Meldungen zum Datenschutz - 2013
Update: Mittwoch, 19 Juni, 2013 13:07
Gesamtübersicht der Pressemeldungen
 
 
EU-Datenschutzbeauftragter warnt vor Lobbydruck

aus datenschutz.de, 31.05.2013
Der EU-Datenschutzbeauftrage Peter Hustinx ermahnte bei der Vorstellung seines Jahresberichts 2012 die europäischen Gesetzgeber, den „unangemessenen Druck“ seitens Wirtschaft und Drittstaaten im Reformprozess der datenschutzrechtlichen Grundlagen abzuwehren.
Weiterlesen...

 
Profile bei Internet-Diensten nur schwer zu löschen

aus datenschutz.de, 31.05.2013
Laut einer Stichprobe des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) ist es nach wie vor nicht leicht, Profile bei Online-Diensten zu löschen. Nur 8 von 19 geprüften Plattformen bieten eine Löschfunktion dort an, wo sie Nutzer erwarten würden, nämlich in den Kontoeinstellungen oder Profilinformationen.
Weiterlesen...

 
Dänemark: Internetüberwachung bringt nichts für Ermittlungen

aus datenschutz.de, 31.05.2013
Einem Bericht des dänischen Justizministeriums zufolge ist Internetüberwachung gerade bei der Aufklärung von Straftaten wenig hilfreich. Die von den Internet-Providern gelieferten Daten habe die Polizei in Dänemark nicht auswerten können.
Weiterlesen...

 
Xbox Kinect: Totale Kontrolle ohne Ausweg

aus futurezone.at, 23.05.2013
Während Datenschützer noch über die Gefahren der Datenbrille Google Glass diskutieren, ist schon die nächste Überwachungstechnik im Anmarsch. Das neue Kinect, das mit Xbox One ab Herbst ausgeliefert wird, übertrifft in punkto Sensorik und Datenerfassung alle bisherige Wohnzimmer-Technik. Im positiven, wie auch negativen Sinn.
Weiterlesen...

 
Diskussion: qtalk zum EU-Datenschutz mit Jan Albrecht

aus futurezone.at, 23.05.2013
Am Donnerstag findet im Sitzungssaal der Akademie der Wissenschaften eine Diskussion mit dem grünen Berichterstatter der EU-Datenschutzverordnung, Jan Philipp Albrecht, statt. Er wird über massives Lobbying sowie den aktuellen Stand der Dinge sprechen.
Weiterlesen...

 
Datendiebstahl: Möglicherweise 22 Millionen Login-Daten bei Yahoo entwendet

aus datenschutz-praxis.de, 22.05.2013
Mit Yahoo ist eines der weltweit größten Internet-Unternehmen Opfer einer Attacke auf seine Nutzerdaten geworden. Yahoo schafft sich in die Schlagzeilen: Nach dem Tumblr-Kauf für kolportierte 1,1 Milliarden US-Dollar wurde bekannt, dass das international aktive Internet-Portal aus Kalifornien wohl Opfer eines Cyberangriffs geworden ist.
Weiterlesen...

 
Datenschutz-Grundverordnung: Chaos Computer Club fürchtet Datenschutzauflösung durch EU

aus golem.de, 22.05.2013
In einem offenen Brief an Innenminister Friedrich wird kritisiert, dass Deutschland sich in der EU dafür einsetzt, das heutige Datenschutzniveau weiter abzusenken. Verschiedene digitale Bürgerrechtsorganisationen haben aus EU-Verhandlungskreisen erfahren, dass deutsche Regierungsvertreter sich bei der geplanten EU-Datenschutzgrundverordnung für eine Verringerung des Datenschutzes einsetzen.
Weiterlesen...

 
Initiativen gegen «weichgespülten» Datenschutz in der EU

aus europeonline-magazine.eu, 22.05.2013
Berlin
- Mehrere Initiativen und Organisationen haben Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich aufgefordert, bei der geplanten Neuregelung des Datenschutzes in der EU keine Abschwächung des deutschen Standards hinzunehmen.
Weiterlesen...

 
Datenschutz: Die Europäische Ermittlungsanordnung

aus datenschutzbeauftragter-online.de, 22.05.2013
In Brüssel steht eine europaweit vollstreckbare Ermittlungsanordnung in Strafsachen zur Diskussion. Sie soll die Rechtshilfe bei Ermittlungsmaßnahmen zwischen den Mitgliedstaaten vereinheitlichen und effizienter gestalten. Kritiker befürchten den Untergang von Grundrechtsgarantien und ein Absenken der strafprozessualen Mindeststandards in Europa.
Weiterlesen...

 
"Clueful": Tool bewertet Datenschutz bei Android-Apps

aus derstandard.at, 22.05.2013
Der Sicherheitssoftware-Entwickler BitDefender hat ein neues Tool für Android entwickelt. Dieses scannt Anwendungen auf Smartphone und Tablet nicht nach Malware, sondern nimmt sie in Sachen Datenschutz und Privacy unter die Lupe. Der WebStandard hat das Programm einem kurzen Hands-on unterzogen. Weiterlesen...

 
Datenschutz: Einfach. Stark. – Offener Brief an Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich

aus netzpolitik.org, 22.05.2013
Verschiedene Organisationen haben heute unserem Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich einen Offenen Brief zur EU-Datenschutzreform geschickt. Der Tenor ist, dass Friedrich nicht nur erzählen soll, dass ihm Datenschutz wichtig ist, sondern dass er auch einfach diesen durchsetzen soll. Der Offene Brief mit dem Titel “Datenschutz: Einfach. Stark.” wird u.a. unterstützt von Chaos Computer Club eV, Digitalcourage eV, Digitale Gesellschaft und Campact! und kann hier mitgezeichnet werden.
Weiterlesen...

 
BKA zahlt für Einsicht in den Quellcode des Staatstrojaners

aus datenschutz.de, 22.05.2013
Eine Nachfrage des Bundestags-Abgeordneten Andrej Hunko (Linkspartei) hat ergeben, dass es bei den 147.000 Euro, die das Bundeskriminalamt (BKA) im Herbst 2012 für die Lizenz einer Überwachungssoftware der Firma Elaman/Gamma zahlte, nur eine Teilzahlung handelt.
Weiterlesen...

 
Fahndungsdatenbank SIS II soll weiter vernetzt werden

aus datenschutz.de, 22.05.2013
Der Bundesregierung zufolge funktioniert das Schengener Informationssystem II (SIS II), das im April gestartet wurde, zufriedenstellend. Die neuen Fahndungskategorien, die Verknüpfung verschiedener Fahndungen und die Übermittlung von Bildern, PDF-Dateien und EU-Haftbefehlen brächten konkrete Vorteile bei der Polizeiarbeit.
Weiterlesen...

 
Bayerns Innenminister erneut für mehr Videoüberwachung im öffentlichen Verkehr

aus datenschutz.de, 22.05.2013
Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat erneut einen bundesweiten Ausbau der Videoüberwachung in öffentlichen Verkehrsmitteln gefordert. In München habe man mit mehr Sicherheitspersonal, aber auch mehr Videokameras einen Rückgang der Kriminalität im Nahverkehr erreichen können, sagte Herrmann.
Weiterlesen...

 
US-Geheimdienste kaufen Software-Sicherheitslücken

aus datenschutz.de, 21.05.2013
Laut Reuters haben die US-Geheimdienste 2012 mindestens einen zweistelligen Millionenbetrag für Sicherheitslücken in Software ausgegeben. IT-Sicherheitsexperten befürchten nun, dass es für Hacker lukrativer wird, sich bei sicherheitsrelevanten Funden eher an die Geheimdienste zu wenden als an die Software-Hersteller.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzreform: „Nicht ACTA, aber genauso wichtig“

aus datenschutz.de, 21.05.2013
Der Blog Netzpolitik.org hat am Dienstag dazu aufgerufen, sich weiterhin für die EU-Datenschutzreform einzusetzen. Dem Blog zufolge ist die Reform derzeit in den Medien unterrepräsentiert, obwohl sie gerade jetzt spannend werde.
Weiterlesen...

 
US-Kongress fragt nach Datenschutz bei Google Glass

aus datenschutz.de, 18.05.2013
Der parteiübergreifende Privatsphäre-Ausschuss des US-Kongresses hat in einem offenen Brief an Google Fragen zum Datenschutz bei der Datenbrille Glass gestellt. Da das Gerät noch nicht erschienen sei, heißt es in dem Brief, sei man sich noch nicht sicher, was Google genau plane, um die Privatsphäre der Bürger zu schützen.
Weiterlesen...

 
Lichtenstein: Datenschutz beschäftigt sich mit Moneyhouse

aus volksblatt.li, 21.05.2013
Wie die Datenschutzstelle in Vaduz am Dienstag wissen lässt, wird die Internetseite moneyhouse.ch wird von der Firma itonex ag mit Sitz in Rotkreuz(CH) betrieben. Moneyhouse zeichnet sich laut dieser Sendung dadurch aus, dass sie zahlreiche öffentlich verfügbare Daten über Firmen und Privatpersonen sammelt.
Weiterlesen...

 
Disput um Datenschutz-Richtlinie

aus das-parlament.de, 21.05.2013
Die SPD-Fraktion dringt auf Änderungen beim Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission zur justiziellen und polizeilichen Zusammenarbeit. In einem Antrag (17/13251), mit dem sich der Bundestag am Donnerstag erstmals befasste, begrüßt die Fraktion "grundsätzlich die Zielrichtung der Kommission, das Datenschutzniveau in Europa zu erhöhen und weiter zu vereinheitlichen".
Weiterlesen...

 
SmartTV und fehlender Datenschutz

aus reticon.de, 21.05.2013
Darmstadt
. An der TU Darmstadt haben Informatiker in einem spannenden Paper dargelegt, dass in den aktuellen Implementierung von “Smart-TVs” Lücken im Datenschutz lauern. Smart-TVs werden die Kombination von klassischen Fernsehen und Internet genannt. Diese wird momentan über HbbTV in neue Geräte (Fernseher und Receiver) implementiert.
Weiterlesen...

 
ULD: „E-Government ja bitte – aber nicht dieses Gesetz!“

aus datenschutzzentrum.de, 21.05.2013
Der Bundesrat behandelt derzeit den Entwurf eines E-Government-Gesetzes des Bundes (E-GovG), mit dem für die öffentliche Verwaltung die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden sollen, um untereinander und mit den Bürgerinnen und Bürgern elektronisch rechtssicher zu kommunizieren.
Weiterlesen...

 
SPD-Innenminister: Videoüberwachung ist schwarz-rote Konfliktlinie

aus heise.de, 19.05.2013
Die Unionsforderung nach mehr Videoüberwachung ist nach Ansicht von Niedersachsens Ressortchef Boris Pistorius (SPD) der strittigste Punkt bei der bevorstehenden Innenministerkonferenz (IMK). "Hier verläuft die Konfliktlinie", sagte der IMK-Vorsitzende der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.
Weiterlesen...

 
Skype: Überprüfung von https-URLs nicht mehr zu beobachten

aus gulli.com, 19.05.2013
Das umstrittene Verhalten von Skype, per Chat verschickte https-URLs zu überprüfen, wurde allem Anschein nach eingestellt. Das berichtet das IT-Newsportal heise Security, das dieses Verhalten des mittlerweile zu Microsoft gehörenden Kommunikationsdienstes Anfang der Woche aufdeckte.
Weiterlesen...

 
Gesichtserkennung mittels Google Glass in Krankenhäusern

aus datenschutz.de, 18.05.2013
Die App Medref macht es möglich, dass medizinisches Personal in Krankenhäusern den Namen des Patienten sowie Daten aus dessen Krankenakte neben einem Referenzbild in Googles Datenbrille Glass angezeigt bekommen.
Weiterlesen...

 
Österreich: Innenministerin will Privatvideos für Ermittlungen

aus datenschutz.de, 18.05.2013
Die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner möchte die Bürger mehr in die Aufklärung von Straftaten miteinbeziehen. Dazu sollen sie privates Videomaterial auf freiwilliger Basis bereitstellen.
Weiterlesen...

 
Neue Fakten zu Skypes Überprüfung von Links

aus datenschutz.de, 18.05.2013
Anfang dieser Woche hatte Heise Security darüber berichtet, dass Chat-Nachrichten in Skype von Microsoft ausgelesen werden. In einem neuen Artikel hat das Technik-Magazin weitere Erkenntnisse zusammengetragen.
Weiterlesen...

 
BGH: Google muss bei Autocomplete Persönlichkeitsrechte beachten

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 14.05.2013, dass Google automatische Suchvorschläge (Autocomplete) entfernen muss, wenn sie Persönlichkeitsrechte verletzen (Az. VI ZR 269/12).
Weiterlesen...

 
Kreditech vergibt Online-Kredite nach Social Scoring

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Kreditech ist ein Startup aus Hamburg-Winterhude, das Geld über das Internet verleiht und zwar Minikredite. Die maximal verliehene Summe sind 500 Euro; der Durchschnittskunde erhält 109 Euro. Firmengründer sind Sebastian Diemer und Alexander Graubner-Müller.
Weiterlesen...

 
Studie zum Cybermobbing

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Gemäß einer Studie des Bündnisses gegen Cybermobbing und der Versicherung ARAG sind ca. 17% der Schüler in Deutschland schon Opfer von Cybermobbing geworden. 19% bekennen sich als Täter.
Weiterlesen...

 
Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern: Datenschutz-Fachtagung am 22. Mai 2013 in Rostock

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Am 22. Mai 2013 findet die jährliche Datenschutz- Fachtagung des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern zum Thema „Intelligente Gebäude – Datenschutz eingebaut?“
Weiterlesen...

 
Wissenschaftler geben Empfehlungen zu Privatheit im Netz

aus datenschutz.de, 17.05.2013
In ihrem Positionspapier „Privatheit im Internet“ gibt eine vom Bundesinnenministerium für Bildung und Forschung geförderte Projektgruppe Empfehlungen zu „einer Kultur der Privatheit im Internet“.
Weiterlesen...

 
Fernsehsender greifen Daten über Smart TV ab

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Internetfähige Fernseher, Smart TVs genannt, ermöglichen es Fernsehsendern über den TV-Standard HbbTV Zusatzinhalte zu ihrem Programm anzubieten. Anscheinend werden über die dafür erforderliche Internetverbindung auch Daten über das Sehverhalten an die Sender zurückgeschickt, und zwar mehrmals pro Minute.
Weiterlesen...

 
Microsoft liest Skype-Chats mit

aus datenschutz.de, 17.05.2013
Heise Security hat festgestellt, dass Microsoft tatsächlich Skype-Chats mitliest. Als Textnachricht verschickte https-URLs bekommen kurze Zeit später Besuch von IP-Adressen, die auf das Software-Unternehmen registriert sind.
Weiterlesen...

 
Obama will "keine Entschuldigung" für AP-Überwachung aussprechen

aus gulli.com, 16.05.2013
US-Präsident Barack Obama teilte am heutigen Donnerstag mit, er werde "keine Entschuldigung" für die Untersuchung der Weitergabe von Informationen über eine CIA-Operation im Jemen an die Medien aussprechen.
Weiterlesen...

 
Apps mit Mängeln beim Datenschutz

aus datenschutz-praxis.de, 16.05.2013
Eine Stichprobe zeigt: Mit ihren Datenschutzerklärungen nehmen es die Anbieter von Smartphone- und Tablet-Apps nicht allzu genau. Die unzähligen verfügbaren Apps haben nachhaltig zum Siegeszug der Smartphones und Tablets beigetragen.
Weiterlesen...

 
Countdown im EU-Datenschutzpoker

aus pressebox.de, 15.05.2013
Wien
. Der Verhandlungsprozess zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung geht ins Finale. Das Ergebnis dieser Verhandlungen wird für alle EU-Länder weit reichende Folgen haben und bindend sein. Der Verein zur Wiederherstellung der Bürgerrechte im Informationszeitalter quintessenz veranstaltet in Kooperation mit dem ÖAW-Institut für Technikfolgen-Abschätzung...
Weiterlesen...

