öffentlichen Lebens haben die BW Post schriftlich aufgefordert die Kündigung zurück zu nehmen.
Weiterlesen...

 
nora systems: Solidarität mit Betriebsrat Helmut Schmitt

aus kommunalinfo-mannheim.de, 19.07.2012
Mannheim.
Im Jahr 2007 sollte die damalige Freudenberg Bausysteme KG (heute: nora systems GmbH) an einen Konkurrenten verkauft werden. Dies hätte unweigerlich Arbeitsplätze gekostet. Mit massiven Protesten und Torblockaden gelang es der Belegschaft, dies zu verhindern. Seit 2008 sind deshalb die Finanzinvestoren Capiton und L-EA Eigentümer von nora systems.
Weiterlesen...

 
Solidarität mit den Arbeiterinnen von Maredo in Frankfurt am Main! - JW zu Maredo als "bester Arbeitgeber"
aus maredosolidaritaet.blogsport.de, 13.04.2012
Hamburg - Die Hamburger Gesellschaft Faktenkontor hat ein Näschen für Absurditäten. Die Unternehmensberatung (Firmenmotto: »Wir machen Marktführer!«) kürte ausgerechnet die Steakhauskette Maredo zu »Berlins bestem Arbeitgeber«. Der von den Initiatoren als »wissenschaftliches Benchmarking« bezeichnete Titel gründet auf der Befragung von Mitarbeitern über die Personal- und Führungspolitik ihrer Chefs.
Weiterlesen...
 
Kämpferische Solidaritätsdemo für das Betriebsratsmitglied Zabit Cumcu

aus news.de, 19.02.2011
Oberhausen. Am Samstag, dem 19. Februar 2011, führte der Solikreis "Gemeinsam sind wir stark" für den kämpferischen Betriebsrat Zabit Cumcu zusammen mit anderen Kräften eine kämpferische Kundgebung und Demonstration mit ca. 150 bis 200 Teilnehmern in der Innenstadt von Oberhausen-Sterkrade gegen politische Kündigungen und Maßregelungen durch...
Weiterlesen...

 
Rechte IGM-Führer wollen Solidarität mit Zabit Cumcu sabotieren

aus rf-news.de, 03.01.2011
Oberhausen -
Der IG-Metall-Vertrauenskörper von Thyssen-Nirosta in Krefeld hatte sofort nach Bekanntmachung über das Internet das Flugblatt des Solikreises "Gemeinsam sind wir stark" gegen die geplante fristlose Kündigung des Kollegen Zabit Cumcu, Betriebsrat bei MAN Turbo&Diesel in Oberhausen, auf seiner Homepage veröffentlicht...
Weiterlesen...

 
Aufruf: Mediamarkt vom 27.11.2010

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,
Hallo liebe Solis,

ich übersende euch Informationen unseres Kollegen Dirk Nagel, der die Betriebsratswahlen bei Media Markt im Euroindustriepark in München unterstützt hat. Wenn ihr die Liste der Behinderungen durch den Arbeitgeber aufmerksam lest, werdet ihr wahrscheinlich entsetzt sein. Ich bin es auch. Außerdem finde ich es eine Sauerei, dass Media Markt Betriebsratskandidaten gekündigt hat.

Was Ihr aber auf jeden Fall machen solltet den beigefügten Solidaritätsbrief zu unterschreiben und an die Media Saturn Holding GmbH in Ingolstadt zu senden.

Außerdem bitte ich Euch, dieses e-mail über eure Verteiler möglichst breit weiterzuleiten.

Im Namen der Kolleginnen und Kollegen von Media Markt danke ich Euch recht herzlich für die Unterstützung.

Lieben Gruß

Klaus

Solidaritätsbrief Betriebsratswahl Media-Markt
 (PDF-Datei, 13 kb)

Übersicht von Behinderungen der BR-Wahlen beim Media Markt München "Euro-Industriepark"
(PDF-Datei, 82 kb)

 
 

| Homepage | nach oben | zurück | Kontakt |

(C) 1998 - 2017 - 19 Jahre SoliServ - Betriebsvereinbarungen & Tarifverträge & Community

Hosting by KOELN-ONLINE.de

Ranking-Hits