Vorankündigung!
Weitere Infos hier...
Weitere Infos hier...
 
 
Forum für Betriebsräte: SoliDebatte - Schnelle und gute Tipps diskutieren

SoliServ ist nicht die einzige, aber eine einzigartige Anlaufadresse speziell für Betriebs- und Personalräte im World Wide Web. Seit 1998 gibt es diese Gratis-Internetplattform, die von Wissenschaft und Rechtsprechung beachtet und zitiert sowie von Belegschaftsvertretungen gewinnbringend genutzt wird.
Weiterlesen in dem AiB-Artikel als PDF-Datei.
Weiterlesen in der dgb-einblickausgabe vom 13. Mai 2013, 9/2013, Seite 4.


 
 
 
Seminare für Mitarbeitervertretungen, findet Ihr hier ...
 
 
+++ Weitere NEWS im Pressespiegel hier... +++
 

Dienstag, 3 April, 2018


News hier...

 

Strategisches Vorgehen
Einführung eines BGM in 6 Phasen

29.03.2018 | Die Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erfolgt am besten in 6 Phasen. Diese strategische und schrittweise Herangehensweise ist wirkungsvoller als einzelne, unkoordinierte Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeitergesundheit.


Der freigestellte Betriebsrat als Syndikusanwalt
rechtslupe vom 29. März 2018 | Arbeitsrecht, Kanzlei und Beruf
Als Syndikusrechtsanwalt kann nicht zugelassen werden, wer zum Zeitpunkt der Zulassungsentscheidung als Betriebsrat von seiner beruflichen Tätigkeit vollständig befreit ist. Das Benachteiligungsverbot des § 78 Satz 2 BetrVG gebietet nicht die Zulassung des freigestellten Betriebsratsmitglied als Syndikusrechtsanwalt. aus Wortlaut (§ 46 Abs. 2 Satz 1, Abs. 3 und 4, § … 


DS-GVO-Schulungen für Kommunen
datenschutz.de vom 29.03.2018 - Die Europäische Datenschutzgrundverordnung für baden-württembergische Kommunen – „Da hat uns der Osterhase ein dickes Ei ins Nest gelegt.“
Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung beschäftigt in hohem Maße auch die Behörden in Baden-Württemberg. Dabei kommen nicht nur inhaltliche Veränderungen auf die rund 1100 Kommunen im Land zu. Vielmehr müssen vor Ort auch Strukturen und Prozesse geschaffen werden, um die Anforderungen des ab 25. Mai 2018 geltenden europäischen Datenschutzrechts erfüllen zu können. „Da hat uns der Osterhase ein dickes Ei ins Nest gelegt“, so ein behördlicher Datenschutzbeauftragter einer badischen Kommune seufzend.
weiterlesen...


Gesetzentwurf der niedersächsischen Landesregierung zur Neuordnung des Datenschutzrechts – Weitere Nachbesserungen dringend notwendig!
datenschutz.de vom 27.03.2018 - Die Landesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes beschlossen, das den Datenschutz für niedersächsische Behörden im Lichte der am 25. Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung neu regelt. Im Rahmen der Verbandsbeteiligung hatte die Landesbeauftragte bereits Gelegenheit, zum Gesetzentwurf ausführlich Stellung zu nehmen.
weiterlesen...


Datenschutz in Pflegeeinrichtungen
datenschutz.de vom 27.03.2018 - Kaum ein Tag vergeht, an dem die Presse nicht vom sogenannten „Pflegenotstand“ berichtet. Der Mangel an qualifizierten Pflegekräften und die damit einhergehende Arbeitsüberlastung stellt vor allem auch die ambulante und stationäre Pflege vor erhebliche Herausforderungen. Angesichts der vielfältigen Probleme, mit denen sich Pflegeeinrichtungen deshalb konfrontiert sehen, stellt sich die Frage, ob diese Ein-richtungen überhaupt noch Zeit haben, sich um die überaus sensiblen Daten der ihnen anvertrauten Pflegebedürftigen zu kümmern.
weiterlesen...


Jahresbericht 2017 der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
datenschutz.de vom 23.03.2018 - Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, stellt heute ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017 vor.

Neben den Schwerpunktthemen

  • Datenschutz-Grundverordnung
  • Rechte nach der Datenschutz-Grundverordnung
  • Unsere Vorbereitungen auf die Datenschutz-Grundverordnung
  • Verhaltensregeln – Mehrwert für den Datenschutz
  • Hohe Risiken richtig behandeln: Die Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Volksbegehren Videoüberwachung
  • Identitätsdiebstahl
  • Entwurf einer ePrivacy-Verordnung – Noch mehr Datenschutz made in Europe!

weiterlesen...


Auf dem Weg zum neuen europäischen Datenschutzrecht: BayLDA nimmt Vereine und kleine Unternehmen an die Hand
datenschutz.de vom 23.03.2018 - Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat erste Handreichungen für Vereine und kleine Unternehmen wie Handwerksbetriebe, Online-Shops und Arztpraxen erstellt. Die veröffentlichten Informationen sollen die wesentlichen Anforderungen des neuen europäischen Datenschutzrechts für diese Gruppe von Verantwortlichen möglichst kompakt und verständlich aufzeigen – letztendlich halten sich die Neuerungen und Mehraufgaben gerade für die kleineren Betriebe in Grenzen.
weiterlesen...