 
Umstrittene Überwachung: EU-Gremium bremst Fluggastdaten-Sammlung

aus pressebox.de, 14.05.2013
Eppishausen
. Mit einer knappen Mehrheit hat der EU-Innenausschuss gegen das umstrittene Sammeln von Passagierdaten gestimmt. Demnach sollen Informationen über Fluggäste für bis zu fünf Jahre gespeichert und zur Strafverfolgung genutzt werden.
Weiterlesen...

 
Neue Datenschutzbehörde in Österreich kommt

aus datenschutz.de, 12.05.2013
Der Verfassungsausschuss des österreichischen Nationalrats hat in Reaktion auf die Feststellung des Europäischen Gerichtshofes, dass die bisherige Datenschutzkommission nicht unabhängig genug ist, die Novelle des Datenschutzgesetzes beschlossen, welche die Einrichtung einer neuen Datenschutzbehörde vorsieht.
Weiterlesen...

 
USA: Online-Überwachung durch Strafandrohung

aus datenschutz.de, 10.05.2013
Auf den Vorstoß des FBI prüft das Weiße Haus einen Gesetzesentwurf zur Ausweitung der Kommunikationsüberwachung im Internet. Die Entwürfe sehen im Vergleich zur Telefonabhörung eine starke Vereinfachung der Überwachung der Kommunikation im Internet vor.
Weiterlesen...

 
OLG Köln: ZKA durfte DigiTask-Software nicht einsetzen

aus datenschutz.de, 09.05.2013
Das Oberlandesgericht (OLG) Köln hat mit Beschluss vom 22.03.2013 das Zollkriminalamt (ZKA) für den Einsatz einer Analysesoftware gerügt, mit der Daten aus einer Überwachungsmaßnahme im Jahr 2011 ausgewertet wurden (Az. 16 Wx 16/12).
Weiterlesen...

 
LG Duisburg: Kein Zeugnisverweigerungsrecht bei selbsteingestellten Online-Beiträgen

aus datenschutz.de, 09.05.2013
Die 2. große Strafkammer des Landgerichts (LG) Duisburg hat entschieden, dass ein 33jähriger Redakteur eines Bewertungsportals über Kliniken für höchstens 5 Tage in Beugehaft muss, weil er die Identität eines Internetnutzers nicht aufdecken will, der online diffamierend über eine Ärztin geschrieben hat. Er hat Verfassungsbeschwerde gegen die Entscheidung des LG Duisburg eingelegt.
Weiterlesen...

 
Österreich: Private Videoüberwachung im Auto ist strafbar

aus datenschutz.de, 08.05.2013
Einem Antragsteller, der seine private mobile Videoüberwachungsanlage im Auto anmelden wollte, wurde von der österreichischen Datenschutzkommission eine Absage erteilt. Videoüberwachung im PKW zum Schutz desselben sei nicht erlaubt, da es dafür keine Gesetzesgrundlage gebe. Man mache sich sogar strafbar.
Weiterlesen...

 
Microsoft startet Kampagne für Datenschutz-Aufklärung

aus doebelner-allgemeine.de, 08.05.2013
Berlin
- Der Windows-Riese Microsoft will mit einer groß angelegten Kampagne das Bewusstsein für den Datenschutz stärken und dabei die Vorzüge seiner Produkte betonen. Ab Mittwoch soll es sechs Wochen lang Anzeigen in Fernsehen, Internet, Print-Medien und auf den Straßen geben.
Weiterlesen...

 
Facebook, Google und Co gegen Selbstregulierung in Deutschland

aus onlinepc.ch, 08.05.2013
Lokalisten und wer-kennt-wen.de haben unterzeichnet, aber die Grossen ziehen nicht mit: Unternehmen wie Facebook, Google oder Xing sind dem Wunsch der Bundesregierung nicht nachgekommen, einen Kodex für Datenschutz in sozialen Netzwerken zu unterzeichnen.
Weiterlesen...

 
Neue Variante des BKA-Trojaners ist aggressiver

aus datenschutz.de, 08.05.2013
Der Anti-Bot-Zentrale zufolge versucht eine neue Variante des BKA-Trojaners die Besitzer der infizierten Rechner mit kinderpornografischen Fotos zu erpressen. Tatsächlich lädt der Trojaner entsprechende Inhalte herunter und sperrt den Rechner angeblich wegen „Wiedergabe von pornografischen Inhalten mit Minderjährigen“.
Weiterlesen...

 
Eric Schmidt will einen Lösch-Knopf fürs Netz

aus datenschutz.de, 08.05.2013
Googles Aufsichtsratsvorsitzender und ehemalgier CEO Eric Schmidt überraschte kürzlich mit seiner Forderung nach einem Knopf zum Löschen von Informationen im Internet, die dem Ruf einer Person schaden könnten.
Weiterlesen...

 
Telefonate, E-Mails, Chats: USA erfassen und speichern alles!

aus datenschutzbeauftragter-info, 07.05.2013
“Skandal!” steht oft in den Überschriften, wenn es um Meldungen zu einem erneuten Verstoß gegen den Datenschutz geht. Viele mögen dies nicht mehr hören, manche haben den Datenschutz im Zeitalter des Internets schon gänzlich aufgegeben (Stichwort “post privacy”).
Weiterlesen...

 
Friedrich erklärt Verhandlungen mit Facebook und Google+ für erfolglos

aus gulli.com.de, 07.05.2013
Die Verhandlungen zwischen den sozialen Netzwerken Facebook und Google+ mit dem deutschen Innenministerium enden offiziell ohne Ergebnis. Wie Hans-Peter Friedrich (CSU) in einer offiziellen Stellungnahme erklärt, habe man sich nicht auf eine Selbstregulierung einigen können.
Weiterlesen...

 
Gesetz zur Bestandsdatenauskunft soll vor das Bundesverfassungsgericht

aus gulli.com.de, 07.05.2013
Nachdem im Bundesrat letzten Freitag das umstrittene Gesetz zur Bestandsdatenauskunft verabschiedet wurde, wird nun eine Verfassungsbeschwerde angestrengt. Der Landtagsabgeordnete Patrick Breyer und die Verbraucherschützerin Katharina Nocun sind Hauptbeschwerdeführer der geplanten Sammel-Verfassungsbeschwerde.
Weiterlesen...

 
Datenschutzklausel: Apple muss nachbessern

aus datenschutz-praxis.de, 07.05.2013
Das Landgericht Berlin hat Vertragsklauseln von Apple, die den Datenschutz betreffen, für rechtswidrig erklärt. Nach Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) hat das Landgericht Berlin am 30. April dieses Jahres entschieden.
Landgericht Berlin, Urteil vom 30.04.2013 - 15 O 92/12 .
Weiterlesen...

 
Gericht kassiert Teile von Apples Datenschutzerklärung

aus datenschutz.de, 07.05.2013
Gegen Apple haben sich die Verbraucherschützer durchsetzen können. Das Landgericht Berlin hat acht Datenschutzklauseln des Konzerns für rechtswidrig erklärt, weil sie nicht konkret genug seien.
Weiterlesen...

 
Selbstregulierung der Sozialen Netzwerke misslingt

aus datenschutz.de, 07.05.2013
Die großen Online-Netzwerke Facebook, Google Plus, LinkedIn und Xing werden den Kodex für Soziale Netzwerke nicht unterschreiben. Damit dürfte die 2011 vom Bundesinnenministerium geplante Selbstregulierung vorerst gescheitert sein.
Weiterlesen...

 
21. Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für Datenschutz- und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

aus datenschutz.de, 07.05.2013
Der Landesbeauftragte für Datenschutz- und Informationsfreiheit Ulrich Lepper stellt den 21. Tätigkeitsbericht vor. "Wir kämpfen auf vielen Feldern und dies teilweise mit starken Gegenspielern", zu diesem Ergebnis kommt der Landesbeauftragte bei der Vorstellung seines Berichts für die Jahre 2011 und 2012.
Weiterlesen...

 
Niederlande: Staatstrojaner weltweit gegen Cybercrime und Entschlüsselungszwang für Verdächtige

aus datenschutz.de, 06.05.2013
Vergangene Woche wurde in den Niederlanden ein Vorschlag für ein neues Cybercrime-Gesetz veröffentlicht, das von Verdächtigen verlangt, Passwörter für verschlüsselte Datenträger herauszugeben. Wer sich weigert, kann bis zu drei Jahre ins Gefängnis kommen.
Weiterlesen...

 
Österreicher warten auf bundesweites Informationsfreiheitsgesetz

aus datenschutz.de, 06.05.2013
Das österreichische Bundeskanzleramt hat noch für diese Legislaturperiode ein Informationsfreiheitsgesetz auf Bundesebene versprochen. Bisher ist jedoch nicht viel geschehen. Anfang März hatte das Amt lediglich eine fünf Punkte umfassende Liste zur Ausgestaltung des Gesetzes.
Weiterlesen...

 
Journalistischer Quellenschutz außer Kraft bei Internetdiensten

aus datenschutz.de, 06.05.2013
Sind Daten nicht im unmittelbaren Gewahrsam des Journalisten oder der Redaktion, gilt für diese der Quellenschutz nicht – genau das ist der Fall bei online gespeicherten Daten, auch wenn es zuerst nicht so aussieht. Das sagte der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar.
Weiterlesen...

 
Risiken für Datensicherheit und Datenschutz: Immer mehr Mitarbeiter verwenden private Mobilgeräte auch im Job

aus haufe.de, 06.05.2013
Fast drei Viertel aller Berufstätigen in Deutschland nutzen laut einer aktuellen Studie private Handys, Tablets und Notebooks auch für geschäftliche Aufgaben. Ohne entsprechende Regelungen und Sicherheitsmaßnahmen drohen dabei erhebliche Risiken.
Weiterlesen...

 
Internet Datenschutz Soziale Netzwerke: Rückschlag für Selbstregulierung von Online-Netzwerken

aus n-tv.de, 06.05.2013
Berlin
- Die Pläne für eine Selbstregulierung der Online-Netzwerke in Deutschland haben einen heftigen Rückschlag erlitten. Mit Facebook, Google sowie den Karriere-Netzwerken LinkedIn und Xing wollen zentrale Unternehmen der Branche den geplanten Kodex für Soziale Netzwerke nicht unterzeichnen.
Weiterlesen...

 
IT-Sicherheit: Technologie allein genügt nicht

aus gulli.com, 06.05.2013
Viele Datenpannen in Unternehmen wären durch Beachtung einer Handvoll Sicherheitsregeln vermeidbar, wie Sicherheitsdienstleister Websense erklärt. Ein wichtiger Punkt ist, dass man mit der Sicherheitslösung in einem Unternehmen immer auf dem neuesten Stand der Technik bleibt.
Weiterlesen...

 
Passwort vergessen? Facebook-Freunde bekommen den Ersatzschlüssel

aus datenschutz.de, 06.05.2013
Facebook hat in den USA die neue Funktion der „Zuverlässigen Kontakte“ vorgestellt („trusted contacts“), durch die einem Nutzer seine Freunde im Online-Netzwerk helfen können, wieder Zugang zum Dienst zu bekommen, sollte er das Passwort vergessen haben.
Weiterlesen...

 
„Keine digitale Kommunikation ist sicher“

aus datenschutz.de, 06.05.2013
Laut Tim Clemente soll keine digitale Kommunikation in den USA sicher sein. Der Mann präsentierte sich zweimal in einem CNN-Interview als ehemaliger Anti-Terror-Agent des FBI und Ex-Polizist. Selbst Gespräche, die in der Vergangenheit liegen, könnten von den Sicherheitsbehörden zugänglich gemacht werden.
Weiterlesen...

 
Bundesinnenministerium kauft Lizenz für Schnüffelsoftware

aus datenschutz.de, 03.05.2013
Für die Abhörmaßnahmen bei der Internet-Telefonie (Quellen-TKÜ) hat das Bundesinnenministerium die umstrittene Trojaner-Software FinFisher für rund 150.000 Euro gekauft..
Weiterlesen...

 
Bundesrat stimmt für die Reform der Bestandsdatenauskunft

aus datenschutz.de, 03.05.2013
Der Bundesrat hat am Freitag den stark umstrittenen Gesetzesentwurf zur Reform der Bestandsdatenauskunft durchgewunken. Die bereits im Bundestag verabschiedete Neuregelung kann wie geplant am 1. Juli in Kraft treten, nachdem der Bundespräsident unterzeichnet und das Bundesgesetzblatt veröffentlicht hat.
Weiterlesen...

 
Innenminister Friedrich befürwortet EU-Einreisekontrollen

aus datenschutz.de, 02.05.2013
Der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ist für den Aufbau eines Ein- und Ausreisesystems nach US-Vorbild, wie es die EU-Kommission plant. Man brauche einfach mehr Kontrollmöglichkeiten, sagte Friedrich laut der Süddeutschen Zeitung.
Weiterlesen...

 
Bestandsdatenauskunft könnte auch für De-Mail gelten

aus datenschutz.de, 02.05.2013
Polizei und Geheimdienste können durch den Gesetzesentwurf zur Reform der Bestandsdatenauskunft grundsätzlich auch auf De-Mail-Postfächer zugreifen, wenn der Bundesrat am kommenden Freitag für den Entwurf stimmt.
Weiterlesen...

 
Schulfach "Internet"

aus datenschutz.de, 02.05.2013
Der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Edgar Wagner, hat auf dem Fachkongress des IT-Planungsrates darauf hingewiesen, dass digitale Aufklärung und digitale Bildung die Grundlage für einen souveränen und selbstbewussten Umgang mit der digitalen Technologie seien.
Weiterlesen...

 
Wissenschaftspreis

aus datenschutz.de, 02.05.2013
Zum vierten Mal hat der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Edgar Wagner, an Nachwuchswissenschaftler im Lande einen Datenschutzpreis verliehen.
Weiterlesen...

 
EFF: Twitter geht gut mit Nutzerdaten um

aus datenschutz.de, 02.05.2013
Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) hat zum dritten Mal den jährlichen Datenschutz-Bericht „Who has your back?“ herausgebracht. In dem Bericht wird geprüft, ob große IT-Firmen gut mit den Daten der Nutzer umgehen.
Weiterlesen...

 
Infografik: 61 Prozent vertrauen Facebook nicht

aus bjoerntantau.com, 01.05.2013
Datenschutz im Internet ist vor allem in Deutschland eine heikle Sache. Es vergeht kein Monat, in dem es keine neuen Proteste gibt und sehr oft ist Facebook das Ziel der Attacken. Datenschutz ist wichtig, keine Frage.
Weiterlesen...

 
Patientendaten in die Wolke: Was erlaubt der Datenschutz?

aus aerztezeitung.de, 30.04.2013
WIESBADEN
. Cloud Computing wird immer beliebter und hat gerade auch im Gesundheitswesen seinen Reiz. Denn die Anbieter versprechen nicht nur kostengünstige Online-Backups, Datensynchronisation oder Plattformen für den Datenaustausch, auch die gängigen und vor allem aktuellen Programme sind schnell und günstig verfügbar.
Weiterlesen...

 
Datenverlust: Notebook samt Einwohnerdaten gestohlen

aus datenschutz-praxis.de, 30.04.2013
Der niedersächsischen Stadt Schneverdingen sind Veranlagungsdaten ihrer Einwohner abhanden gekommen. Die Schuld trägt ein externer IT-Dienstleister.
Weiterlesen...

 
Bund setzt Videotechnik gegen Extremisten ein

aus datenschutz.de, 30.04.2013
Aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums (BMI) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag geht hervor, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) seit den Terroranschlägen vom 11.09.2001 insgesamt 962 Personen aus dem islamistischen Milieu per Video überwacht hat.
Weiterlesen...

 
Daten im Hotel - LfDI Rheinland-Pfalz untersucht Datenschutz im Hotelgewerbe

aus datenschutz.de, 30.04.2013
Datenschutz muss nicht nur im Internet und bei Google, Facebook & Co. durchgesetzt werden, sondern auch in unserem nicht-digitalen Alltag. Das gilt auch wenn wir dienstlich oder privat den einen oder anderen Tag unterwegs sind und im Hotel übernachten.
Weiterlesen...

 
Erste deutsche Verhaltensregeln nach § 38a BDSG bei der Versicherungswirtschaft

aus datenschutz.de, 30.04.2013
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die am 02.11.2012 vom Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Bln BDI) anerkannten Verhaltensregeln für die Datenverarbeitung in der Versicherungsbranche veröffentlicht.
Weiterlesen...

