Update: 9 April, 2013 9:25
Zurück zur SoliServ (Hauptseite!)
 

SoliServ-Forum | Arbeitsrecht 2013

vom 14. - 16. Mai 2013 in Berlin
im
Crowne Plaza, Berlin City Centre

 

logo
   

DER ANLASS:
Es wird zum Angriff auf den Datenschutz geblasen. Im Oktober 2012 hatte der Innenminister Hans-Peter Friedrich zu seiner Tagung »Datenschutz im 21. Jahrhundert« eingeladen. Über 400 Personen versammelten sich in Berlin. Vertreten war jeder erdenkliche Lobbyverband Deutschlands, dem es in diesen Tagen ein Anliegen ist, den deutschen und europäischen Datenschutz­maßstäben ein für alle Mal den Garaus zu machen.
Eine überschaubare Minderzahl an Verbraucherschützern, Wissenschaftlern und Datenschutzbeauftragten sah fassungslos zu, als der Vertreter eines amerikanischen Anwaltsbüros mit rhetorischer Exzellenz polterte, dass man doch endlich Schluss machen solle mit dem Datenschutz, so schrieb Zeit-Online, und weiter: Es koste schlichtweg zu viel Geld, die Menschen nach ihrer Einwilligung in die Verarbeitung ihrer Daten zu fragen, ihnen ein Recht auf Widerspruch zu geben oder gar das Recht auf Löschung ihrer Daten einzuräumen. Unternehmen sollten die Datenverarbeitung nur von Kosten- und Nutzenabwägungen statt von überalterten ethischen Prinzipien abhängig machen.

DAS ZIEL:
Überalterte ethische Prinzipien und überholte Grundrechte? Sicher nicht für Betriebs- und Personalräte. Gemeinsam wollen wir Lösungen und Antworten auf die Fragen finden: Wie stellen sich neue und dringende Rechtsfragen des Arbeitsrechts? Wie geht es in den Betrieben und Behörden weiter, wenn die zukünftige EU-Datenschutzverordnung kommt? Wie wird unser Persönlichkeits­recht am Arbeitsplatz geschützt?

   
logo
   

DAS ANGEBOT:
Mit unserer Tagung wollen wir aktuell und mit namhaften Experten über technische Entwicklungen in Unternehmen, Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen konkrete Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretungen, so z. B. Datenschutztipps, Individualarbeitsrecht, Mitbestimmungsrechte, Erfahrungen aus Einigungs­stellen und Hinweise für Betriebsvereinbarungen.

Wir dürfen die Kontrolle über unsere Daten nicht verlieren!

   

Das Programm

DIENSTAG Arbeitsrecht und Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt
   
11.00 Uhr Ankunft, Ausgabe der Unterlagen
   
12:00 Uhr Imbiss
   
12.30 Uhr Matthias Wilke, dtb Kassel
Begrüßung | Arbeitsrecht, Datenschutz und IT: Die Lücke schließen
   
13.00 Uhr

Prof. Dr. Rainer W. Gerling, Datenschutzbeauftragter/IT-Sicherheitsbeauftragter der Max-Planck-Gesellschaft
BYOD: Arbeitsrechtliche und datenschutzrechtliche Fallstricke vermeiden! Ein Fallbeispiel
– Bring Your Own Devices (BYOD): Verbieten oder gestalten?
– Sicherheitsrisiken und Maßnahmen der Datensicherheit
– Haftungs-, Straf- und Datenschutzrecht: Was tun?

   
14.00 Uhr Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Professor für Wirtschafts– und Arbeitsrecht, Uni Bremen
E-Mail und Internet – Privatnutzung im Unternehmen regeln
– Unternehmen als TK-Provider
– aktuelle Rechtslage (LAG/BAG) Fernmeldegeheimnis
– Kontrollen bei dienstlicher und privater Nutzung: Betriebsvereinbarung und Einwilligung
   
15.00 Uhr

Kaffeepause

   
15.30 Uhr

Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser, Security Engineering Group – TU Darmstadt
Datensicherheitsrisiken
– bei der Nutzung privater Geräte für das Unternehmen
– bei der mobilen Nutzung unterwegs
– aktuelle Trends

   
19.15 Uhr Abendessen
   
20.15 Uhr Geburtstagsfeier: 15 Jahre SoliServ
   
MITTWOCH Datenschutzrecht im 21. Jahrhundert
   
9.00 Uhr

Parallele Fachforen

   
 
FACHFORUM 1 FACHFORUM 2 FACHFORUM 3
Arbeitsrecht:
Gesundheitsdaten
Datenschutzrecht:
Ein Fallbeispiel
Beschäftigtendaten
und Social Media
     
Arbeitsmedizinische/sonstige Untersuchungen David gegen Goliath Social Media und Datenschutz
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeverordnung
  • Eignungsuntersuchungen
  • Datenschutz und Betriebsarzt
  • Drogenscreenings, Bluttests
  • Facebook und Rechte der Betroffenen
  • Erfahrungen mit Aufsichtsbehörden in Europa. Was muss sich ändern?
  • Datenschutzgrundverordnung
    in der EU
  • Mut zur Gegenwehr
  • private und dienstliche Nutzung
  • Unternehmensvorgaben
  • aktuelle Rechtsprechung
  • Aufgaben der Datenschutzbeauftragten
Dr. Eberhard Kiesche, AoB Bremen
Gesundheits- und Datenschutz­
berater
Maximilian Schrems,
Europe-versus-Facebook
Heidi Schuster,
Max-Planck-Gesellschaft
     