Facebook in der Verantwortung
datenschutz.de vom 22.03.2018 - Der Skandal um die unzulässige Verarbeitung von Daten, die von Facebook stammen, durch die Firma Cambridge Analytica zeigt zweierlei: Facebook ist nicht nur eine harmlose Plattform für die Vermittlung von Nachrichten, sondern eine Datenkrake, die mit den Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer Geschäfte macht. Die bei Facebook vorhandenen Daten können von anderen in einer Art und Weise gebraucht werden, die unkontrollierbar und evtl. sogar rechtswidrig ist.
weiterlesen...


Tätigkeitsbericht 2017 des Diözesandatenschutzbeauftragten veröffentlicht
datenschutz.de vom 22.03.2018 - Der Diözesandatenschutzbeauftragte des Erzbistums Hamburg, der Bistümer Hildesheim, Osnabrück und des Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta i.O. Andreas Mündelein hat seinen Tätigkeitsbericht veröffentlicht.
weiterlesen...


Neue Arbeitshilfen zum Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG)
datenschutz.de vom 21.03.2018 - Aufgrund des am 24. Mai 2018 in Kraft tretenden Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) ergeben sich bei vielen Einrichtungen Veränderungen. Bereits seit langer Zeit ist es bei den Diözesandatenschutzbeauftragten der katholischen Kirche in Deutschland üblich, sogenannte Arbeitshilfen zu unterschiedlichen Themenbereichen zu veröffentlichen. Diese dienen in erster Linie dazu, den Einstieg in die teils schwierige Materie zu erleichtern.
weiterlesen...


Datenschutzgrundverordnung versus Pressefreiheit findet mit Dr. Hasse nicht statt!
datenschutz.de vom 19.03.2018 - Presseberichte aus den letzten Tagen weisen darauf hin, dass mit der Anwendung der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ab dem 25. Mai 2018 auch die Pressefreiheit in Thüringen gefährdet sein könnte.Eine solche Gefahr könnte in der Tat aus dem Wortlaut des Artikels 85 Absatz 2 DS-GVO abgeleitet werden, der Sanktionsbefugnisse auch des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) nicht eindeutig ausschließt.
weiterlesen...


3 .. 2 .. 1 .. Europa: Die EU garantiert Grundrechte, nicht nur Gurkenkrümmung
datenschutz.de vom 19.03.2018 - Unter das Motto „Europa garantiert Grundrechte, nicht nur Gurkenkrümmung“ stellt die bremische Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Imke Sommer, ihre Pressekonferenz zur Veröffentlichung des 40. Jahresberichts für Datenschutz. „Ab dem 25. Mai 2018 wird auch für die Menschen im Land Bremen erlebbar, dass die Europäische Union nicht nur wirtschaftsgetrieben ist, sondern sich des starken Motors der Europäischen Grundrechtecharta bedient, denn ab diesem Tag gilt in der gesamten Europäischen Union unmittelbar die Europäische Datenschutzgrundverordnung.“
weiterlesen...


Einladung zum Pressegespräch – Jahresbericht 2017
datenschutz.de vom 16.03.2018 - Am Freitag, den 23. März 2018, um 11 Uhr im Pressezimmer des Abgeordnetenhauses von Berlin (Raum 190) stellt die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, den Jahresbericht 2017 vor.
weiterlesen...


LfDI gibt Tipps zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung in Sachen Beschäftigtendatenschutz
datenschutz.de vom 15.03.2018 - Der praxisbezogene Ratgeber des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI), Dr. Stefan Brink, zum Beschäftigtendatenschutz hat allgemein großen Anklang gefunden. Der Zuspruch insbesondere durch Arbeitgeber, Interessenvertretungen und auch Arbeitnehmer selbst, aber auch von Seiten der Presse hat den Landesbeauftragten darin bestärkt, seine Beratungsangebote weiter auszubauen.
weiterlesen...


Studierende entwickeln Apps zur Datenschutzsensibilisierung
datenschutz.de vom 14.03.2018 - Die diesjährige Lehrveranstaltung Projekt im 5. Semester des Kurses WWI2015B des Studiengangs Wirtschaftsinformatik stand unter der Motto „Datenschutz – was geht mich das an?“. Aus dem Kontakt zwischen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Dr. Stefan Brink, ergab sich der Impuls für interessante studentische Projekte.
weiterlesen...


Arbeitspapier „Aktualisierung der Firmware eingebetteter Systeme im Internet der Dinge“ veröffentlicht
datenschutz.de vom 12.03.2018 -Die Internationale Arbeitsgruppe zum Datenschutz in der Telekommunikation (sog. Berlin Group), die von der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Frau Maja Smoltczyk, geleitet wird, hat auf ihrer 62. Sitzung am 27. und 28. November 2018 in Paris/Frankreich ein Arbeitspapier zur Aktualisierung der Firmware eingebetteter Systeme im Internet der Dinge verabschiedet.
weiterlesen...


Empfehlungen für den Datenschutz im WHOIS-Verzeichnis bei ICANN veröffentlicht
datenschutz.de vom 09.03.2018 - Die Internationale Arbeitsgruppe zum Datenschutz in der Telekommunikation (sog. Berlin Group), die von der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Frau Maja Smoltczyk, geleitet wird, hat auf ihrer 62. Sitzung am 27. und 28. November 2018 in Paris (Frankreich) Empfehlungen für den Datenschutz von Webseiteninhaberinnen und -inhabern im WHOIS-Verzeichnis bei ICANN verabschiedet.
weiterlesen...