 
Google Glass, IT-Brillen und informationelle Selbstbestimmung

aus datenschutz.de, 29.04.2013
April 2013 stellte Robert Scoble, US-amerikanischer Technik-Blogger, früherer Microsoft-Angestellter und nun Werbeträger für Google, im Kongress-Zentrum am Alexanderplatz in Berlin auf der Technologiemesse Next „Google Glass“ in Deutschland vor.
Weiterlesen...

 
Mitbestimmung bei der behördlich angeordneten Videoüberwachung

aus rechtslupe.de, 30.04.2013
Die Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 BetrVG wird durch einen Verwaltungsakt eingeschränkt, soweit dieser den Arbeitgeber verpflichtet, eine bestimmte Maßnahme vorzunehmen oder zu unterlassen.
Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 11. Dezember 2012 – 1 ABR 78/11.
Weiterlesen...

 
Datendiebstahl: Hacker erbeuten Informationen zu 50 Millionen Nutzern von LivingSocial

aus datenschutz-praxis.de, 29.04.2013
Das Rabatt-Portal LivingSocial ist Opfer eines Online-Angriffs geworden, bei dem potenziell die Daten von 50 Millionen Kunden in fremde Hände geraten sind. Mitglieder des Schnäppchenmarkts LivingSocial, an dem Amazon mit knapp 30 Prozent beteiligt ist, werden derzeit beim Login aufgefordert, ihr Passwort zu wechseln, da man Opfer einer Cyber-Attacke geworden sei.
Weiterlesen...

 
Google Glass: Cydia-Gründer hackt Datenbrille

aus gulli.com, 27.04.2013
Nur zwei Stunden soll es gedauert haben, dann hatte Cydia-Gründer Jay Freeman alias Saurik einen Jailbreak für Googles Datenbrille Google Glass. Dabei bediente er sich eines schon länger kursierenden Exploits für Android-Geräte, der der Software vorgauckelt, sie laufe in einem Emulator.
Weiterlesen...

 
EU-Kommission erwägt Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

aus gulli.com, 27.04.2013
Eine neu einberufene Expertengruppe soll die EU-Kommission in Bezug auf eine Überarbeitung und eventuelle Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung beraten. Dies wurde vor gut einer Woche beschlossen. Dieser Schritt sei notwendig, weil sich die Umsetzung der Richtlinie als "uneinheitlich" erwiesen habe, heißt es in dem von EU-Kommissarin Cecilia Malmström gezeichneten Beschlusspapier.
Weiterlesen...

 
Lobbyisten "bearbeiten" EU-Datenschutz-Verordnung

aus diepresse.com, 26.04.2013
5000 Änderungs-Vorschläge haben Firmen für die neue Verordnung. Bürgerrechtler und Politiker sehen den Datenschutz gefährdet. Zu der im Jänner 2012 von der EU-Kommission vorgelegten Datenschutz-Verordnung sind bisher an die 5000 Änderungsanträge eingegangen.
Weiterlesen...

 
Sammlung von Fluggastdaten vor dem Aus: Veto im Innenausschuss des EU-Parlaments

aus neues-deutschland.de, 26.04.2013
Datenschützer hatten am Mittwoch Grund zur Freude. Der Innenausschuss des EU-Parlaments stimmte gegen den umstrittenen Richtlinienvorschlag zur Speicherung von Fluggastdaten. Die Abgeordneten stellten sich mit einer Mehrheit von 30 zu 25 Stimmen gegen die EU-Kommission.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzreform: Bürgerrechtler starten Protestaktion

aus datenschutz.de, 26.04.2013
Die Bürgerrechtler von European Digital Rights (EDRi) stellen auf der Website nakedcitizens.eu die „fünf schlechtesten Änderung. Außerdem können Bürger protestieren, indem sie eine „nackte Postkarte“ per E-Mail schicken und sich dagegen positionieren.
Weiterlesen...

 
Insgeheim überwacht die USA bereits Internet-Anschlüsse

aus datenschutz.de, 26.04.2013
US-amerikanische Internet Service Provider (ISP) dürfen zu Überwachungszwecken Daten von privaten Internet-Anschlüssen an die Behörden herausgeben, obwohl dies durch das Abhörgesetz verboten wird. Laut Dokumenten, die der Bürgerrechtsorganisation EPIC zugespielt wurden, erlaubt eine Anordnung des US-Justizministeriums eine Ausnahme für ISPs.
Weiterlesen...

 
EU-Parlament will keine Fluggastdatenspeicherung

aus datenschutz.de, 26.04.2013
Das Europaparlament hat sich mit einer Mehrheit von Grünen, Sozialdemokraten, Linken und Liberalen gegen die Fluggastdatenspeicherung in Europa ausgesprochen. Der Vorschlag sei damit begraben, sagte Jan Philipp Albrecht, der innenpolitische Sprecher der Grünen im Parlament.
Weiterlesen...

 
Facebook darf weiterhin Klarnamen fordern

aus datenschutz.de, 25.04.2013
Um sich bei Facebook anzumelden, muss ein Nutzer weiterhin seinen Klarnamen benutzen. So wollen es die Nutzungsbedingungen des Online-Netzwerkes wie auch das Oberverwaltungsgericht Schleswig. Das nämlich wies die Beschwerden des schleswig-holsteinischen Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert gegen zwei Entscheidungen des Landesverwaltungsgerichtes zurück.
Weiterlesen...

 
Datenschutzinfos auf einen Klick: Neuer Internetauftritt des Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg

aus datenschutz.de, 25.04.2013
Mit einem vollständig überarbeiteten Internetauftritt präsentiert sich der Landesbeauf-tragte für den Datenschutz Baden-Württemberg seit heute. Unter der Internetadresse www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de finden Interessierte Informationen zu vielen datenschutzrechtlichen Themen.
Weiterlesen...

 
Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24.04.2013 zur Antiterrordatei

aus datenschutz.de, 25.04.2013
Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24.04.2013 zur Antiterrordatei: Datenübermittlungen zwischen Sicherheitsbehörden müssen auf den Prüfstand; Urteil zur Antiterrordatei wird Konsequenzen für weitere Verbunddateien haben.
Weiterlesen...

 
Hilfsorganisation: Bußgelder wegen Datenschutzverstößen gegen Brücke und Rebus

aus datenschutzzentrum.de, 25.04.2013
Anfang November 2011 wurde bekannt, dass im Internet etwa 3.600 Dokumente der Brücke Rendsburg-Eckernförde e. V. und von anderen Hilfsorganisationen für psychisch Kranke mit sensiblen Angaben von Patientinnen und Patienten im Internet technisch ungeschützt abgerufen werden konnten.
Weiterlesen...

 
EU-Parlament schützt Fluggastdaten

aus google.de, 25.04.2013
Name, Kreditkartennummer oder die Präferenz, ob man lieber am Gang oder am Fenster sitzt: Eine knappe Mehrheit der Abgeordneten im Innenausschuss des EU-Parlaments findet, diese Daten von Fluggästen sollten nicht automatisch an Sicherheitsbehörden weitergeleitet werden.
Weiterlesen...

 
Datenschützer kritisiert Regierung: Selbstregulierung funktioniert bei Facebook nicht

aus spiegel.de, 24.04.2013
Berlin
- Deutschlands oberster Datenschützer hat die Bilanz der schwarz-gelben Regierung beim Schutz der persönlichen Privatsphäre scharf kritisiert. "Hier ist nicht das geschehen, was erforderlich gewesen wäre", sagte Peter Schaar am Mittwoch bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichts in Berlin.
Weiterlesen...

 
Überwachungsstaat: Datenschutz für EU-Bürger ist in massiver Gefahr

aus unzensuriert.at, 24.04.2013
Anlässlich der am 24. April 2013 stattfindenden Beratungen des EU-Parlaments über den Datenschutz nahmen der freiheitliche EU-Abgeordnete Franz Obermayr und der Verfassungssprecher der FPÖ im Nationalrat, Harald Stefan, zur Situation des Datenschutzes in der Europäischen Union und Österreich Stellung.
Weiterlesen...

 
Jahresbericht: Schaar nennt schwarz-gelbe Datenschutzpolitik mangelhaft

aus zeit.de, 24.04.2013
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, hat seinen letzten Jahresbericht vorgelegt. Schaar, der mit der Bundestagswahl aus dem Amt scheidet, führt darin eine Reihe von Versäumnissen und offener Vorhaben der Bundesregierung an.
Weiterlesen...

 
Antiterrordatei: Bundesregierung muss nachbessern

aus gulli.com, 24.04.2013
Das Bundesverfassungsgericht verkündete am heutigen Mittwoch, dass die Bundesregierung bei der Antiterrordatei nachbessern muss. Die Datei sei "in ihren Grundstrukturen mit dem Grundgesetz vereinbar, nicht jedoch in ihrer Ausgestaltung im Einzelnen", so die Karlsruher Richter.
Weiterlesen...

 
EU-Politiker lehnen Fluggastdaten-Auswertung ab
aus gulli.com, 24.04.2013
Mit 30 zu 25 Stimmen haben am heutigen Mittwoch die Mitglieder des Innenausschuss des EU-Parlaments einen Entwurf der EU-Kommission zurückgewiesen, der sich für die Sammlung und Auswertung von Fluggastdaten ausgesprochen hatte. Konservative Politiker forderten mehr Befugnisse, andere zeigten sich erleichtert über das Votum "gegen Vorratsdatenspeicherung und Rasterfahndung".
Weiterlesen...
 
Facebook: Schlappe für die Datenschützer

aus datenschutzzentrum.de, 24.04.2013
Facebook darf von seinen Nutzern die Anmeldung mit ihrem echten Namen verlangen. Das stellte das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) fest. Das OVG beschied mit seinem Beschluss vom 22. April 2013, dass die Beschwerden des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gegen einen Entscheid des Verwaltungsgerichts Schleswig abzuweisen seien.
Weiterlesen...

 
OVG Schleswig-Holstein: Für Facebook gilt kein deutsches Datenschutzrecht

aus datenschutzzentrum.de, 24.04.2013
Mit Beschlüssen vom 22.04.2013 entschied das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) auf Beschwerden des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gegen Beschlüsse des Verwaltungsgerichts (VG) Schleswig, dass auf die Datenverarbeitung bei Facebook auch in Bezug auf deutsche Nutzer nicht deutsches, sondern ausschließlich irisches Datenschutzrecht anwendbar sei.
OVG Schleswig, Urteil vom 22.04.2013 - 4 MB 10/13, 4 MB 11/13).
Weiterlesen...

 
Hamburg: Videokameras in Hallenbädern und Fitnessclubs

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Vor zehn Jahren schon hat laut Unternehmenssprecherin Kirsten Rüde die Hamburger Bäderland GmbH damit begonnen, einzelne Bäder mit Überwachungskameras auszustatten. Heute finden sich in allen 21 Hallenbädern sowie in der Eissporthalle Farmsen Videokameras.
Weiterlesen...

 
„Polizei-Virus“ geht erneut in Österreich um

aus datenschutz.de, 22.04.2013
In Deutschland ist der „Polizei-Virus“ unter vielen Namen bekannt, unter anderem als GVU- oder BKA-Trojaner. In Österreich macht die Schadsoftware gerade erneut die Runde, weshalb das niederösterreichische Landeskriminalamt davor warnt.
Weiterlesen...

 
Anonymisierungsnetzwerk Tor könnte in Japan gesperrt werden

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Um Cyber-Kriminalität zu unterbinden, die mithilfe des Anonymisierungsdienstes Tor ausgeführt wurde, erwägt die japanische Polizei NPA Provider aufzufordern, den Dienst zu sperren.
Weiterlesen...

 
Gestohlene Kreditkartendaten bei Reisebuchungsdienstleister

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Die Firma Traveltainment betreibt für viele Reiseportale, u. a. für lastminute.de und weg.de, ein zentrales Buchungssystem, in das Internetkriminelle vergangene Woche eingebrochen sind. Die Sicherheitslücke sei mittlerweile gestopft, teilte das Unternehmen mit. Gestohlen wurden dennoch „partielle Kreditkartendaten einer relativ kleinen Zahl von Kunden“.
Weiterlesen...

 
BayLfD: Facebook & Co Datenschutzverstöße bayerischer Behörden durch die direkte Einbindung von Social Plugins (Like-Button etc.) in ihren Internetauftritt

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Die Prüfung von 5592 Webseiten bayerischer öffentlicher Stellen hat ergeben, dass 66 davon Social Plugins unzulässig verwenden. Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri, hat heute 66 bayerische öffentliche Stellen aufgefordert, die unzulässige direkte Einbindung von Social Plugins in ihren Internetauftritt zu unterlassen.
Weiterlesen...

 
Bußgeld gegen Google festgesetzt: Entscheidung im Verfahren wegen WLAN-Scanning rechtskräftig

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat gegen Google Inc. wegen unzulässiger WLAN-Mitschnitte ein Bußgeld von 145.000 Euro verhängt. Von 2008 bis 2010 fotografierte Google nicht nur Straßen und Häuser für den Dienst Google Street View, sondern erfasste zugleich auch WLAN in Reichweite der dabei verwendeten Fahrzeuge.
Weiterlesen...

 
Bestandsdatenauskunft: Innenausschuss empfiehlt Bundesrat Zustimmung

aus datenschutz.de, 22.04.2013
Der Innenausschuss des Bundesrates hat am Donnerstag mit großer Mehrheit dazu geraten, für das strittige Gesetz zur Bestandsdatenauskunft zu stimmen. 15 oder 16 Bundesländer sollen laut dem Blog Netzpolitik für eine Annahme des Gesetzes ohne Änderungen gestimmt haben. Damit stünde der Verabschiedung am 3. Mai nichts mehr im Wege.
Weiterlesen...

 
Apple speichert Sprachdaten bis zu zwei Jahre

aus datenschutz.de, 20.04.2013
Bis zu zwei Jahre speichert Apple Sprachdaten, die über die Spracherkennungssoftware Siri mitsamt einer zufälligen Nutzernummer an die Server des Unternehmens übermittelt werden. Über diese Nummer kann Siri die Daten sechs Monate dem Nutzer zuordnen.
Weiterlesen...

 
Bundestag: Informationsfreiheitsgesetz kommt nicht ins Grundgesetz

aus datenschutz.de, 20.04.2013
Den Vorstoß der Grünen, das Informationsfreiheitsgesetz im Grundgesetz zu verankern, lehnten Schwarz-Gelb und SPD im Bundestag am Freitag ab, während sich die Linken enthielten. Auch kam es zu keinem Konsens für die Weiterentwicklung des bundesweiten Informationsfreiheitsgesetzes (IFG).
Weiterlesen...

 
Politik-Lobbyarbeit: Datenschützer rüffeln Facebook

aus com-magazin.de, 19.04.2013
Mit einer Werbebroschüre versucht Facebook nach Ansicht von Datenschützern aus Schleswig-Holstein in nicht statthafter Weise auf deutsche Politiker einzuwirken. „Facebook wird immer dreister – die deutsche Politik schaut zu und macht mit“ – so spitz kommentiert das unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD).
Weiterlesen...

 
Sachsen-Anhalt: Datenschutz als Vertrauensfaktor beim E-Government

aus datenschutz.de, 19.04.2013
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit hat heute vor der Enquete-Kommission des Landtages von Sachsen-Anhalt in öffentlicher Sitzung zu aktuellen Fragestellungen des Datenschutzes, der Datensicherheit und der Informationssicherheit Stellung genommen:.
Weiterlesen...

 
Facebook wird immer dreister – die deutsche Politik schaut zu und macht mit

aus datenschutz.de, 19.04.2013
Am 14.04.2013 stellte die Facebook Germany GmbH einen „Leitfaden für Politiker und Amtsträger“ vor, in dem auf 21 Seiten Politiker und Amtsträger dazu animiert werden sollen, Accounts und Fanpages bei Facebook einzurichten, für sich zielgruppenspezifisch zu werben und zugleich den eigenen Erfolg über „Facebook Insights“ zu analysieren.
Weiterlesen...