Gesundheitsdaten und
Betriebs-/Personalrat
Schadensersatz bei
Datenschutzverstößen
Social Media Guidelines,
Betriebsvereinbarungen
  • Besondere Arten von Daten
  • Gesundheitsdaten im betrieblichen Eingliederungs­management
  • Vertraulichkeit von Gesundheitsdaten
  • Fragerecht des Arbeitgebers
  • Einführung in das Schadensersatzrecht
  • Erste Rechtsprechung
  • Unterstützung des AN durch den Betriebsrat?
  • Beweisverwertungsverbot/
    Schadensersatz
  • Dienstleistungen der Hans-Böckler-Stiftung
  • Archiv Betriebliche Vereinbarungen
  • Fallstudien und Best Practises
  • Handlungsempfehlungen
Prof. Dr. Benedikt Buchner,
Uni Bremen
Thomas Ebinger, LL.M.,
Fachanwalt für Arbeitsrecht,
Berlin
Dr. Silke Greve, Kompetenzzentrum f.
Beschäftigten­datenschutz
(kfb), Uni FfM
Moderation
Prof. Dr. Wolfhard Kohte.
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Moderation
Hajo Köppen,
Techn. Hochschule Gießen
Moderation
Eva-Maria Stoppkotte, verantwortliche Redakteurin Arbeitsrecht im Betrieb
   
12.30 Uhr Mittagessen
   
14.00 Uhr

Prof. Dr. Thomas Hoeren, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Uni Münster
Datenschutzrecht im 21. Jahrhundert: Neues aus Brüssel und Berlin?
– EU-Datenschutzgrundverordnung
– Grundlegende Änderungen des Datenschutzrechts?
– Zukunft der Datenschutzbeauftragten
– Betriebs- und Dienstvereinbarung als „andere Rechtsvorschrift?“

   
15.30 Uhr Kaffeepause
   
16.00 Uhr Gerrit Wiegand/Jens Mösinger, mainis IT-Service GmbH
Hilfe – ich bin nackt! Was das WLAN über mich verrät.
   
18.00 Uhr

Ulrike Schramm-de Robertis
Lesung: Ihr kriegt mich nicht klein!

   
19.30 Uhr Abendessen (anschließend Kabarett mit Bernd Gieseking)
   
DONNERSTAG Wie geht es weiter mit dem Beschäftigtendatenschutz?
   
9.00 Uhr Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs (CCC)
Datenschutz in Europa und technische Entwicklungen
– Was ist Selbstdatenschutz bzw. Privacy by design and default?
– Staatstrojaner, Grundrecht auf Integrität und Unverletzlichkeit informationstechnischer Systeme
   
9.30 Uhr Prof. Franz Josef Düwell, Vorsitzender Richter a.D. am Bundesarbeitsgericht, Uni Konstanz
Beweisverwertungsverbot
– BAG und Videoüberwachung
– unzulässige Datenverarbeitung und Kündigungen
– Weitergabe von Daten des Arbeitgebers an die Arbeitnehmervertretung
– Konsequenzen für Betriebs-/Dienstvereinbarungen der Zukunft
   
10.00 Uhr Claus Kiesewalter, Betriebsrat STRABAG PFS
Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz – Theorie und betriebliche Praxis
   
10.30 Uhr Kaffeepause
   
11.00 Uhr Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz a.D.
Die Zukunft des Arbeitsrechts in der digitalen Welt
   
11.30 Uhr Die Zukunft des Datenschutzes in der digitalen Welt
   
12.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz im 21. Jahrhundert
Es diskutieren: Constanze Kurz, Prof. Franz Josef Düwell, Claus Kiesewalter, Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin. Moderation: Olaf J. Lutz, verantwortlicher Redakteur CuA (Computer und Arbeit)

   
13.15 Uhr

Mittagsimbiss

   
14.15 Uhr Open Space Fachgespräche mit verschiedenen Experten
   
15.15 Uhr Tagungsende
   
 
Veranstalter:

dtb – Datenschutz- und Technologieberatung
Theaterstraße 1
34117 Kassel

SoliServ, Köln

   
Informationen:

Tel. (05 61) 70 575 70,
Fax (05 61) 70 575 71

info@dtb-kassel.de
www.dtb-kassel.de

   
Termin: 14. - 16. Mai 2013
   
Seminarort:

Crowne Plaza, Berlin City Centre
Nürnberger Str. 65, 10787 Berlin

   
Seminarkosten: 998 €
   
Frühbucherrabatt: 948 € (Anmeldung bis 05. April 2013)
   
Unterkunft: ca. 215 €
   
Tagungspauschale: ca. 230 € (inkl. Verpflegung)
  (alle Preise zzgl. MwSt.)
   
  Flyer zum soliserv-Forum logo (3,7 MB)   [Änderungen vorbehalten]
  Faxanmeldung logo (695 kb)
   
 

Wichtige Hinweise für Betriebs-/Personalräte
Die Themen der Veranstaltung erfüllen die vom Bundesarbeitsgericht gestellten Anforderungen an die §§ 37.6 BetrVG, 46,6 BPersVG bzw. der entsprechenden Landespersonalvertretungsgesetze. Ihr Arbeitgeber muss Sie daher nach Beschlussfassung im Betriebs- oder Personalrat von Ihrer beruflichen Tätigkeit unter Fortzahlung der Bezüge freistellen und, da auf dem Seminar erforderliche Kenntnisse im Sinne des BetrVG vermittelt werden, die Kosten der Maßnahme gemäß § 40.1 BetrVG (und entsprechend B/LPersVG) tragen.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an: (05 61) 70 575 70

   
 
  

(C) 1998 - 2013 - 15 Jahre SoliServ - Betriebsvereinbarungen & Tarifverträge & Community

Hosting by KOELN-ONLINE.de

Ranking-Hits