Veranstaltungsreihe des LfDI mit den Industrie- und Handelskammern stößt auf großes Interesse der Unternehmerinnen und Unternehmer
datenschutz.de vom 09.03.2018 - Am gestrigen Mittwoch fand in der Mainzer Rheingoldhalle die dritte Regionalveranstaltung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI) zur konkreten Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Rheinhessen statt. Wie auch schon die beiden Vorgängerveranstaltungen in Trier und Ludwigshafen war das Interesse der jeweils über 150 Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen riesig.
weiterlesen...


BayLfD/BayLDA: Krankenhäuser: Praxishilfe zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung
datenschutz.de vom 08.03.2018 - Ab dem 25. Mai 2018 führt die europäische Datenschutz-Grundverordnung auch im Krankenhausbereich zu zahlreichen Neuerungen. Um hier die Umstellung zu erleichtern, haben die beiden bayerischen Datenschutzaufsichtsbehörden gemeinsam einen Leitfaden zu den „Anforderungen an das Datenschutzmanagement in bayerischen öffentlichen und privaten Krankenhäusern“ erstellt.
weiterlesen...


Zukunftsweisender Datenschutz in Deutschland und Europa statt „wie im 18. Jahrhundert“
datenschutz.de vom 07.03.2018 - In einem Interview mit der BILD-Zeitung mit der designierten Digital-Ministerin Dorothee Bär unterstellte der Journalist, dass „der gute alte Datenschutz“ Chancen im Gesundheitsbereich verhindern würde. Frau Bär stimmte ihm zu: „Wir brauchen deshalb endlich eine smarte Datenkultur vor allem für Unternehmen. Tatsächlich existiert in Deutschland aber ein Datenschutz wie im 18. Jahrhundert.“
weitelesen...


Lohnerhöhungen
Mehr Arbeitszufriedenheit durch mehr Lohn?

vom 05.03.2018
- Arbeitszufriedenheit erhöhen durch mehr Lohn? Ja, denn über mehr Geld freut sich jeder! Doch irgendwann ist das Wohlgefühl aufgebraucht und der höhere Lohn selbstverständlich. Und dann sollte zur Motivation am besten die nächste Lohnerhöhung erfolgen.


New Work
Ein Drittel fühlt sich von der Digitalisierung überfordert Mensch und Digitalisierung

vom 02.03.2018 - Alle reden von der Digitalisierung, aber längst nicht jeder fühlt sich dafür gewappnet. Laut einer neuen Studie fühlen sich vielmehr 32 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren von die Dynamik und Komplexität der Digitalisierung überfordert. Vor allem Ältere und wenig gebildete Menschen sind von der Entwicklung abgeschnitten.


Der Mahnbescheidsantrag im falschen Rechtsweg – und die Verjährungshemmung
rechtslupe vom 2. März 2018 | Die Verjährung wird nach § 204 Abs. 1 Nr. 3 Alt. 1 BGB durch die Zustellung eines Mahnbescheids gehemmt, wobei nach § 167 ZPO die Wirkung einer Zustellung, mit der die Verjährung nach § 204 BGB gehemmt werden soll, bereits mit dem Eingang des Antrags bei Gericht eintritt, wenn die …


Kündigungsschutzklage – und die Klage wegen Annahmeverzugslohn
rechtslupe vom 2. März 2018 | Wegen der Vorgreiflichkeit der Kündigung muss das Arbeitsgericht entweder – wegen der Gefahr sich widersprechender Entscheidungen über den Fortbestand des Arbeitsverhältnisses – den Rechtsstreit wegen Annahmeverzugslohn nach § 148 ZPO aussetzen oder als Vorfrage für die geltend gemachten Zahlungsansprüche eine Entscheidung über die Wirksamkeit der Kündigungen treffen. Eine Klageabweisung als …


Betriebsrente Post – und der Anrechnungsausschluss von Zeiten nach dem 60. Geburtstag
rechtslupe vom 2. März 2018 | Eine Arbeitgeberin ist bei entsprechender Ausgestaltung der Betriebsrente nicht verpflichtet, bei der Berechnung der Betriebsrente der Arbeitnehmerin deren Beschäftigungszeiten nach Vollendung ihres 60. Lebensjahres zu berücksichtigen. Die in § 6 Abs. 2 TV Betriebsrente Post geregelte Begrenzung der rentenfähigen Beschäftigungszeiten auf den Zeitpunkt der Vollendung des 60. Lebensjahres ist wirksam. …


Annahmeverzugslohn – und seine Verjährung
rechtslupe vom  2. März 2018 | Der Anspruch auf Vergütung wegen Annahmeverzugs nach § 615 Satz 1 BGB verjährt gemäß § 195 BGB binnen drei Jahren. Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt nach § 199 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 2 BGB mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von …


Sachrüge – und die Anforderungen an die Revisionsbegründung
rechtslupe vom 2. März 2018 | Nach § 72 Abs. 5 ArbGG iVm. § 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 ZPO gehört zum notwendigen Inhalt der Revisionsbegründung die Angabe der Revisionsgründe. Bei einer Sachrüge sind nach § 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a ZPO die Umstände zu bezeichnen, aus denen sich die …


Oberverwaltungsgericht bestätigt Verbot des Datenaustauschs zwischen WhatsApp und Facebook
datenschutz.de vom 02.03.2018 - Die für sofort vollziehbar erklärte Anordnung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, die Facebook untersagt, Daten von WhatsApp-Nutzern massenhaft für eigene Zwecke zu nutzen, wurde vom OVG Hamburg gestern als rechtmäßig bestätigt.
weiterlesen...