 
Bestandsdatenauskunft: Datenschützer fordern Nachbesserung

aus verivox.de, 18.04.2013
Kiel
- Nach Ansicht von Datenschützern sollte die gesetzliche Neuregelung für den Zugriff von Behörden auf persönliche Daten von Handy- und Internet-Nutzern erneut geändert werden. Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein forderte am Mittwoch den Bundesrat auf, bei seinen Beratungen in dieser Woche Nachbesserungen zu beschließen.
Weiterlesen...

 
YouTube-Video EU-Datenschutz: "Rette die Privatsphäre"

aus futurezone.at, 18.04.2013
EU-weite Datenschutzstandards sind das Ziel jener Reform, die in Brüssel Rat und Parlament auf Trab hält. Netzaktivisten aus dem Umfeld von europe-v-facebook.org haben vor kurzem ein YouTube-Video zusammengestellt, in dem die Eckpunkte der EU-Datenschutzreform erklärt werden - und in dem auch die Lobbyversuche seitens großer US-Wirtschaftsunternehmen thematisiert werden.
Weiterlesen...

 
Beschwerden wegen Videoüberwachung nehmen zu

aus datenschutz.de, 18.04.2013
Laut Jahresbericht 2012 des hessischen Datenschutzbeauftragten Michael Ronellenfitsch gehen fast täglich bei seiner Behörde Beschwerden wegen privater Videoüberwachung ein. Die Zahl der Kameras in privaten Zonen nehme stetig zu, sei es in Restaurants, in Außenbereichen von Cafés, in Wohnanlagen oder in Geschäften.
Weiterlesen...

 
Datenverschlüsselung: Ungeliebtes Passwort

aus datenschutz-praxis.de, 17.04.2013
Der Nachweis der eigenen Online-Identität über die Eingabe von Benutzernamen und Passwort ist ein De-facto-Standard. Zufrieden sind allerdings viele Anwender nicht damit. Nach einer von Nok Nok Labs unterstützten Studie des auf die Themen Privatsphäre, Datenschutz und Informationssicherheit spezialisierten Ponemon Institutes sind viele Anwender mit der Authentifizierung über die Eingabe von Benutzernamen und Passwort unzufrieden.
Weiterlesen...

 
Datenschutz: Löschen von Daten auf dem Dienst-Laptop nicht strafbar

aus bund-verlag.de, 16.04.2013
Arbeitnehmer haben in der Regel eine eigene Verfügungsbefugnis an den Daten, die sie auf einem vom Arbeitgeber zu Dienstzwecken überlassenen Laptop speichern. Deshalb machen sie sich nicht wegen Datenveränderung (§ 303a StGB) strafbar, wenn sie diese Daten vor Rückgabe an den Arbeitgeber löschen, entschied das OLG Nürnberg.
OLG Nürnberg, Beschluss vom 23.01.2013 - 1 Ws 445/12.
Weiterlesen...

 
Datenschutzbericht: Kritik an zunehmender Videoüberwachung

aus hr-online.de, 16.04.2013
Videokameras am Arbeitsplatz, in Restaurants und sogar auf dem Schulklo: Hessens Datenschutzbeauftragter Michael Ronellenfitsch hat in seinem Jahresbericht zunehmende Überwachung beklagt. Für Facebook-Fahndungen forderte er bestimmte Regeln.
Weiterlesen...

 
Facebook Home: Wühlen in der Bilderflut

aus futurezone.at, 16.04.2013
Mit Facebook Home veröffentlichte das Online-Netzwerk am Freitag einen eigenen Android-Launcher. Fragen stellen sich sowohl beim Datenschutz als auch beim Nutzen der alternativen Oberfläche für Android-Smartphones.
Weiterlesen...

 
Helios-Kliniken und Kassen streiten um Patienten-Daten

aus rp-online.de, 16.04.2013
Düsseldorrf
. Jede zweite Krankenhaus-Rechnung ist falsch, klagen die Kassen. Helios lehnt die Herausgabe von Patienten-Daten ab. Zwischen dem privaten Klinikbetreiber Helios und den Krankenkassen ist Streit um Rechnungen und Patienten-Daten ausgebrochen.
Weiterlesen...

 
Datensicherheit und Datenschutz

aus compliancemagazin.de, 16.04.2013
Fast drei Viertel (71 Prozent) aller Berufstätigen in Deutschland nutzen privat angeschaffte Geräte wie Computer und Handys für ihre tägliche Arbeit. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bitkom ergeben. Danach nutzen 35 Prozent der Erwerbstätigen einen privat gekauften, tragbaren Computer für den Job, und 32 Prozent nutzen einen stationären Computer.
Weiterlesen...

 
Stolperfalle Datenschutz: Ärger mit dem Armband und der Privatrechnung

aus aerztezeitung.de, 16.04.2013
KIEL
. Wenn Praxisinhaber privatärztliche Forderungen an eine Verrechnungsstelle abgeben, müssen sie eine Einwilligung des Patienten haben. Das Unabhängige Landeszentrum für den Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein berichtet von vermehrten Beschwerden von Patienten.
Weiterlesen...

 
Datenschutz: Neue BSI-Leitlinien für das Löschen von Informationen auf Datenträgern

aus datenschutzbeauftragter-online.de, 16.04.2013
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (“BSI”) hat eine aktualisierte Fassung der Leitlinien TL 03420 für das Löschen und Vernichten von schutzbedürftigen Informationen auf Datenträgern veröffentlicht.
Weiterlesen...

 
Chaos Computer Club: De-Mail für rechtsverbindliche Kommunikation ungeeignet

aus gulli.com, 15.04.2013
Am heutigen Montag findet im Rechtausschuss des deutschen Bundestages eine Anhörung zur rechtsverbindlichen elektronischen Kommunikation statt. Der Chaos Computer Club (CCC) veröffentlicht anlässlich dieser Anhörung ein Gutachten, das zu dem Schluss kommt, dass der E-Mail-Dienst "De-Mail" für die rechtsverbindliche Kommunikation technisch ungeeignet ist.
Weiterlesen...

 
Facebook kauft externe Daten für noch personalisiertere Werbung ein

aus datenschutz.de, 15.04.2013
Werbekunden in den USA können künftig noch zielgruppenspezifischer Anzeigen auf Facebook schalten. Das Netzwerk will zu diesem Zweck externe Informationen von Daten-Auswertern einkaufen, um Werbeanzeigen so passgenau zu machen, dass sich Zielgruppen zum Beispiel danach unterscheiden lassen, ob sie Cola mit Süßstoff oder doch lieber klassisch mit Zucker mögen.
Weiterlesen...

 
Jetzt auch mit Biometrie: Neues Fahndungssystem für den Schengenraum gestartet

aus datenschutz.de, 15.04.2013
Das Schengener Informationssystem II (SIS II) ist seit vergangener Woche das neue elektronische Fahndungssystem für den gesamten Schengenraum. Das Neue daran: Es können gegenüber der Vorgängerversion nun auch biometrische Daten wie Fingerabdrücke oder Lichtbilder in der Datenbank erfasst werden.
Weiterlesen...

 
ICANN: Jeder soll überprüft werden, der eine Internetdomain anmelden will

aus datenschutz.de, 15.04.2013
Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, kurz ICANN, gibt die Regeln für die Registrierung von Internetdomains vor – und die werden künftig verschärft, wie die Organisation bei einem Treffen in Peking beschlossen hat.
Weiterlesen...

 
Deutsche Post gibt De-Mail-Angebot auf

aus datenschutz.de, 15.04.2013
Das Unternehmen gab nun die Aufgabe eines eigenen De-Mail-Angebotes bekannt. Es will sich ganz auf seinen E-Postbrief und dessen Weiterentwicklung konzentrieren. Hintergrund sei, dass zwar die Zertifizierungen als De-Mail-Anbieter geklappt haben, aber das PostIdent Verfahren am Widerstand der Datenschützer gescheitert sei.
Weiterlesen...

 
BigBrotherAwards 2013 in Bielefeld verliehen Google, Apple Stores und die Bundespolizei unter den Preisträgern

aus datenschutz.de, 15.04.2013
Seit langem fällig. Google hat den BigBrotherAward in der Kategorie "Globales Datensammeln" erhalten. Die meisten Menschen kennen Google nur als Suchmaschine, doch sein Geld macht der Konzern mit gezielter Werbung.
Weiterlesen...

 
Datenschutz post mortem

aus dradio.de, 15.04.2013
Google hat einen Service eingeführt, mit dem man bestimmen kann, was mit den eigenen Daten nach dem Tod passieren soll. Das kommt gut an im Netz. Google nennt den neuen Service diskret "Kontoinaktivitäts-Manager" und beschreibt die Idee hinter dem neuen Tool selbst so auf ihrem Blog:.
Weiterlesen...

 
Angst vor Attacken: Videoüberwachung im Jobcenter?

aus suedkurier.de, 13.04.2013
Konstanz
- Immer wieder werden Sachbearbeiter im Jobcenter von Kunden beleidigt oder angegriffen. Nun will die Geschäftsleitung mehr für die Sicherheit tun. Auch Videoüberwachung wird diskutiert. Als am Freitag aus einem Büro im Konstanzer Jobcenter über die PC-Tastatur der stille Hausalarm an die Rechner der Belegschaft versandt wird, ist das ein angekündigter Test.
Weiterlesen...

 
Klinikkette Helios - Datenschutz gefährdet?

aus bielefelderblatt.de, 13.04.2013
Aus Sicht des Klinikbetreibers Helios ist ein umfassender Schutz von Krankenhauspatientendaten in Folge der Abrechnungspraxis bestimmter Kassen nicht immer gewährleistet. Wie die Helios-Kliniken in Nordrhein-Westfalen monieren, führt die Abrechnungspraxis verschiedener Krankenkassen in NRW dazu...
Weiterlesen...

 
Krankenkassen: Patienten in Kliniken müssen Datenlücken fürchten

aus welt.de, 13.04.2013
Die Klinikkette Helios beklagt sich darüber, dass die Krankenkassen bei Unstimmigkeiten die Herausgabe intimer Patientendaten fordern. Jetzt stellt sich der Betreiber quer und muss dafür büßen. Der Umgang mit persönlichen Daten ist gerade aus Sicht von Patienten eine heikle Angelegenheit:.
Weiterlesen...

 
FBI fordert mehr Geld für Internet-Überwachung

aus gulli.com, 13.04.2013
Die US-Bundespolizei FBI fordert für das kommende Haushaltsjahr eine massive Budget-Erhöhung zur Verbesserung der Möglichkeiten zum Sammeln und Analysieren von Internet-Aktivitäten. So sollten "kritische Lücken" in den Überwachungsmöglichkeiten geschlossen werden, argumentiert die Behörde.
Weiterlesen...

 
Datenschutzverletzungen: Oscars für die Datenkraken

aus datenschutz-praxis.de, 13.04.2013
Seit dem Jahr 2000 werden in Deutschland die Big Brother Awards (BBA) verliehen. Jetzt wurden die Preisträger für das Jahr 2013 benannt. Insgesamt fünf Kategorien hat der Verein digitalcourage (vormals FoeBuD), der als Stifter und Ausrichter des BBA fungiert, für das Jahr 2013 ausgelobt und die Entscheidung einer fünfköpfigen Jury übertragen.
Weiterlesen...

 
Demos gegen die Bestandsdatenabfrage am Sonntag

aus datenschutz.de, 12.04.2013
Am Sonntag wollen Menschen gegen die Bestandsdatenabfrage in einem Dutzend Städte demonstrieren, darunter Berlin, Köln, Dresden, Nürnberg und Erfurt. Laut Demoaufruf versteht der Initiator, das Aktionsbündnis ‚Nein zur Bestandsdatenabfrage’, die neugeregelten Zugriffsrechte der Ermittler als „weitreichende Eingriffe in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung“.
Weiterlesen...

 
In Googles ‚Kontoinaktivität-Manager’ den Datennachlass regeln

aus datenschutz.de, 12.04.2013
Was passiert mit den Daten, die sich bei Googles Internetdiensten anhäufen, wenn ein Nutzer stirbt? Auf diese Frage hat das Unternehmen im Produkt-Blog nun eine ganz eigene Antwort: den Kontoinaktivitäts-Manager. Dort kann ein Nutzer der Google-Dienste einstellen, ob seine Daten im Todesfall zum Beispiel gelöscht oder an Dritte verschickt werden sollen.
Weiterlesen...

 
Firefox soll Werbecookies künftig standardmäßig blocken

aus datenschutz.de, 12.04.2013
Die aktuelle Alpha-Version des Browsers Firefox installiert standardmäßig keine Cookies von Drittanbietern bei Besuchen einer Webseite. Damit bleiben die Entwickler ihrer im Februar verkündeten Haltung treu. So rigide hat bisher nur Apples Safari Drittanbieter-Cookies blockiert.
Weiterlesen...

 
Datenschutz: Deutsche Post steigt aus rechtssicherer De-Mail aus

aus finanztreff.de, 12.04.2013
FRANKFURT
- Die Deutsche Post steigt nach Zwist um den Datenschutz noch vor dessen Start aus dem rechtssicheren E-Mail-Standard De-Mail aus. Der Konzern setzt stattdessen auf seinen ebenfalls digitalen E-Postbrief und will ihn mit neuen Funktionen für Privatkunden attraktiver machen.
Weiterlesen...

 
Datenschutz und Datensicherheit: Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen sind unverzichtbar

aus wcr-news.com, 11.04.2013
BERLIN
- „Bei Patientendaten ist stets von einem hohen Schutzniveau auszugehen“, betonte Dr. Michael Witteler von der Kanzlei Pusch Wahlig Legal. Daher sei seitens eines weiten komplexen Zugriffsmanagements eine Reihe von einfachen technisch-organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, die leider an vielen Stellen bisher nicht umgesetzt würden.
Weiterlesen...

 
Bestandsdatenauskunft: Hamburg will Zugriff auf IP-Adressen und Passwörter neu regeln

aus heise.de, 11.04.2013
Der Hamburger Senat hat einen Gesetzentwurf zur Reform der Bestandsdatenauskunft verabschiedet. Er will neu regeln, unter welchen Bedingungen Polizei und Verfassungsschutz Informationen über Anschlussinhaber wie Name und Anschrift oder Zugangssicherungscodes wie PINs.
Weiterlesen...

 
Überwachung per Staatstrojaner: Technische Ausstattung muss verfassungskonform sein

aus heise.de, 11.04.2013
In einer Entscheidung zur Beschwerde eines Rechtsanwaltes hat das Oberlandesgericht Köln festgestellt, dass Behörden keine technischen Gründe für die Unterlassung verfassungsrechtlich gebotener Datenlöschungen anführen dürfen.
Weiterlesen...

 
US-Steuerbehörde: Kein Briefgeheimnis für E-Mails?

aus heise.de, 11.04.2013
Dokumente der US-Steuerbehörde Internal Revenue Service (IRS) legen nahe, dass US-Steuerfahnder ohne richterliche Genehmigung auf elektronische Kommunikation zugreifen. Die Finanzeinrichtung beruft sich dazu auf den bereits in die Jahre gekommenen Electronic Communication Protection Act (ECPA).
Weiterlesen...

 
AG Dresden: Funkzellenüberwachung tausender Unbeteiligter zulässig

aus datenschutzbeauftragter-info.de, 11.04.2013
Und wieder einmal kann man nur mit dem Kopf schütteln. Das Amtsgericht Dresden hat die Beschlüsse zur Funkzellenabfrage aus dem Frühjahr 2011 für rechtmäßig erklärt. Bereits nach Bekanntwerden der weitreichenden Überwachung, von der auch unzählige unbescholtene Bürger betroffen waren, hatte es massive Proteste gegen die Ermittlungsmaßnahmen der Behörden gegeben.
Weiterlesen...

 
Kritik am Fluggastdaten-Abkommen der EU mit Kanada

aus datenschutz.de, 11.04.2013
Die Bundesregierung äußerte Kritik an dem bevorstehenden Fluggastdaten-Abkommen der EU mit Kanada. Diese bezieht sich zum einen auf die fünfjährige Speicherfrist bei den kanadischen Behörden für die sog. PNR (Passenger Name Records) welche z.B. auch IP-Adressen und Kreditkarten- und Telefonnummern beinhalten.
Weiterlesen...

 
Warnung vor Datenmissbrauch für Kunden vom Video-on-Demand-Dienst Vudu

aus datenschutz.de, 11.04.2013
Beim Video-on-Demand-Dienst Vudu wurde Ende März in die Geschäftsräume in Kalifornien eigebrochen. Die Täter nahmen Festplatten mit auf denen sich sensible Kundendaten befanden. Insbesondere Namen, Geburtstage, Adressen und E-Mail Adressen der Kunden.
Weiterlesen...

 
Videoüberwachung: Apple will alles sehen

aus zeit.de, 10.04.2013
In Apple Stores werden Kunden und Mitarbeiter von Kameras beobachtet. Datenschützer haben erreicht, dass die Überwachung zumindest nicht mehr gegen Gesetze verstößt. Es geht in dieser Geschichte um Apple. Nicht um die Computer des amerikanischen Unternehmens, sondern um die hellen, transparenten Läden, in denen es weltweit seine Produkte anbietet.
Weiterlesen...

 
ULD-Engagement in Sachen Datenschutz

aus compliancemagazin.de, 10.04.2013
Der Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein legt seinen 34. Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 2011 bis 2013 vor. Auf 169 Seiten wird darin beschrieben, was die Dienststelle des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in den letzten zwei Jahren tat, um angesichts globaler technischer Herausforderungen.
Weiterlesen...

 
Facebook Home: Diese Daten werden gesammelt

aus androidmag.de, 10.04.2013
Beim Facebook-Event letzten Donnerstag wurden von Seiten des Unternehmens allerhand Fragen zum App-Launcher “Facebook Home” beantwortet. Doch nach der Veranstaltung kamen auch einige Bedenken zum Datenschutz und dem Inhalt der gespeicherten Daten auf.
Weiterlesen...

 
Funkzellenabfrage: Amtsgericht Dresden findet Handy-Rasterfahndung Unschuldiger “notwendig und verhältnismäßig”

aus netzpolitik.org, 10.04.2013
Mehr als eine Million Telekommunikationsverbindungen und 60.000 identifizierte Menschen sind verhältnismäßig für eine Polizei-Ermittlung. Dieser Auffassung ist das Amtsgericht Dresden in einem Beschluss zur Funkzellenabfrage, den wir an dieser Stelle exklusiv veröffentlichen.
Weiterlesen...

 
Cyber-Attacken: Alle drei Minuten ein Angriff auf Unternehmen

aus datenschutz-praxis.de, 10.04.2013
Die Bedrohung von Computern durch Malware ist so allgegenwärtig geworden, dass Unternehmen und Institutionen im Minutentakt mit Angriffen auf ihre IT konfrontiert werden. Das Security-Unternehmen FireEye zeigt in seinem aktuellen Advanced Threat Report, dessen Daten aus dem zweiten Halbjahr 2012 stammen.
Weiterlesen...

 
Datenschutz-Beauftragter warnt vor sozialen Medien

aus werbewoche.ch, 10.04.2013
Der Einsatz von Facebook, Twitter und Whatsapp ist für die Verwaltung nicht ohne Tücken. Darauf macht der bernische Datenschutz-Beauftragte Markus Siegenthaler in seinem Jahresbericht 2012 aufmerksam.
Weiterlesen...

 
Bundesregierung moniert Fluggastdaten-Abkommen mit Kanada

aus heise.de, 09.04.2013
Das geplante Abkommen zur Weitergabe von Fluggastdaten zwischen der EU und Kanada stößt in der Bundesregierung auf Widerstand. Das geht aus einer vertraulichen Depesche des Auswärtigen Amtes hervor, die heise online vorliegt.
Weiterlesen...

 
Der interne Datenschutzbeauftragte beim Betriebsübergang

aus rechtslupe.de, 08.04.2013
Im Fall eines Betriebsübergangs geht das Amt des internen Datenschutzbeauftragten nicht mit über. Der Arbeitnehmer, der bisher dieses Amt ausgeübt hat, hat auch aufgrund arbeitsvertraglicher Regelung keinen Anspruch gegen den Erwerber auf (Wieder-)Bestellung als Datenschutzbeauftragter.
Arbeitsgericht Cottbus, Urteil vom 14. Februar 2013 – 3 Ca 1043/12.
Weiterlesen...

 
Facebook Home: Datenschutz in Gefahr?

aus computerwelt.at, 08.04.2013
Die Smartphone-Software "Facebook Home" ist zwar bis Ende dieser Woche noch nicht allgemein verfügbar, birgt jedoch laut Thomas R. Köhler, Geschäftsführer der Gesellschaft für Kommunikationsberatung CE21, mehrere Gefahren, vor allem in Hinblick auf den Datenschutz.
Weiterlesen...

 
FAQ erklärt Datenschutz in Facebook Home

aus futurezone.at, 07.04.2013
Die Ankündigung von Facebook Home weckte nun auch in den US-Medien große Bedenken zum Datenschutz. Facebook meldete sich am Freitag mit einem FAQ zu Wort, in dem erläutert wird, welche Daten mit dem neuen Android-Launcher gesammelt werden.
Weiterlesen...

 
Facebook gibt Antworten zu Datenschutz bei Facebook Home

aus social-secrets.com, 07.04.2013
Nach der Vorstellung von Facebook Home sind einige Fragen in Sachen Datenschutz aufgekommen. Einige davon hat das Social Network nun in einem Q&A-Bogen beantwortet. Dabei geht es unter anderem um den Umgang mit Telefondaten, die über Facebook Home teilweise aufgezeichnet werden.
Weiterlesen...

 
Anonyme Reinheitschecks für Drogen geplant

aus datenschutz.de, 07.04.2013
Nach Berlin und Schleswig-Holstein plant nun Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) das Angebot eines anonymen Drug-Checks. SPD und Grüne hatten im Februar 2013 im Koalitionsvertrag ein Modellprojekt angekündigt.
Weiterlesen...

 
Anonyme Spurensicherung bei Vergewaltigungsopfern

aus datenschutz.de, 07.04.2013
Schleswig-Holstein wird wohl als erstes Bundesland eine flächendeckende anonyme Spurensicherung für vergewaltigte Frauen einführen. Eine entsprechende Initiative der Piratenpartei sowie einen Zusatzantrag der Regierungskoalition hat der Kieler Landtag an den Sozialausschuss überwiesen.
Weiterlesen...

 
Bayerische Regierung will mehr Videokontrolle im ÖPNV

aus datenschutz.de, 06.04.2013
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert eine flächendeckende Videoüberwachung des öffentlichen Nahverkehrs in allen Großstädten: "Die Fahrgäste erwarten ein hohes Maß an Sicherheit." Als Vorbild nannte Herrmann die Landeshauptstadt München, in der die öffentlichen Verkehrsmittel am umfangreichsten mit Kameras ausgestattet seien.
Weiterlesen...

 
Bewegungsprofile führen zur De-Anonymisierung der Smartphone-Besitzer

aus datenschutz.de, 05.04.2013
Forschern des Massachussetts Institute of Technology sowie der Harvard University gelang es anhand von anonymisierten Nutzungsdaten eines europäischen Mobilfunkanbieters Bewegungsprofile von Smartphone-Besitzern zu erstellen.
Weiterlesen...

 
Österreichs Verkehrsministerin will polizeiliche Videoüberwachung für Autobahnen

aus heise.de, 05.04.2013
Die österreichische Verkehrsministerin Doris Bures möchte der Polizei direkten Zugriff auf die Kameras auf Autobahnen geben. Sie beruft sich dafür auf die schlecht funktionierende "Rettungsgasse". Unterstützung kommt von Feuerwehr und Rettung. Eine ungewöhnliche Allianz aus Datenschützern und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) steht dem Vorschlag ablehnend gegenüber.
Weiterlesen...

 
Soziale Netzwerke und Datenschutz: Facebook Like-Button: Das verrät die Schaltfläche über Sie

aus rp-online.de, 04.04.2013
Der Facebook Like-Button begegnet jedem, der im Internet unterwegs ist. Das Knöpfchen verrät dem sozialen Netzwerk oft mehr als einem lieb ist. Es reicht die bloße Präsenz auf einer Seite, um etwas über Sie zu verraten.
Weiterlesen...

 
Google, Facebook & Co: EU plant schärfere Datenschutz-Kontrolle

aus berliner-zeitung.de, 04.04.2013
Eine Datenschutz-Verordnung der EU soll Internet-Konzerne stärker kontrollieren. Künftig sollen auch Unternehmen, die ihren Sitz im Ausland haben, ihre Online-Dienste aber in Europa anbieten, einfacher bei Datenschutzverstößen belangt werden können.
Weiterlesen...

 
Katharina Nocun: Grundgesetz braucht Update: Briefgeheimnis auch im Internet

aus proteus-solutions.de, 04.04.2013
Polizei, Geheimdienste und BKA greifen immer häufiger auf vertrauliche Kommunikationsinhalte zu und durchleuchten systematisch E-Mails. Deshalb fordert Katharina Nocun, Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland, ein grundrechtlich verankertes generelles Kommunikationsgeheimnis:.
Weiterlesen...

 
Datenschutzbestimmungen: EU-Datenschützer wollen Google sanktionieren

aus datenschutz-praxis.de, 03.04.2013
Sechs Länder der Europäischen Union wollen Google wegen Verstößen gegen die europäischen Datenschutzbestimmungen jetzt bestrafen. Die Artikel-29-Gruppe der europäischen Datenschutzbeauftragten hatte Google im Oktober 2012 aufgefordert, seine Datenschutzbestimmungen innerhalb der nächsten drei bis vier Monate nachzubessern.
Weiterlesen...

 
Datenschutz-Beauftragte Whitten gibt auf - Europas Datenschützer gehen gegen Google vor

aus focus.de, 02.04.2013
Weiter Ärger für Google in Europa: Datenschützer in sechs europäischen Ländern gehen wegen umstrittener Regeln zum Umgang mit Nutzer-Informationen gegen den Internet-Konzern vor. Dessen Datenschutz-Beauftragte wird im Juni ihren Posten räumen.
Weiterlesen...

 
Privatsphäre-Bestimmungen von Google auf dem Prüfstand: Task Force koordiniert das Vorgehen auf EU-Ebene

aus datenschutz.de, 02.04.2013
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat gegenüber Google eine Kontrolle der derzeitigen Verarbeitungspraxis der Nutzerdaten angekündigt. Den Hintergrund bilden die neuen Datenschutzbestimmungen Googles.
Weiterlesen...

 
Schaar: Pläne zur Abwehr von Hackern bedenklich - Angst vor maßlosem Datensammeln

aus neues-deutschland.de, 02.04.2013
Berlin
. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar sieht die Gesetzespläne zum besseren Schutz vor Cyberangriffen skeptisch. »Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn Unternehmen und staatliche Stellen mehr für die IT-Sicherheit tun. Aber das darf nicht zulasten des Datenschutzes gehen«, sagte Schaar der dpa.
Weiterlesen...

 
Versicherungswirtschaft: Erstmals verbindliche Verhaltensregeln nach § 38a BDSG genehmigt

aus demal-gmbh.de, 02.04.2013
Die Versicherungswirtschaft hat sich ihre Verhaltensregeln zum Datenschutz durch die Aufsichtsbehörde genehmigen lassen. Es ist das erste erfolgreiche Verfahren nach § 38a BDSG. Nach dem BDSG können Berufsverbände und andere Vereinigungen Vorgaben zur Einhaltung des Datenschutzes vereinbaren. Diese Maßnahmen zur Selbstregulierung müssen jedoch nicht nur die gesetzlichen Vorgaben beachten.
Weiterlesen...

 
Ohne Angabe von Gründen: Googles Datenschutz-Beauftragte geht

aus fehmarn24.de, 02.04.2013
Mountain View/New York - Google-Managerin Alma Whitten stand nie im Rampenlicht, obwohl sie beim Internet-Riesen einen der wichtigsten Bereiche verantwortete: den Datenschutz. Jetzt verlässt sie ihren Job ohne Angabe von Gründen. Das Stühlerücken bei Google geht weiter: Mit Alma Whitten hört nun die Datenschutz-Beauftragte des Internetkonzerns auf.
Weiterlesen...

 
Flächendeckende Prüf-Aktion in den märkischen Finanzämtern: Datenschutz gilt für alle

aus maerkischeallgemeine.de, 02.04.2013
Brandenburgs Finanzbeamte werden derzeit von ihrem Dienstherrn einer Prüfung unterzogen. Der Check hat gewaltige Dimensionen, er betrifft rund 3000 Mitarbeiter in 15 Finanzämtern. Computer, die mit einem speziellen Kontrollprogramm gefüttert wurden, sollen jene herausfiltern, die Daten unbefugt abrufen und den Steuerbürger ausspionieren.
Weiterlesen...

 
Versicherungswirtschaft: Datenschutz-Verhaltensregeln mit Auswirkungen auf Vermittler

aus versicherungsjournal.de, 02.04.2013
Die Versicherungswirtschaft hat mit den genehmigten Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten nun eine feste gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung von Daten geschaffen. Die neue Selbstverpflichtung regelt dabei auch den Umgang der Vermittler mit Kundendaten.
Weiterlesen...

 
Bayerisches Landesamt für Datenschutz-Aufsicht: neuer Tätigkeitsbericht veröffentlicht

aus datenschutzbeauftragter-online.de, 02.04.2013
Der Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht (in Bayern zuständig für den nicht-öffentlichen Bereich), Herr Thomas Kranig, hat den Tätigkeitsbericht für die Jahre 2011 und 2012 veröffentlicht. Auf 105 Seiten gibt die Aufsichtsbehörde im Detail Auskunft über ihre Arbeit der vergangenen zwei Jahre.
Weiterlesen...

 
Ärger im Jobcenter - Arbeitsloser beklagt fehlenden Anspruch auf Datenschutz

aus derwesten.de, 01.04.2013
Wanne-Eickel.
Respektieren die Mitarbeiter des Jobcenters die Privatsphäre ihrer Kunden? Diese Frage ist Teil einer Auseinandersetzung im Jobcenter in Wanne-Eickel. Ein 51-jähriger chronisch Kranker übt Kritik: Seine Privatsphäre sei erst nach Protest beachtet worden. Die Behörde weist die Vorwürfe zurück.
Weiterlesen...

 
Datenschutz: Die übertriebene Angst vor der De-Anonymisierung - Individuelle Bewegungsmuster lassen Rückschlüsse zu

aus basicthinking.de, 01.04.2013
Eine neue Studie zeigt, dass man auch aus anonymisierten Daten relativ leicht herausfiltern kann, um wen es sich handelt. Auch wenn die Ergebnisse Fragen aufwerfen, wie Daten besser geschützt werden können, ist der große Lauschangriff erst einmal nicht zu befürchten.
Weiterlesen...

 
Smartphone Datenprofile schnell deanymisierbar

aus gulli.com, 01.04.2013
Bewegungsprofile von Smartphones sind viel leichter als gedacht Personen zuzuordnen. Das Ersetzen von Usernamen oder Nummern bietet keine Anonymisierung, wenn man die Daten mit denen einer anderen Datenbank kombiniert. Dann genügen schon 4 Datenpunkte, um den Nutzer zu identifizieren.
Weiterlesen...

 
E-Mail-Sicherheit: Bedrohung hält weiter an

aus datenschutz-praxis.de, 01.04.2013
E-Mail ist zwar das geschäftliche Kommunikationsmittel Nummer 1, die Bedrohung durch gefährliche und unerwünschte E-Mails stellt Unternehmen allerdings vor eine große Aufgabe. Laut einer im März 2013 durchführten Umfrage des Anbieters von Security-Lösungen Eleven rechnen mit 46 Prozent fast die Hälfte der befragten deutschen IT-Entscheider damit.
Weiterlesen...

 
Industriespionage: Spitzel in deutschem Drohnen-Betrieb

aus gulli.com, 31.03.2013
In Bremen konnte ein mutmaßlicher Spion von einem Mobilen Einsatzkommando überwältigt werden. Er steht im Verdacht, für den pakistanischen Geheimdienst Drohnentechnik entwendet oder ausgeforscht zu haben. Die Firma forscht unter anderem an israelischen Drohnen.
Weiterlesen...