Schützenhilfe für Vereine: LfDI stellt eine Orientierungshilfe für Vereine „unter der Datenschutz-Grundverordnung“ zur Verfügung
datenschutz.de vom 02.03.2018 - Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. So positiv das ist – es entbindet jedoch nicht von der Verpflichtung der Vereine, staatliche Regeln zu befolgen, auch jene zum Schutz der persönlichen Daten von Mitgliedern, Mitarbeitern und Vereinspartnern.
weiterlesen...


Tätigkeitsberichte des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit veröffentlicht
datenschutz.de vom 01.03.2018 - Der Thüringer Landesdatenschutzbeauftragte, Dr. Lutz Hasse, stellte gestern (28. Februar 2018) seinen 3. Tätigkeitsberichts im nicht-öffentlichen Bereich und seinen 12. Tätigkeitsberichts im öffentlichen Bereich vor.
weiterlesen...


„Informationszugang ist ein Stück Freiheit!“ – LfDI BW stellt ersten Tätigkeitsbericht für die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg vor
datenschutz.de vom 27.02.2018 - Seit Januar 2016 erleichtert das Informationsfreiheitsgesetz Baden-Württemberg den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu amtlichen Informationen informationspflichtiger Stellen. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, stellt heute seinen ersten Tätigkeitsbericht für diesen Bereich vor.
weiterlesen...


Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit legt seinen 26. Tätigkeitsbericht Datenschutz für die Jahre 2016/2017 vor
datenschutz.de vom 22.02.2018 - Im Vorfeld der ab Mai 2018 europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werfen die gesetzlichen Neuerungen längst ihre Schatten voraus. Datenschutzaufsichtsbehörden, aber auch die gesamte öffentliche Verwaltung sowie die Unternehmen in Europa stellen sich intensiv auf diesen Wandel ein. Diese Umstellung und Neujustierung war auch für die Behörde des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) in den letzten beiden Jahren ein bestimmender Faktor.
weiterlesen...


BfD EKD erteilt örtlich Beauftragten für den Datenschutz Fachkunde
datenschutz.de vom 22.02.2018 - Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (BfD EKD) händigt in diesen Tagen den ersten 12 örtlich Beauftragten für den Datenschutz eigene Zertifikate zur Erlangung der im EKD-Datenschutzgesetz vorgeschriebenen Fachkunde aus. Nachdem der BfD EKD im Frühjahr letzten Jahres erfolgreich das erste Aufbauseminar durchgeführt hat, können den Teilnehmenden nach dem Bestehen einer schriftlichen Abschlussarbeit nun die Zertifikate zum Nachweis der Fachkunde erteilt werden.
weiterlesen...


BayLfD: Bürger können sich gegen Wahlwerbung schützen
datenschutz.de vom 20.02.2018 - Die Landtagswahl und die Bezirkswahlen werden am 14. Oktober 2018 stattfinden. Vor Wahlen häufen sich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über persönlich an sie adressierte Wahlwerbung. Viele sind mit der Weitergabe ihrer Namen und Anschriften an politische Parteien zu Wahlwerbezwecken nicht einverstanden.
weiterlesen..


Muster für Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten und Verpflichtung zum Datenschutz veröffentlicht
datenschutz.de vom 15.02.2018 - Zur Vorbereitung auf die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz – DSK) Musterformulare sowie erläuternde Hinweise für ein Verzeichnis zu den Verarbeitungstätigkeiten mit personenbezogenen Daten ausgearbeitet.
weiterlesen...


Unberechtigter Zugriff auf Kontaktdaten bei Swisscom
datenschutz.de vom 09.02.2018 - Bern, 07.02.2018 – Swisscom hat den Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) darüber in Kenntnis gesetzt, dass im Herbst 2017 unberechtigte Zugriffe auf die Kontaktdaten von rund 800.000 Kundinnen und Kunden erfolgt sind. Betroffen sind nach seiner Kenntnislage vorwiegend private Inhaber von Mobil-Nummern und einige Festnetzkunden bzw. deren Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer.
weiterlesen...


! Safer Internet Day – Jeden Tag !
datenschutz.de vom 09.02.2018 -„System des sozialen Vertrauens“ – aus datenschutzrechtlicher Sicht wohl eher eine trügerische Benennung eines erschreckenden Überwachungssystems: Medienberichten zufolge soll sich in China ein System im Aufbau befinden, welches ab dem Jahr 2020 mit der Hilfe von Big Data jedes Verhalten eines Bürgers erfasst und dieses dann unter Zuhilfenahme von Algorithmen bewertet.
weiterlesen...


Kommunen öffnen sich mit Open Data
datenschutz.de vom 07.02.2018 - Hochschule Ludwigsburg veröffentlicht Handlungsleitfaden. Daten aus Umwelt, Verkehr, Wissenschaft, Bevölkerung oder Bildung. Durch die Verwaltung wird eine nicht enden wollende Menge an Daten produziert. Bis vor kurzem waren diese Daten häufig noch in den Archiven der Verwaltung gefangen und somit für die Allgemeinheit praktisch unerreichbar.
weiterlesen...


Datenschutz einbauen! – Appell an die Hersteller und Betreiber am Safer Internet Day
datenschutz.de vom 06.02.2018 - Der Tag für das sicherere Internet findet jedes Jahr statt am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats, also an einem Dienstag Anfang Februar. Keineswegs soll damit zum Ausdruck kommen, dass Sicherheit und Datenschutz im Internet nur die zweite Geige spielen sollen – auch wenn die Realität dies vermuten lässt.
weiterlesen...