 
Schutz vor Cyber-Angriffen: Datenschützer warnt vor Hacker-Gesetz

aus berliner-zeitung.de, 30.03.2013
Mit einem Angriff auf Energie- oder Telekommunikationsnetze können Hacker besonders viel Schaden anrichten. Die Bundesregierung hat zum besseren Schutz ein Gesetz in Arbeit. Deutschlands oberster Datenschützer hat allerdings Bedenken.
Weiterlesen...

 
Peter Schaar: Neue Pläne zur IT-Sicherheit bedenklich

aus gulli.com, 30.03.2013
Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar sieht aktuell diskutierte Pläne für Gesetze zur besseren Abwehr von IT-Bedrohungen und -Angriffen skeptisch. Seiner Ansicht nach drohen die Politiker, bei diesen Plänen den Datenschutz außer acht zu lassen.
Weiterlesen...

 
Deutsche Entwicklungshilfe beim Bespitzeln für Kirgisien

aus datenschutz.de, 30.03.2013
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die kirgisische Regierung mit deutscher Überwachungstechnik ausgestattet und Sicherheitsbehörden damit vertraut gemacht. In den Jahren 2008 bis 2012 führte das BKA in Kirgisien drei Lehrgänge unter anderem für Mitglieder des Staatskomitees für Nationale Sicherheit.
Weiterlesen...

 
Enge Banken-Polizei-Kooperation bei Videokontrolle in New York

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Wie das Magazin CounterPunch im Gefolge der Sendung "60 Minutes" herausfand, befindet sich unter der Adresse 55 Broadway in New York ein polizeiliches Überwachungszentrum für die Stadt unter dem Namen Lower Manhattan Security Coordination Center.
Weiterlesen...

 
Auf die Haut aufgedruckte elektronische Gesundheitssensoren

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Ein Forschungsteam im Labor des Materialwissenschaftlers John Rogers an der University of Illinois in Urbana-Champaign/USA hat sogenannte "epidermal electronics" entwickelt, die sich wie entfernbare Tattoos auf die Körperhaut aufbringen lassen.
Weiterlesen...

 
Antwort zu Einsatz von Landespolizeidrohne

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Aus einem Schreiben der hessischen Staatskanzlei an den Landtagsabgeordneten der Grünen Jürgen Frömmrich geht hervor, dass die Überwachungsdrohne der Landespolizei bisher in elf Fällen eingesetzt worden ist.
Weiterlesen...

 
FSB kontrolliert soziales Netzwerk VKontakte

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Eine russische Zeitung hat aufgedeckt, dass das soziale Netzwerk "Vkontakte" offenbar Daten von Kreml-Gegnern an den Inlandsgeheimdienst FSB weiterleitet. Vkontakte wurde 2006 gegründet und zählt 200 Millionen Mitglieder; es ist die wichtigste Austausch- und Werbeplattform des Landes.
Weiterlesen...

 
Bestandsdatenabfrage: Welche Daten darf die Polizei abrufen?

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Die Bestandsdatenabfrage durch die Polizei wurde neu geregelt. Mit Inkrafttreten des Gesetzes können Ermittlungsbehörden unter anderem Namen und Anschrift des Anschlussinhabers, Kontoverbindung und Datum des Vertragsbeginns abfragen.
Weiterlesen...

 
FBI will Echtzeit-Überwachung von Chats und Cloud-Diensten

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Für den FBI-General Andrew Weissmann ist es die „Top-Priorität für dieses Jahr“, der US-Kriminalpolizei weitgehendere Befugnisse zu verschaffen. Es sei frustrierend, dass die Ermittlungsbehörde derzeit auf die Zusammenarbeit mit Mail-Providern und auf Gerichtsbeschlüsse angewiesen sei.
Weiterlesen...

 
Sicherheitsprobleme mit Amazons Cloud-Servern

aus datenschutz.de, 29.03.2013
Das Sicherheitsportal Help Net Security berichtet, dass von Amazons Cloud-Servern rund 126 Milliarden Dateien ohne Schutz abrufbar seien, darunter auch persönliche Daten von Nutzern eines „mittelgroßen Social-Media-Dienstes“.
Weiterlesen...

 
OLG Nürnberg: Löschung von Daten durch Arbeitnehmer nicht immer strafbar

aus datenschutzbeauftragter-info.de, 27.03.2013
In einem jetzt veröffentlichten Beschluss hat das Oberlandesgericht Nürnberg festgestellt, dass die Löschung von Unternehmensdaten durch Arbeitnehmer nicht in jedem Fall eine strafbare Datenveränderung im Sinne des § 303a StGB darstellt. Entscheidend ist dabei vor allem der Grad der Eigenverantwortlichkeit in der beruflichen Tätigkeit.
OLG Nürnberg, Beschluss vom 23. Januar 2013 - 1 Ws 445/12
Weiterlesen...

 
BürgerInnennetz: Die Facebook-Alternative des Staats schockiert Datenschützer

aus datenschutzbeauftragter-info.de, 27.03.2013
Was muss passieren, damit Thilo Weichert Facebook empfehlen würde? Ganz einfach. Der Staat muss sich dazu entschließen, ein eigenes soziales Netzwerk zu entwickeln, dabei dem Datenschutz oberste Priorität einräumen und genau das Gegenteil umsetzen.
Weiterlesen...

 
Berliner Datenschutzbeauftragter fordert starke EU-Datenschutzverordnung mit mehr Nutzereinwilligung und klaren Regeln

aus netzpolitik.org, 27.03.2013
In den Verhandlungen um die Gestaltung der EU-Datenschutzgrundverordnung “wird eine Absenkung des Datenschutzniveaus zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger vor allem von Unternehmen der Internetwirtschaft und der Werbebranche, aber auch von mehreren Regierungen betrieben.”
Weiterlesen...

 
EU-Bürger als Opfer des Datenschutzes

aus diepresse.com, 27.03.2013
Gastkommentar. Bei der EU-Datenschutzgrundverordnung wäre es an der Zeit, im Dienste der Bürger Aufklärung statt Angstmache zu betreiben. In einem Gastkommentar in der „Presse“ (10.3.) bezeichnete Facebook-Kläger Max Schrems den Datenschutz als „Opfer im Lobbykrieg“.
Weiterlesen...

 
Rezeptdaten: Datenschützer Dix stoppt Berliner Rechenzentrum

aus deutsche-apotheker-zeitung.de, 27.03.2013
Berlin
- Aus Sorge um die Einhaltung des Datenschutzes hat der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Alexander Dix, die Weitergabe von Rezeptdaten durch die Rezeptabrechnungsstelle Berliner Apotheker (RBA) bis auf weiteres gestoppt.
Weiterlesen...

 
Großbritannien: Neue Initiative zur Internet-Sicherheit

aus gulli.com, 27.03.2013
Großbritannien plant eine neue Initiative zum Austausch von Informationen über IT-Bedrohungen zwischen Regierung und Unternehmen. Beteiligt sein sollen Mitarbeiter des technischen Geheimdienstes GCHQ, des MI5, der Polizei sowie privater Firmen aus fünf ausgewählten Bereichen.
Weiterlesen...

 
Strafverfolgung: FBI will E-Mails und Chats in Echtzeit überwachen

aus zeit.de, 27.03.2013
Die US-Bundespolizei will jede Kommunikation im Internet in Echtzeit mitlesen können. Denn selbst über die Chatfunktion von Games würden kriminelle Absprachen getroffen. Die US-Bundespolizei FBI dringt einem Medienbericht zufolge auf die Kontrolle von Kommunikationsdiensten wie Gmail, Google Voice oder dem Cloud-Speicherdienst Dropbox in Echtzeit.
Weiterlesen...

 
Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) und BSI beleuchten die Zukunft der Datenverarbeitung

aus bsi.bund.de, 26.03.2013
Bonn/Bochum.
Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) laden am 17. und 18. April 2013 zum 8. interdisziplinären Symposium in das Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum ein.
Weiterlesen...

 
Gefährdet der Risikostrukturausgleich den Schutz der Patientendaten?

aus presseanzeiger.de, 26.03.2013
Anfang März hat der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar in einem Interview im NDR Radio auf einen zu engen Kontakt zwischen den Krankenkassen und Kliniken hingewiesen. Er sieht dadurch den Schutz der medizinischen Gesundheitsdaten gefährdet.
Weiterlesen...

 
SPD-Minister: Vorratsdatenspeicherung zum Kinderschutz

aus gulli.com, 26.03.2013
Baden-Württembergs Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) sprach sich am heutigen Dienstag in einer TV-Sendung des ZDF für eine möglichst zügige Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung aus. Dies begründete er mit der Notwendigkeit, Kinder im Internet effektiver zu schützen.
Weiterlesen...

 
Sachsen-Anhalt: Zweiter Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit vorgestellt

aus datenschutz.de, 26.03.2013
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Harald von Bose, hat heute in seiner Funktion als Landesbeauftragter für die Informationsfreiheit seinen Zweiten Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit für den Zeitraum vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2012 (unter Einbeziehung aktueller Sachstände bis zum Redaktionsschluss am 28. Februar 2013) vorgestellt.
Weiterlesen...

 
Medientango – ein Fortbildungsangebot nicht nur für Pädagogen, sondern auch für Eltern

aus datenschutz.de, 26.03.2013
Es gibt in Mecklenburg-Vorpommern ein aktives Mediennetzwerk, das fortlaufend Informationsveranstaltungen, Schulungen und Workshops anbietet. Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern gehört mit dem Projekt „Datenschutz und Bildung“ auch dazu.
Weiterlesen...

 
Jahresbericht 2012 / Einladung zu einem Pressegesp: Der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

aus datenschutz.de, 26.03.2013
Jahresbericht 2012. Einladung zu einem Pressegespräch
Am Mittwoch, 27. März 2013, um 11 Uhr im Pressezimmer (Raum 190) des Abgeordnetenhauses von Berlin (Preußischer Landtag) stellt der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Alexander Dix, seinen Jahresbericht 2012 vor.
Weiterlesen...

 
Klare Regeln erleichtern den Umgang mit von Mitarbeitern verursachten Datenlecks

aus presseanzeiger.de, 25.03.2013
Bonn
. Beim Datenschutz sind Unternehmen in einer Zwickmühle. Gelangen vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit, sind Kunden wie Geschäftspartner verunsichert. Wird die Sicherheit hingegen effektiv durchgesetzt, gelten die Methoden schnell als rüde, was ebenfalls den seriösen Ruf ruinieren kann.
Weiterlesen...

 
Nestlé und Securitas zahlen an Spitzelopfer

aus datenschutz.de, 25.03.2013
Vom Nestlé-Konzern wurde ein Urteil des Zivilgerichts von Lausanne akzeptiert, welches das Unternehmen wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten für schuldig erklärt hat. Hintergrund ist eine Bespitzelung und Infiltration einer Attac-Gruppe in Lausanne, die den Konzern öffentlich kritisiert hatte.
Weiterlesen...

 
Neue Chancen im Bereich Datenschutz

aus pbs-business.de, 25.03.2013
Durch die im Februar in Kraft getretene Datenschutzrichtlinie DIN 66399 wird die Vernichtung von Datenträgern neu geregelt. Wir sprachen mit wichtigen Anbietern über den Infobedarf bei den Endkunden, die Einbeziehung digitaler Speichermedien sowie neue Chancen.
Weiterlesen...

 
Google Reader: Datenschutz Grund für Einstellung?

aus chip.de, 25.03.2013
Google will das beliebte Tool Google Reader zum 1. Juli einstellen – und musste schon für die Ankündigung massenhaft Kritik von Fans des RSS-Sammlers lesen. Gegenüber dem Technikblog Allthingsd erklärten nun einige unternehmensnahe Quellen: Auch der Datenschutz sei ein Grund für das nahe Ende des Reader.
Weiterlesen...

 
Datenschutz in Cloud-Zeiten

aus computerwoche.de, 25.03.2013
Aktuelle IT-Entwicklungen machen eine Neuausrichtung des Datenschutzrechts unvermeidlich. IT-Trends wie Cloud Computing und Consumerization verlangen eine Neubewertung des Datenschutzes. Unternehmen sollen profitieren, Privatanwender aber nicht benachteiligt werden.
Weiterlesen...

 
Herausgabe von Nutzerdaten: Microsoft veröffentlicht Transparenzreport

aus datenschutz-praxis.de, 24.03.2013
Google tut es, Twitter tut es - und nun auch Microsoft. Das Unternehmen aus Redmond hat erstmals einen Report veröffentlicht, der aufführt, welche staatlichen Stellen mit Anfragen zur Herausgabe von Nutzerdaten vorstellig wurden.
Weiterlesen...

 
Datenschutz – so wichtig wie noch nie

aus tz-online.de 23.03.2013
Noch nie waren persönliche Daten so einfach verfügbar wie heute. Sie verschicken sie in E-Mail-Anhängen, tauschen sie über das Netz aus oder geben sie beim Online-Shopping an. Lesen Sie hier, warum Datenschutz für Sie ein wichtiges Thema ist.
Weiterlesen...

 
Französische Polizei kontrolliert verdeckt Geschwindigkeit

aus datenschutz.de, 23.03.2013
Die französische Polizei ist künftig auf den Straßen des Landes mit Zivilfahrzeugen unterwegs, die ein Radarsystem im Nummernschild versteckt haben.  300 Zivilfahrzeuge sollen in den kommenden Jahren rasende Autos überführen und für mehr Sicherheit auf französischen Straßen sorgen.
Weiterlesen...

 
Durchsuchungsanordnung bei "Augsburger Allgemeinen" war rechtswidrig

aus datenschutz.de, 23.03.2013
Das Landgericht (LG) Augsburg stellte mit Beschluss vom 19.03.2013 in einem Beschwerdeverfahren fest, dass Beleidigung im Internet kein Grund für eine Durchsuchung einer Redaktion ist und hob einen Beschluss des Amtsgerichtes (AG) Augsburg auf (Az. x Qs 151/13).
Weiterlesen...

 
VG Freiburg: Dauerobservation von früherem Sexualstraftäter gestoppt

aus datenschutz.de, 22.03.2013
Das Verwaltungsgericht (VG) Freiburg untersagte der Polizeidirektion Freiburg mit Urteil vom 14.02.2013, die Observation eines mehrfach verurteilten Sexualstraftäters weiter fortzuführen. Für die jahrelange Observation als rückfallgefährdet angesehener Sexualstraftäter zum Zwecke der Verhinderung erneuter Sexualstraftaten fehlt es in Baden-Württemberg.
Weiterlesen...

 
Widerstand gegen Google Glass 

aus datenschutz.de, 22.03.2013
Die Brille von Google sehen viele nur als technische Spielerei. Man kann damit überall Fotos oder Videos aufnehmen, von dem was man gerade sieht.  Doch genau hierin sieht ein Forscher der Universität in London, der sich Adam nennt, eine neue Gefahr. 
Weiterlesen...

 
Microsoft gibt erstmals Auskunft über staatliche Nutzerdatenanfrage

aus datenschutz.de, 22.03.2013
Staatliche Behörden weltweit haben im letzten Jahr mehr als 70.000 Mal bei Microsoft nach Nutzerdaten gefragt. In 80 von 100 Fällen hat das Unternehmen nicht inhaltsbezogene Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adressen herausgegeben. Bei 2,2 Prozent dieser Auskünfte wurden auch Inhalte von E-Mails oder Dateien aus dem Cloud-Speicherdienst SkyDrive.
Weiterlesen...

 
Sicherheitsstandards für das De-Mail Verfahren im E-Government-Gesetz

aus datenschutz.de, 22.03.2013
Im Zuge der Diskussion über das geplante Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung (E-Government-Gesetz) im Innenausschuss des Bundestages, wurden die Sicherheitsbedingungen für das De-Mail Verfahren angesprochen. Dabei forderte der Datenschutzbeauftragte von Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Dankert, eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.
Weiterlesen...

 
Bundestag beschließt neues Gesetz zur Bestandsdatenauskunft

aus datenschutz.de, 22.03.2013
Am Donnerstagabend wurde der Regierungsentwurf zur Reform der Bestandsdatenauskunft mit der Änderungsempfehlung des Innenausschusses durch CDU/CSU, FDP und SPD im Bundestag beschlossen. Das Gesetz regelt, unter welchen Bedingungen die Strafverfolgungsbehörden und der Geheimdienst auf welche Daten von Anschlussinhabern zugreifen.
Weiterlesen...