Türkische Datenschutz-Delegation zu Besuch beim LfDI
datenschutz.de vom 06.02.2018 - Der türkische Datenschutzbeauftragte, Präsident Prof. Dr. Faruk Bilir, hat auf seiner Deutschlandreise als erste Anlaufstelle dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, einen Besuch abgestattet.
weiterlesen...


„A better internet starts with you“ – Safer Internet Day 2018
datenschutz.de vom 06.02.2018 -„Create, connect and share respect – A better internet starts with you“, lautet das Motto zum diesjährigen Internationalen Aktionstag am 6. Februar.
weiterlesen...


BayLfD: „Safer Internet Day“ am 6. Februar 2018: Schützen Sie Ihre Daten auch im Internet – und damit Ihre Privatsphäre
datenschutz.de vom 05.02.2018 - „Lassen Sie sich nicht in die Karten schauen. Beim Versand sensibler Daten per Post nutzen Sie auch keine Postkarten, sondern Briefe. In der digitalen Welt sollten Sie ebenfalls möglichst geschützt kommunizieren, also verschlüsselt. Dies gilt für Datenübertragungen von und zu Web-Portalen, aber auch für E-Mails.
weiterlesen...


BayLfD: „Ändere Dein Passwort“ Tag am 1. Februar 2018
datenschutz.de vom 31.01.2018 - Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Prof. Dr. Thomas Petri, empfiehlt: „Machen Sie den 1. Februar zu Ihrem ganz persönlichen ‚Ändere Dein Passwort‘ Tag!“
Seit 2012 wird der „Ändere Dein Passwort“ Tag jeweils am 1. Februar begangen. Den meisten Menschen ist bewusst, dass Passwörter anderen Personen gegenüber geheim gehalten und nicht leicht zu erraten sein sollten. Dennoch liegen laut einer Studie des Hasso-Plattner-Instituts unter den Top Ten der beliebtesten Passwörter einfache Zahlenfolgen auf den ersten Plätzen. Spitzenreiter ist „123456“. Auch „hallo“ oder „passwort“ liegen wie schon im letzten Jahr weit vorne.
weiterlesen...


Souveränität in der digitalen Welt – eine Illusion? Veranstaltung zum Europäischen Datenschutztag 2018
datenschutz.de vom 29.01.2018 - Der digitale Wandel und das steigende Aufkommen datenbasierter und datengetriebener Geschäftsmodelle führen dazu, dass vorhandene Konzepte und Mechanismen des Datenschutzes bei neuen Anforderungen gegebenenfalls neu justiert werden müssen. Anlässlich des Europäischen Datenschutztags am 28.01.2018 wird sich mit dem Begriff der „Digitalen Souveränität“ auseinandergesetzt.
weiterlesen...


BayLDA veröffentlicht Synopse zur ePrivacy-Verordnung
datenschutz.de vom 29.01.2018 - In weniger als 4 Monaten gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Zusätzlich kommen auf Unternehmen künftig noch weitere datenschutzrechtliche Pflichten zu. Seit 2016 arbeitet der europäische Gesetzgeber, d.h. das Europäische Parlament und der Europäische Rat (=Mitgliedstaaten), an einer neuen Verordnung, die Spezialvorschriften zur elektronischen Kommunikation enthalten soll. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat den Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur ePrivacy-Verordnung in einer Synopse zusammengestellt.
weiterlesen...


Europäischer Datenschutztag – Eine demokratieverträgliche Digitalisierung vorantreiben
datenschutz.de vom 26.01.2018 - Die Digitalisierung von Staat und Verwaltung darf die persönliche Freiheit, den Schutz der Privatsphäre und damit die liberalen Grundwerte nicht in Frage stellen. Innovative, demokratieverträgliche Lösungen sind notwendig und möglich. Mit einer Veranstaltung zum 12. Europäischen Datenschutztag von Sonntag, 28. Januar im «Kosmos» Zürich, will der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich die Diskussion ausweiten.
weiterlesen...


„Bezahlen Sie mit Ihren Daten“
datenschutz.de vom 26.01.2018 - Aus Anlass des europäischen Datenschutztages am Sonntag, dem 28. Januar 2018, veranstaltet das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) zusammen mit dem Museum für Kommunikation Nürnberg und dem Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) im Museum für Kommunikation Nürnberg ein spielerisches Datenschutzprojekt.
weiterlesen...


Arbeitsrecht
Weihnachtsgeld – und die Mitbestimmung beim betrieblichen Entlohnungssystem

rechtslupe vom 25. Januar 2018 - In Fortführung der Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzung kann ein Arbeitnehmer bei einer unter Verstoß gegen das Mitbestimmungsrecht aus § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG vorgenommenen Änderung der im Betrieb geltenden Entlohnungsgrundsätze eine Vergütung auf der Grundlage der zuletzt mitbestimmungsgemäß eingeführten Entlohnungsgrundsätze fordern. Die im Arbeitsvertrag getroffene Vereinbarung über die Vergütung.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 23. August 2017 – 10 AZR 136/17.
weiterlesen...


Arbeitsrecht
Weihnachtsgeld – aufgrund betrieblicher Übung

rechtslupe vom 25. Januar 2018 - Unter einer betrieblichen Übung ist die regelmäßige Wiederholung bestimmter Verhaltensweisen des Arbeitgebers zu verstehen, aus denen die Arbeitnehmer schließen können, ihnen solle eine Leistung oder eine Vergünstigung auf Dauer eingeräumt werden.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 23. August 2017 – 10 AZR 136/17.
weiterlesen...