 
Scotland Yard nutzte Identitäten toter Kinder

aus datenschutz.de, 21.03.2013
In Großbritannien sorgen die Ermittlungsmethoden einer Spezialeinheit von Scotland Yard für Aufregung; ein Untersuchungsausschuss soll Aufklärung bringen: Verdeckte Ermittler nutzten zwischen 1968 und 1994 die Identitäten von rund 80 verstorbenen Kinden, gaukelten Frauen Beziehungen vor und verschwanden wenig später spurlos.
Weiterlesen...

 
Übermittlung von EU-Fluggastdaten an Kanada – Verhandlungen kurz vor dem Abschluss

aus netzpolitik.org, 21.03.2013
Aussagen aus Regierungskreisen zufolge stehen die Verhandlungen zwischen der EU und Kanada zur Übermittlung von Fluggastdaten kurz vor dem Abschluss. Orientieren soll sich der Vertrag an dem heftig kritisierten EU-Australien Abkommen. Die sogenannten Passenger Name Record Daten (PNR) werden von Fluggesellschaften erhoben.
Weiterlesen...

 
Beschäftigtendaten, das Datenschutz-Epizentrum

aus prestigecars.de, 21.03.2013
Beschäftigtendatenschutz nach scheitern des Gesetzentwurfes. Fortsetzung der Brennpunkt-Studie durch Kienbaum und BITKOM Consult. Im Verlauf des letzten Jahres wurden deutschlandweit wieder einige Personalprojekte vom Datenschutz erschüttert. Die Intensität wie auch die zu verzeichnenden Schäden sind sehr unterschiedlich.
Weiterlesen...

 
Verschlüsselung unzureichend: De-Mail wegen Datenschutz kritisiert

aus pc-magazin.de, 21.03.2013
Die Bundesregierung will De-Mail per Gesetz zum deutschen Standard der rechtverbindlichen elektronischen Kommunikation zwischen Behörden und Bürgern machen. Dies wurde während der öffentlichen Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestags zum geplanten Gesetz verdeutlicht.
Weiterlesen...

 
Vorwurf der Mitarbeiterüberwachung beim ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt

aus datenschutz.de, 21.03.2013
Die ehemalige IT-Leiterin im fünftgrößten der 18 deutschen ADAC-Gaue, Marion Wille, 40, gibt an, sie habe im Auftrag des dortigen ADAC-Geschäftsführers Hans-Henry Wieczorek und anderer Führungskräfte den E-Mail-Verkehr von Mitarbeitern und speziell von Betriebsräten beim ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt ausspioniert.
Weiterlesen...

 
ADAC Niedersachsen soll Betriebsrat ausspioniert haben

aus donaukurier.de, 21.03.2013
Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen den ADAC-Bezirk Niedersachsen/Sachsen-Anhalt wegen des Vorwurfs, den eigenen Betriebsrat ausspioniert zu haben. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen den ADAC-Bezirk Niedersachsen/Sachsen-Anhalt wegen des Vorwurfs, den eigenen Betriebsrat ausspioniert zu haben.
Weiterlesen...

 
Vorwürfe gegen den ADAC: Ex-ADAC-Mitarbeiterin sollte Betriebsrat bespitzeln

aus focus.de, 21.03.2013
Eine ehemalige IT-Mitarbeiterin des ADAC erhebt schwere Vorwürfe gegen die Geschäftsleitung. Sie soll instrumentalisiert worden sein, um Betriebsräte zu bespitzeln. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover. In der NDR-Politiksendung „Panorama 3“ berichtete die ehemalige Mitarbeiterin des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Marion Wille, sie sei von der Geschäftsführung als Spitzel instrumentalisiert worden.
Weiterlesen...

 
Überwachte E-Mails: Spionageverdacht beim ADAC

aus sueddeutsche.de, 21.03.2013
Spitzeleien gegen Kollegen, den Betriebsrat und sogar den eigenen Pressesprecher. Eine ehemalige Mitarbeiterin des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt erhebt schwere Vorwürfe gegen die Geschäftsführung. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. Sie treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch, und was sie eint, ist ihre frühere Tätigkeit.
Weiterlesen...

 
Diese Vorteile bietet Monitoring von Mitarbeitern

aus welt.de, 19.03.2013
Kontrolle am Arbeitsplatz – bei vielen stellt sich bei diesen Worten ein unangenehmes Gefühl ein. Schlagzeilen, die dieses Gefühl bei vielen angestellt Arbeitenden unterfütterten, lieferte in den vergangenen Jahren die systematische verdeckte Überwachung von Mitarbeitern, etwa beim Lebensmittel-Discounter Lidl, der Telekom und der Deutschen Bahn.
Weiterlesen...

 
Der Bund bremst beim Datenschutz

aus abendblatt.de, 19.03.2013
Kiel
- Der oberste schleswig-holsteinische Datenschützer Thilo Weichert hat massive Vorwürfe gegen die Bundesregierung erhoben. Beim Bund herrsche in Sachen Datenschutz «Stillstand, wenn nicht Paralyse», sagte Weichert am Dienstag in Kiel bei der Vorlage des Tätigkeitsberichts 2013 des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD).
Weiterlesen...

 
Jürgen Domian wirft Facebook Zensur vor

aus gulli.com, 19.03.2013
Der prominente TV- und Radio-Moderator Jürgen Domian beschwert sich über das soziale Netzwerk Facebook. Nach Aussage des WDR-Mitarbeiters seien mehrere kritische Beiträge, die auf der offiziellen Facebook-Seite gepostet wurden, durch den Internetkonzern gelöscht worden.
Weiterlesen...

 
ULD-Tätigkeitsbericht 2013: Datenschutz als globale Herausforderung

aus datenschutzzentrum.de, 19.03.2013
Der Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein legt seinen 34. Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 2011 bis 2013 vor. Auf 169 Seiten wird darin beschrieben, was die Dienststelle des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in den letzten zwei Jahren tat, um angesichts globaler technischer Herausforderungen und ökonomischer Interessen.
Weiterlesen...

 
Weichert fordert Hinterfragung und Erforschung von „Big Data“

aus datenschutzzentrum.de, 18.03.2013
Am Dienstag, den 19.03.2013, findet in Berlin ein politischer Abend der Initiative D21 und des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie statt mit dem Titel „Big Data – Chance für Deutschland“. Dort wird der Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) eine Einführung zu Big Data aus Datenschutzsicht geben.
Weiterlesen...

 
Datenschutz-Grundverordnung: EU-Kommission räumt Notwendigkeit für Detaillösungen ein

aus haufe.de, 18.03.2013
Zu Beginn des Strategieforums, zu dem der DDV nach Berlin geladen hatte, pries Viviane Reding, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Unter den 100 Anwesenden sorgte diese Aussage allerdings für erhebliche Irritationen.
Weiterlesen...

 
Stiftung Datenschutz noch immer nicht arbeitsfähig

aus pressrelations.de, 18.03.2013
Anlässlich des Fachgesprächs im Unterausschuss Neue Medien zur Stiftung Datenschutz erklärt der zuständige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion Gerold Reichenbach: Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat heute die Kritik der SPD-Bundestagsfraktion an der Stiftung Datenschutz ganz klar bestätigt und die Fehler.
Weiterlesen...

 
Handel mit Marketingdaten: Will die Deutschen Bahn Kundendaten verkaufen?

aus datenschutz-praxis.de, 18.03.2013
Der 'Spiegel' berichtet, dass die Deutsche Bahn beabsichtigt, Daten von Kunden zu Marketingzwecken zu verkaufen. Die Bahn selbst dementiert. Wie das Nachrichtenmagazin 'Spiegel' aktuell berichtet, plant die Deutsche Bahn eine Vermarktung der Kundendaten von Vielfahrern.
Weiterlesen...

 
Schweizer Regierung will das volle Überwachungsprogramm

aus datenschutz.de, 18.03.2013
Der Schweizer Bundesrat, die Exekutive des Landes, will enorme Eingriffe in die Privatsphäre ihrer Bürger vornehmen. Verschiedene Gesetzesentwürfe sollen Überwachung und Zugriffsbefugnisse der Strafverfolgungsbehörden ausweiten.
Weiterlesen...

 
Bericht: Geheimdienst Russlands kann Skype abhören

aus datenschutz.de, 18.03.2013
Der russischen Tageszeitung Vedomosti zufolge können die Bundesagentur für Sicherheit (FSB) sowie das Innenministerium der Russischen Föderation (MWD) bereits seit mehreren Jahren Gespräche über den Voicer-over-IP-Dienst Skype abhören.
Weiterlesen...

 
Abstimmung über Speicherung von Fluggastdaten erneut verschoben

aus datenschutz.de, 18.03.2013
Laut dem Blog Netzpolitik wurde die Abstimmung über die Speicherung von Fluggastdaten, den sogenannten Passenger Name Records (PNR) voraussichtlich auf den 22. – 25. April verschoben. Die Wahl wird seit mehreren Monaten stets vertagt – für den Blog ein Zeichen, dass es noch keine stabile Mehrheiten gebe.
Weiterlesen...

 
Verstößt die CDU gegen das Datenschutzgesetz?

aus datenschutz.de, 18.03.2013
Datenschützer sind der Ansicht, dass die Mitmach-Kampagne der CDU „Was mir am Herzen liegt“ gegen deutsches Datenschutzrecht verstößt. Parteimitglieder und Bürger können auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite am Regierungsprogramm mitschreiben. Einen Haken hat die Sache:
Weiterlesen...

 
US-Richterin will FBI-Befugnisse zur Datenabfrage einschränken

aus datenschutz.de, 18.03.2013
Nachdem eine Telekommunikationsfirma gegen die US-Ermittlungsbehörde FBI wegen einer Datenabfrage geklagt hatte, fordert nun die Bezirksrichterin Susan Illston die US-amerikanische Regierung auf, keine National Security Letters, kurz NSLs, mehr auszusenden. Ihre Begründung: Diese Form der Datenabfrage verstoße gegen den ersten Zusatzartikel.
Weiterlesen...

 
Deutsche Bahn plant Verkauf der Reisedaten von über 3 Millionen Kunden

aus gulli.com, 17.03.2013
Der Spiegel berichtet in seiner morgigen Ausgabe, dass die Deutsche Bahn künftig die Daten von Vielfahrern an Schnellrestaurants, Versicherungen und Banken verkaufen will. Mit den Informationen plant man offenbar den Umsatz zu steigern. Vielfahrer sollen auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Werbeangebote erhalten.
Weiterlesen...

 
Journalist angeklagt wegen Weitergabe von Login-Daten an Anonymous

aus datenschutz.de, 17.03.2013
Ein Journalist, der vormals beim Fernsehsender Fox 40 arbeitete, soll Zugangsdaten zur Webseite der Los Angeles Times an die Hackergruppe Anonymous weitergegeben haben. Die Zeitung gehört wie der Fernsehsender zur Tribune Company. Der Journalist, jetzt tätig bei Reuter, soll sich um weitere Zugangsinformationen bemüht haben, nachdem die Manipulation.
Weiterlesen...

 
Bahn dementiert Verkauf von Fahrgastdaten

aus datenschutz.de, 17.03.2013
Am Sonntag berichtete Spiegel Online, dass die Deutsche Bahn plane Reisedaten wie Start- und Zielbanhof, Wagenklasse und Fahrkartenpreis an Partner zu veräußern. Das Dementi kam noch am selben Tag: Zwar wolle die Bahngesellschaft ihren Kunden künftig „noch bessere, auf sie zugeschnittene bahnspezifische Angebote“ machen.
Weiterlesen...

 
Artikel-29-Gruppe für mehr Datenschutz bei Apps

aus datenschutz.de, 17.03.2013
Die Artikel-29-Gruppe der europäischen Datenschutzbeauftragten fordert in einer Stellungnahme, dass Entwickler und Anbieter von Apps sich an die EU-Datenschutzbestimmungen halten. Außerdem brauche jede App eine verständliche und leicht auffindbare Datenschutzerklärung sowie einen zentralen Ansprechpartner.
Weiterlesen...

 
BayVGH: Automatisierte Kennzeichenerfassung ist zulässig

aus datenschutz.de, 16.03.2013
7.12.2012 ist die automatisierte Kennzeichenerfassung im Freistaat Bayern rechtlich nicht zu beanstanden (Az. 10 BV 09.2641). Allein die Erfassung der Autokennzeichen und ihr Abgleich mit polizeilichen Fahndungsdaten stelle noch keinen Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung dar, soweit die Fahrzeugdaten danach sofort.
Weiterlesen...

 
Stärkere unternehmerische Verantwortung in der ITK-Branche für mehr Datenschutz?

aus datenschutz.de, 15.03.2013
Der Branchenverband BITKOM(Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V) setzt sich für die Selbstverpflichtung der Unternehmen beim Thema Datenschutz ein und hat daher mit dem Verein Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V. (SRIW) eine Initiative zur Stärkung der unternehmerischen Verantwortung.
Weiterlesen...

 
Deutschsprachige Nutzer dürfen ihre Tweets nun auch archivieren

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Wer Deutsch als Standardsprache bei Twitter eingestellt hat, musste bis vor kurzem noch auf die Archiv-Funktion des Microblogging-Dienstes verzichten, die schon im Dezember 2012 eingeführt worden war. Unter Einstellungen können jetzt aber auch diese einen Link zu einem gepackten Archiv anfordern.
Weiterlesen...

 
Entschließungen der 85. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder fand am 13. und 14. März 2013 in Bremerhaven statt. Es wurden Entschließungen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung, Pseudonymisierung von Krebsregisterdaten, Soziale Netzwerke und zur transatlantischen Freihandelszone verabschiedet.
Weiterlesen...

 
Forscher: Dezentrales P2P-Netzwerk statt Facebook

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Im Rahmen der Informationstechnikmesse CeBIT haben deutsche Forscher, überwiegend von der Universität Paderborn, ein von ihnen entwickeltes P2P-Framework vorgestellt, das eine Alternative zu Online-Netzwerken wie Facebook oder Google Plus bieten kann. Der Vorteil: Die Daten werden auf der Festplatte des Nutzers gespeichert, was die Kontrolle darüber erheblich erhöht.
Weiterlesen...

 
Studie: Cybermobbing wird von der Öffentlichkeit überschätzt

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Forscher haben in zwei Studien festgestellt, dass Cybermobbing unter Jugendlichen von der Öffentlichkeit überschätzt wird. Psychologen der Pädagogischen Hochschule Thurgau sowie der Universitäten Zürich und Bern befragten rund 950 13- und 14-Jährige. Dabei entdeckten sie, dass dreimal weniger häufig in der virtuellen als in der realen Welt gemobbt wird.
Weiterlesen...

 
Cyberattacke auf Australische Zentralbank

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Am Montag hat die Zentralbank Australiens bestätigt, dass sie Ziel von Cyberangriffen wurde. Weder sei dabei das System beschädigt worden noch konnten die Angreifer Daten erbeuten. Die Bekanntgabe ist eine Reaktion der Bank auf einen Bericht der Australian Financial Review, in dem von erfolgreichen Hackerangriffen die Rede ist.
Weiterlesen...

 
Sachverständige kritisieren Entwurf zur Bestandsdatenauskunft

aus datenschutz.de, 14.03.2013
Bei einer Anhörung des Innenausschusses im Bundestag am Montag haben Sachverständige Nachbesserungen beim Regierungsentwurf zur Neuregelung der Bestandsdatenauskunft gefordert. Der Entwurf halte laut Sachverständigen nicht immer verfassungsrechtliche Grenzen ein.
Weiterlesen...