Arbeitsrecht
Fortgeltung der Diakonie-AVR nach Betriebsübergang auf einen nichtkirchlichen Erwerber

rechtslupe vom 25. Januar 2018 - Ist im Arbeitsvertrag das in Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) geregelte kirchliche Arbeitsrecht dynamisch in Bezug genommen, gilt diese dynamische Verweisung auch nach einem Betriebsübergang auf einen weltlichen Erwerber gemäß § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB weiter.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 23. November 2017 – 6 AZR 683/16.
weiterlesen...


Arbeitsrecht
Mindestlohn – und die Anrechenbarkeit von Prämien

rechtslupe vom 25. Januar 2018 - Der Arbeitnehmer hat nach § 1 Abs. 1 und Abs. 2 MiLoG für jede tatsächlich geleistete Arbeitsstunde Anspruch auf den Mindestlohn von – im Streitzeitraum – 8, 50 Euro brutto. Dieser gesetzliche Anspruch tritt eigenständig neben den arbeits- oder tarifvertraglichen Entgeltanspruch; wird der gesetzliche Mindestlohn unterschritten, führt § 3 MiLoG zu einem Differenzanspruch.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 8. November 2017 – 5 AZR 692/16
weiterlesen...


Interview
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) wird erwachsen

haufe vom 25.01.2018 - Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) muss sich heute einer größeren Bandbreite von Herausforderungen stellen als in Zeiten, in denen vor allem Gesundheitstage und Präventionskurse die Gesundheitsaktivitäten in den Unternehmen bestimmten.
weiterlesen...


Gesetzentwurf der Landesregierung zur Umsetzung der EU-Datenschutzreform: Unabhängigkeit und Effektivität der Datenschutzaufsicht bedroht
datenschutz.de vom 24.01.2018 - Die Landesregierung hat zu Beginn des Jahres einen Gesetzentwurf für ein neues Landesdatenschutzgesetz (LDSG), das für alle öffentlichen Stellen im Land gelten wird, und zur Änderung anderer Vorschriften vorgelegt.
weiterlesen...


Youngdata als Datenschutz-Beitrag zur Digitalen Bildung
datenschutz.de vom 24.01.2018 - Staatssekretärin Heike Raab, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales, hat sich heute im Rahmen eines Informationsbesuchs beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI), Herrn Prof. Dr. Dieter Kugelmann, über die Jugendseite www.youngdata.de und die weiteren Aktivitäten und Kooperationen im Bereich Medienbildung informiert.
weiterlesen...


Beschäftigung schwerbehinderter Menschen
Schwerbehindertenanzeige: Die Arbeitgeberpflichten kennen

haufe vom 24.01.2018 - Arbeitgeber mit einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern haben die Pflicht, einen gewissen Anteil schwerbehinderter Menschen zu beschäftigen. Das ergibt sich aus dem SGB IX. Was Arbeitgeber zur Beschäftigungspflichtquote und den entsprechenden Meldepflichten wissen müssen.
weiterlesen...


Meldungen für Betriebsräte
EU-Datenschutz-Grundverordnung

haufe vom 23.01.2018 - Datenschutz-Experte Peter Wedde rät zur Ruhe
EU-Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, BDSG-neu, Beschäftigtendatenschutz. Ab dem 25. Mai gilt ein neues Datenschutzrecht. Viele Arbeitgeber nutzen das und wollen schnell »Rahmenvereinbarungen zur DSGVO« abschließen. Aber sollen Betriebsräte sich darauf wirklich einlassen? Prof. Dr. Peter Wedde rät Betriebsräten, Ruhe zu bewahren und sich nicht drängen zu lassen. Denn der Ball liegt im Feld der Arbeitgeber.
weiterlesen...


Langzeiterkrankte Mitarbeiter
Warum ist ein Betriebliches Eingliederungsmanagement notwendig?

haufe vom 22.01.2018 - Ein Betriebliches Eingliederungsmanagement muss der Arbeitgeber für Mitarbeiter anbieten, die über einen längeren Zeitraum arbeitsunfähig sind. Beim BEM handelt es sich nicht um eine einmalige Aktion, sondern um ein festgelegtes Verfahren.
weiterlesen...


Extremer Anstieg in den vergangenen Jahren
Arbeitsunfälle durch Gewalt am Arbeitsplatz nehmen zu

vom 19.01.2018 - Die Zahl der Arbeitsunfälle durch Gewalt am Arbeitsplatz ist in den vergangenen 5 Jahren um 22 % gestiegen. Allein 2016 ereigneten sich 10.432 meldepflichtige Arbeitsunfälle durch die Einwirkung von psychischer und physischer Gewalt.
weiterlesen...


Grundlegende Bausteine
Motivation und Begeisterung - Basis für ein erfolgreiches BGM

vom 18.01.2018 - Motivation und Begeisterung - also weiche Faktoren - stehen im Mittelpunkt, wenn es um einen gelingenden Start des BGM geht. Führungskräfte haben dabei eine Schlüsselrolle: Sie tragen entscheidend dazu bei, die Mitarbeiter zur aktiven Nutzung von Gesundheitsförderungsmaßnahmen zu motivieren.
weiterlesen...


Nanomaterialien
Nanotechnologie und ihre Gefahren am Arbeitsplatz

vom 17.01.2018 - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine internationale Leitlinie zu Nanopartikeln veröffentlicht. Sie enthält Empfehlungen zur Gefährdungsbeurteilung und zu geeigneten Arbeitsschutzmaßnahmen beim Umgang mit hergestellten Nanomaterialien (manufactured nanomaterials).
weiterlesen...


Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
Arbeiten trotz Krankschreibung: Erlaubt oder nicht?

vom 16.01.2018 - Im Januar haben Erkältungserkrankungen Hochkonjunktur. Viele Arbeitnehmer kommen trotzdem ins Büro, obwohl sie nicht ganz fit sind. Ist jedoch vorzeitiges Arbeiten trotz Krankschreibung erlaubt? Was sagt das Gesetz? Und wie steht es mit dem Versicherungsschutz? Worauf Arbeitgeber achten müssen.
weiterlesen...


Befristung des Arbeitsvertrags eines Lizenzspielers der Fußball-Bundesliga
BAG-Pressemitteilung vom 16. Januar 2018 - Die Befristung von Arbeitsverträgen mit Lizenzspielern der Fußball-Bundesliga ist regelmäßig wegen der Eigenart der Arbeitsleistung des Lizenzspielers nach § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 TzBfG gerechtfertigt.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 16. Januar 2018 - 7 AZR 312/16.
weiterlesen...


Männlicher Bewerber abgelehnt – keine Entschädigung nach AGG
vom 16. Januar 2018 - Die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Schleswig-Holstein darf ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden. Ein abgelehnter männlicher Bewerber kann daher keine Entschädigung nach dem AGG verlangen. Das geht aus einem am 11.1.2018 erschienen Urteil des LAG Schleswig-Holstein vom 2.11.2017 (2 Sa 262 d/17) hervor.
weiterlesen...


2. Datenschutztag in Hannover
datenschutz.de vom 16.01.2018 - Heute findet zum zweiten Mal der Datenschutztag in Hannover statt. Veranstaltet wird er von Prof. Dr. Fabian Schmieder, Medienrechtsexperte der Hochschule Hannover und Prof. Dr. Tina Krügel, die für das Datenschutzrecht am Institut für Rechtsinformatik der Universität Hannover tätig ist. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf den gravierenden Veränderungen, die an dem 25. Mai d.J. mit der Datenschutz-Grundverordnung in Kraft treten werden. Die gleichen Bedingungen gelten auch für kirchliche Einrichtungen, da die Datenschutzvorschriften durch das neue KDG dem europäischen Recht angepasst wurden.
weiterlesen...


Kommission des Nationalrats beschliesst Etappierung der DSG-Revision – Grundrechtsschutz muss gewahrt bleiben
datenschutz.de vom 15.01.2018 - Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK-N) ist gestern auf die Totalrevision des Datenschutzgesetzes (DSG) eingetreten. Zugleich hat sie beschlossen, die Revision zu etappieren. Der EDÖB fordert, dass die Etappierung nebst der beschleunigten Verabschiedung der Schengen-relevanten Aspekte auch zu einer zügigen Umsetzung der gesamten Revision führt.
weiterlesen...


Wieder eine mehr … WhatsApp-Sicherheitslücke in Gruppenchats
datenschutz.de vom 15.01.2018 - Nachdem zuletzt Ende Dezember in den Medien bekannt wurde, dass ein Zugriff auf personenbezogene Daten von WhatsApp-Nutzern möglich ist, berichtet chip.de nun erneut von einer Sicherheitslücke. Sie betrifft die beliebten Gruppenchats. Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben entdeckt, dass Angreifer unter bestimmten Voraussetzungen einer WhatsApp-Gruppe einen neuen Teilnehmer auch ohne die eigentlich erforderliche Einladung hinzufügen können.
weiterlesen...


Verfahren zu den Privatsphärebestimmungen von Google abgeschlossen – Anordnung des HmbBfDI hat Bestand
datenschutz.de vom 12.01.2018 - Das Klageverfahren der Google LLC vor dem Verwaltungsgericht Hamburg gegen die bereits 2014 durch den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) erlassene Anordnung auf Beachtung des Datenschutzes bei der Verarbeitung der Nutzerdaten wurde nunmehr durch Gerichtsbeschluss eingestellt. Dadurch konnte ein europaweit koordiniertes Verfahren zu einem für die Betroffenen guten Ausgang gebracht werden.
weiterlesen...


Pressemitteilung des Hessischen Datenschutzbeauftragten zu „Spectre“ und „Meltdown“
datenschutz.de vom 12.01.2018 - Bei Ausnutzung der Angriffsszenarien „Spectre“ und „Meltdown“ hätte es zu unvorhergesehenen Datenabflüssen und unbefugten Zugriffen auf Rechner, vernetze IT-Infrastrukturen und Cloud-Lösungen kommen können. Derartigen Datenschutzvorfällen kann nur begrenzt mit IT-Sicherheitsmechanismen entgegengewirkt werden. Zur Vermeidung von Schäden ist daher eine Veröffentlichung der Angriffsszenarien geboten.
weiterlesen...


Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes für alle! Entscheidung des Verwaltungsgerichts Mainz klärt einige Grundregeln für den Ausbau der Transparenz in Rheinland-Pfalz
datenschutz.de vom 10.01.2018 - Das Landestransparenzgesetz Rheinland-Pfalz gilt auch für den Zugang zu Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Landtags Rheinland-Pfalz. Diese Entscheidung hat das Verwaltungsgericht Mainz unlängst in einem Urteil (4K 147/17.MZ) getroffen.
weiterlesen...