 
Cloud Security: Sicherheit über Cloud-Grenzen hinweg: Einheitliche Sicherheit für Multi-Cloud-Umgebungen

aus searchcloudcomputing.de, 11.03.2013
Unternehmen, die sich für Cloud Computing entscheiden, nutzen in der Regel mehr als einen Cloud-Provider. RightScale ermittelte zum Beispiel, dass 87 Prozent des Cloud-Traffics seiner Kunden auf der Nutzung mehrerer Clouds gleichzeitig basiert. Gartner sieht die parallele Nutzung verschiedener Cloud-Typen als einen der wesentlichen Cloud-Trends bis 2015.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzreform geht in die heiße Phase: Innenminister will strengeren Datenschutz für US-Riesen

aus computerbase.de, 11.03.2013
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will große „Internetkonzerne mit globaler Marktmacht“ beim Datenschutz nun doch stärker regulieren. Gegenüber dem Spiegel erklärte er, diese müssten „an die Leine genommen werden“ – und spricht sich für die EU-Datenschutzreform aus.
Weiterlesen...

 
Nicht ohne Verschlüsselung: Hinweise zur datenschutzgerechten Nutzung von De-Mail

aus haufe.de, 11.03.2013
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz hat eine Handreichung zur datenschutzgerechten Nutzung der De-Mail-Dienste herausgegeben. Er empfiehlt eine zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung beim Versand besonders schützenswerter Daten.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutz: "Mehr Ausnahmen als Regeln"

aus futurezone.at, 11.03.2013
Vor knapp zwei Wochen endete die Frist, Abänderungseinträge zur EU-Datenschutzreform einzubringen. Insgesamt wurden 3133 Abänderungseinträge verzeichnet. Ein "Trend" zeichnet sich dabei klar ab: Es soll mehr Ausnahmen als Regeln geben. Max Schrems von europe-v-facebook.org findet dies erschreckend.
Weiterlesen...

 
Keine Google-Brille im Restaurant: Warten auf neue Datenschutz-Ära

aus hna.de, 11.03.2013
Berlin
. Die anstehende Google-Datenbrille wirft neue Datenschutz-Sorgen auf. Schließlich kann man damit seine Umwelt noch unauffälliger filmen und fotografieren als mit Smartphones. Während die ersten Geräte an interessierte Tester gehen, fängt die Debatte gerade erst an.
Weiterlesen...

 
Beitragsservice (GEZ) gleicht 69 Millionen Datensätze ab

aus datenschutz.de, 11.03.2013
Der Beitragsservice (früher GEZ) von ARD, ZDF und Deutschlandradio will die Daten der Zahler mit den Einwohnerdaten der Meldeämter abgleichen. Damit soll in Erfahrung gebracht werden, für welche Wohnungen bereits gezahlt wird und welche noch angemeldet werden müssen. Es handelt sich dabei um 69 Millionen Datensätze.
Weiterlesen...

 
Kundendaten bei Hackerangriff auf Avast.de gestohlen

aus datenschutz.de, 11.03.2013
Der Reseller des Antiviren Programms Avast (Avast.de ) wurde am Samstag von einer türkischen Hackergruppe gehackt. Nach kurzer Zeit waren im Netz Datenbankauszüge mit persönlichen Daten von mehr als 16.000 Personen zu finden. Neben Kundendaten wie Mailadressen und Anschriften waren auch Paypal- Konten, Bankverbindungen und die zugehörigen Passwörter dabei.
Weiterlesen...

 
Anwendungsbereiche der Datenbrille von Google

aus datenschutz.de, 11.03.2013
Man hat sich schon gefragt, was die neue Datenbrille von Google so besonders macht. Der Konzern sieht als Hauptanwendungen die Navigation, sowie die Möglichkeit in Echtzeit Videos mit Freunden auszutauschen. Doch dies können auch die gängigen Smartphones. Nun wurde bekannt: Entwickler haben ein Menschenerkennungssystem erstellt.
Weiterlesen...

 
Spiegel: BMI will strengen Datenschutz für Google und Facebook -

aus portel.de, 10.03.2013
Hamburg
- Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich legt beim Datenschutz eine abrupte Kehrtwende hin. "Die großen Internetkonzerne mit globaler Marktmacht müssen an die Leine genommen werden", sagte er dem SPIEGEL. Der CSU-Minister plädiert deshalb für eine strenge EU-Datenschutzreform, der er bisher eher skeptisch gegenüberstand.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzverordnung: Erneut Kritik an Lobbying bei EU

aus futurezone.at, 09.03.2013
Das Ringen um die neue EU-Datenschutzverordnung nimmt kein Ende. Jene, die sich dafür einsetzen, kritisieren "nie da gewesenes" Lobbying seitens Wirtschaftsunternehmen. Zuletzt äußerte die Bremer Datenschutzbeauftragte Imke Sommer große Bedenken.
Weiterlesen...

 
Justizministerin: SPD-Pläne zur Videoüberwachung sind eine Provokation

aus extremnews.com, 08.03.2013
Um dem sagenumwobenen Mythos Atlantis auf die Spur zu kommen, wurde der Völkerkundler, Psychologe und Buchautor Holger Kalweit in die neueste ExtremNews Sendung „Ihr Thema ...“ eingeladen. Mit dem Titel „Irrstern über Atlantis“ erschien kürzlich der erste Band der dreiteiligen Reihe „Trilogie der Drachen“ des Autors.
Weiterlesen...

 
Internetfirmen bekämpfen den Datenschutz

aus bazonline.ch, 08.03.2013
In Brüssel tobt eine Lobbyschlacht. EU-Justizkommissarin Viviane Reding stösst mit ihren neuen Regeln für den Datenschutz auf sehr viel Gegenwind von Facebook, Google und Co. Viviane Reding scheut den Konflikt nicht. Die EU-Kommissarin hat schon den mächtigen Telecomunternehmen niedrigere Roaminggebühren abgerungen und will gegen heftigen Widerstand.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzreform: Akademiker klären auf

aus gulli.com, 08.03.2013
Ein von 62 führenden europäischen Akademikern unterzeichnetes Positionspapier, das sich mit den Argumenten der Industrielobby gegen die europäische Datenschutzreform auseinandersetzt, legt dar, welche Auswirkungen die Neuregelung auf Bürger und Wirtschaft haben kann und stellt klar, dass auch scheinbar aus dem Personenbezug herausgenommene Daten trotz allem geschützt werden sollten.
Weiterlesen...

 
Geplante EU-Grenzüberwachung ist „lückenlose Vorratsdatenspeicherung“

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Nicht praktikabel und rechtlich untragbar seien die geplanten vollautomatisierten Kontrollen an den EU-Außengrenzen, kritisiert der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar. Ende Februar hatte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström das sogenannte Smart-Border-System vorgestellt, in dem Datenbanken von Polizei und anderen Diensten.
Weiterlesen...

 
Studie: Trotz Privatsphäre-Diskussion größere Freizügigkeit bei Facebook

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Eine Langzeitstudie der Carnegie Mellon University ergab, dass die geteilten privaten Daten in Facebook bis 2009 kontinuierlich abnahmen. Danach kippte der Trend ins Gegenteil und es wurden mehr persönliche Daten mit Freunden und Dritten geteilt.
Weiterlesen...

 
Österreichische Mietervereinigung: Smart-Meter-Zwang ist verfassungswidrig

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Bis 2019 sollen in Österreich 5,5 Millionen mechanische Stromzähler durch digitale Smart Meter ersetzt werden. Smart Meter sind intelligente Stromzähler, die jede Viertelstunde Verbrauchsdaten aufzeichnen und für 60 Tage im Zähler speichern. So sieht es das Elektrizitätswirtschafts- und organisationsgesetz (ElWOG) vor.
Weiterlesen...

 
Aktuelle Jahresberichte der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen

aus datenschutz.de, 08.03.2013
m heutigen Freitag, den 08. März 2013 hat die bremische Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Imke Sommer ihre beiden Jahresberichte über den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Bremen vorgelegt.
Weiterlesen...

 
Verbraucherzentrale rät zu prüfen, was Apps alles dürfen

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Die Verbraucherzentrale Sachsen hat Handy-Besitzer aufgefordert vor der Installation einer App zu prüfen, welche Rechte sie sich einräumt. Datenhungrige Apps solle man gar nicht erst installieren oder schnell wieder löschen, raten die Verbraucherschützer.
Weiterlesen...

 
Google gibt Auskunft über FBI-Anfragen

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Der US-Ermittlungsbehörde FBI ist es per Gesetz erlaubt, für Ermittlungen zur nationalen Sicherheit Anfragen zu Nutzern zu stellen. Entsprechend hat Google am Mittwoch nun seinen Transparenzbericht erweitert. Genaue Zahlen darf die Suchmaschine in diesem Fall nicht herausgeben. Angegeben werden aber zumindest Bereichszahlen.
Weiterlesen...

 
US-Abgeordnete versuchen neues Do-not-Track-Gesetz

aus datenschutz.de, 08.03.2013
Der Internetnutzer soll besser kontrollieren können, wer sein Verhalten protokolliert. Das zumindest möchten die demokratischen Senatoren John D. Rockefeller IV und Richard Blumenthal, die im US-Kongress einen entsprechenden Gesetzentwurf eingereicht haben.
Weiterlesen...

 
Europäisches und schleswig-holsteinisches Datenschutz-Gütesiegel für DIGITTRADE High Security-Festplatte HDD HS256S

aus datenschutzzentrum.de, 07.03.2013
Die externe Festplatte HS256S der DIGITTRADE GmbH aus Teutschenthal wurde in einem kombinierten Verfahren mit dem schleswig-holsteinischen und dem europäischen Datenschutz-Gütesiegel EuroPriSe ausgezeichnet. Eine starke Verschlüsselungstechnik und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung setzen Privacy by Design vorbildlich.
Weiterlesen...

 
Krankenhäuser: Wie sicher sind Patientendaten?

aus finanznachrichten.de, 07.03.2013
Köln
- Computer bestimmen mittlerweile einen Großteil des Wirtschaftslebens - so auch in Krankenhäusern. Hier steuert die IT unter anderem Licht, Jalousien, Notstromgeneratoren und selbst wichtige medizinische Geräte. Ein "Blackout" der IT während einer Behandlung kann daher negative Folgen haben.
Weiterlesen...

 
Datensicherheit: Verschlüsselungsmanagement hat für Unternehmen strategische Bedeutung

aus datenschutz-praxis.de, 06.03.2013
Der Einsatz von Verschlüsselungslösungen zum Schutz vor illegitimen Zugriffen auf sensitive Daten steht bei Unternehmen hoch im Kurs. Laut der vom Ponemon Institute bereits zum achten Mal durchgeführten Global Encryption Trends Study, für die mehr als 4.000 Geschäftsführer und IT-Verantwortliche in den USA, Großbritannien, Deutschland.
Weiterlesen...

 
Lobbyismus bei EU-Datenschutzreform: Verleger wollen Direktmarketing nicht aufgeben

aus datenschutz.de, 05.03.2013
Das NDR-Medienmagazin ZAPP hat kürzlich über den Lobbyismus der Verlage bei der EU-Datenschutzreform berichtet.
Demnach wollen Verleger weiterhin Direktmarketing betreiben dürfen, um Abonnements unter die Leser zu bringen, also Kundendaten ungefragt für Werbezwecke nutzen.
Weiterlesen...

 
Innenminister fordert jetzt doch strenge Datenschutzauflagen für Online-Netzwerke

aus datenschutz.de, 05.03.2013
Der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will schärfere Datenschutzauflagen für Online-Netzwerke, „um Profilbildung zu verhindern, die weit über das hinausgeht, was dem User bewusst ist“. Um schnellstmöglich Sanktionen zu schaffen, soll die EU-Datenschutzverordnung zügig umgesetzt werden. Das sagte Friedrich dem Tagesspiegel am Montag.
Weiterlesen...

 
Neues Melderecht: Doch keine Datenabfrage ohne Zustimmung

aus datenschutz.de, 04.03.2013
Bund und Länder haben sich vergangene Woche im Streit um das Melderecht auf einen Kompromiss geeinigt. Meldeämter sollen Namen und Adressen künftig nur zu Werbezwecken herausgeben, wenn den anfragenden Unternehmen die Einwilligung der Betroffenen vorliegt.
Weiterlesen...

 
Viele Nutzer wissen nicht, was ‚Cloud‘ bedeutet

aus datenschutz.de, 04.03.2013
Viele deutsche Internetnutzer wissen nicht, was sich hinter dem Begriff ‚Cloud‘ verbirgt. Eine Umfrage von Kabel Deutschland ergab, dass 21 Prozent der Befragten nichts mit dem Wort anfangen können. Laut Futurezone werden mit ‚Cloud‘ Datenspeicherdienste und Computerprogramme im Internet bezeichnet.
Weiterlesen...

 
Werbeplattform soll Facebooks Datenanalyse präzisieren

aus datenschutz.de, 04.03.2013
Um die Datenanalyse noch genauer zu machen, hat Facebook den Adserver Atlas Advertiser Suite von Microsoft gekauft. Ein Adserver ist eine Art Werkzeugkasten für Werbemacher, über den Werbeanzeigen auf Webseiten platziert werden können. Das Netzwerk verspricht sich von dem Kauf, den Einfluss von Werbung genauer bemessen und die enormen Datenmengen.
Weiterlesen...

 
Google wehrt sich gegen Recht auf Vergessen

aus datenschutz.de, 01.03.2013
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg beschäftigt sich momentan mit der Frage, ob für Google unter bestimmten Umständen die Pflicht besteht, einen Verweis auf persönliche Daten zu unterlassen. Grundlage ist ein Fall aus Spanien. Der Kläger verlangt von Google Spain, dass der Link einer Tageszeitung, der die amtliche Bekanntmachung.
Weiterlesen...

 
Datenschützer: Videoüberwachung in Taxis ist nicht erforderlich

aus taxi-heute.de, 01.03.2013
Seit einem dreiviertel Jahr beratschlagen die Datenschützer der Bundesländer, ob eine Videoüberwachung zum Schutz der Fahrer vor Übergriffen erlaubt werden soll. Seit gestern gibt es eine Antwort: Nein! Zu diesem Beschluss kamen diese Woche die Vertreter der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich („Düsseldorfer Kreis“).
Weiterlesen...

 
Europäische Union beschließt elektronische Überwachung der Grenzen

aus gulli.com, 01.03.2013
EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström möchte mit ihrem Projekt "Smart Borders" die Grenzen der EU elektronisch überwachen. Einreisende müssten so beispielsweise alle zehn Fingerabdrücke registrieren lassen. Der Entwurf muss allerdings noch vom Parlament abgesegnet werden.
Weiterlesen...

 
BMI: Bundesinnenminister mahnt Soziale Netzwerke - BMI: Bundesinnenminister mahnt Soziale Netzwerke

aus portel.de, 01.03.2013
Berlin
- Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat die Sozialen Netzwerke zum Abschluss des von ihnen angekündigten Verhaltenskodex gemahnt. Der Verhaltenskodex soll über eine entsprechende Selbstverpflichtung der Unternehmen klare Verbesserungen der Nutzerrechte beim Datenschutz enthalten.
Weiterlesen...

 
EU-Datenschutzverordnung: innerbetriebliche Datenschutzkontrolle nicht aufweichen

aus verbaende.com, 28.02.2013
Bonn
- Der Präsidiumsarbeitskreis Datenschutz und IT-Sicherheit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) fordert die Bundesregierung und die Europäische Kommission auf, das Modells der innerbetrieblichen Kontrolle des Datenschutzes sicherzustellen, bzw. eine nationale Öffnungsklausel dafür vorzusehen.
Weiterlesen...

 
SPD: Datenschutz-Stiftung wird zur Farce: Vorstand ohne Ausschreibung mit FDP-Mitarbeiter besetzt

aus neues-deutschland.de, 01.03.2013
Berlin.
Die Stiftung Datenschutz, die künftig Sicherheitsstandards für den Datenschutz in der Bundesrepublik erarbeiten soll, bleibt weiter Zankapfel. Der SPD-Abgeordnete Gerold Reichenbach kritisiert die parteipolitische Besetzung des Vorstandes der Stiftung ohne jegliche Ausschreibung mit einem Mitarbeiter aus der FDP-Bundestagsfraktion.
Weiterlesen...

 
 

| Homepage | nach oben | zurück | Kontakt |

(C) 1998 - 2013 - 15 Jahre SoliServ - Betriebsvereinbarungen & Tarifverträge & Community

Hosting by KOELN-ONLINE.de

Ranking-Hits