Datenschutz für Kinder. Neue Kinderwebseite www.data-kids.de online
datenschutz.de vom 08.01.2018 - Datenschutz für Kinder: Neue Kinderwebseite www.data-kids.de online
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder bereits im Grundschulalter über den sicheren Umgang mit ihren eigenen Daten aufzuklären. Bislang gab es nur wenige altersgerechte Informationen zum Datenschutz für Grundschulkinder. Hier möchte die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit nachsteuern.
weiterlesen...


Hashtag Datenschutz – Twitter-Kanal des LfDI @lfdi_bw schon jetzt ein voller Erfolg
datenschutz.de vom 08.01.2018 - Seit sechs Wochen twittert der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink. Bereits jetzt haben über 100.000 Nutzer seine 100 Tweets gesehen und sich mehr als 700 Follower für die zwar spannenden, aber auch sperrigen Themen Datenschutz und Informationsfreiheit interessiert.
weiterlesen...


Nordrhein-Westfalen übernimmt Vorsitz der Datenschutzkonferenz
datenschutz.de vom 03.01.2018 - Helga Block, Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen: „Der Vorsitz der Konferenz steht unter dem Vorzeichen der Datenschutz-Grundverordnung: Ab dem 25. Mai 2018 ist sie geltendes Recht. Ziel der Verordnung ist im Zeitalter der Digitalisierung, das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger Europas zu sichern.
weiterlesen...


Rechtsänderungen zum neuen Jahr
Gesetzliche Neuerungen zum Jahreswechsel 2017/2018

29. Dezember 2017 - Wie immer zum Jahreswechsel treten auch zum neuen Jahr 2018 einige gesetzliche Änderungen in Kraft, die man kennen sollte. Für Hausbauer, Betriebe, Verbraucher, Verkehrsteilnehmer, aber auch für Rechtsanwälte gilt es, einige wichtige Neuerungen zu beachten.
weiterlesen...


Überlange Gerichtsverfahren
Wahrung der Klagefrist bei der Entschädigungsklage

29. Dezember 2017 - Bei Entschädigungsklagen ist für die Wahrung der sechsmonatigen Klagefrist stets der Eingang der Klage beim BFH maßgebend; das gilt auch nach Anfügung des § 66 Satz 2 FGO, wonach solche Streitsachen erst mit der Zustellung der Klage rechtshängig werden.
weiterlesen...


Ein Vergleich
Gefährdungsbeurteilung mit oder ohne Risikoanalyse?

29.12.2017 - Gefährdungsbeurteilung oder Risikoanalyse? In vielen Handlungshilfen werden beide Methoden gemischt. Dagegen gibt es Bedenken. Dieser Beitrag betrachtet Gemeinsamkeiten und Unterschiede, um eine klarere Vorstellung von der Anwendung beider Methoden zu vermitteln.
weiterlesen...


Schlechte Versorgung
Viele Depressionen bleiben unbehandelt

28.12.2017 - Laut dem Journal of Health Monitoring des Robert Koch Instituts (RKI) haben innerhalb eines Jahres nur 11,3 % der Frauen und 8,1 % der Männer psychotherapeutische oder psychiatrische Hilfe in Anspruch genommen. Der Untersuchung liegen Daten von 20.000 Teilnehmenden zugrunde.
weiterlesen...


Auch bei staatlichen Stellen öffnen sich die Türchen
datenschutz.de vom 22.12.2017 - Pressekonferenz zum Stand der Informationsfreiheit in
Baden-WürttembergSeit dem 1. Januar 2016 müssen sich alle öffentlichen Stellen in Baden-Württemberg mehr Transparenz gefallen lassen. An diesem Tag ist das Landesinformationsfreiheitsgesetz Baden-Württemberg (LIFG) in Kraft getreten. Die spannendsten Fälle in diesem Bereich hat der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, heute in einer Pressekonferenz vorgestellt.
weiterlesen...


12. Europäischer Datenschutztag
datenschutz.de vom 22.12.2017 - Die zentrale Veranstaltung der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder anlässlich des 12. Europäischen Datenschutztages mit dem Titel „Souveränität in der digitalen Welt -eine Illusion?“ findet am 29. Januar 2018 in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin statt.
weiterlesen...


Muster für Auftragsverarbeitung veröffentlicht
datenschutz.de vom 22.12.2017 - Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat auf Wunsch von zahlreichen Unternehmen, Vereinen und Verbänden ein Muster veröffentlicht, wie eine Auftragsverarbeitung nach den neuen Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) geregelt werden kann.
weiterlesen...


Zurück in die Arbeit
Stufenweise Wiedereingliederung psychisch erkrankter Mitarbeiter

21.12.2017 - Die Wiedereingliederung ist seit 2004 verpflichtend: Arbeitgeber müssen Arbeitnehmer, die länger erkrankt waren, gezielt wieder in den Betrieb integrieren. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass eine stufenweise Wiedereingliederung nicht nur bei Muskel-Skelett-Erkrankungen funktioniert, sondern besonders erfolgreich ist bei psychisch Erkrankten.
weiterlesen...


BayLfD: Zugang zu amtlichen Informationen: Neue Veröffentlichung zum Auskunftsrecht
datenschutz.de vom 12.12.2 017 -Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat das Buch „Das allgemeine Recht auf Auskunft im Bayerischen Datenschutzgesetz – Erläuterungen und Materialien“ herausgegeben. Es ist ab sofort kostenfrei erhältlich, auch zum Download.
weiterlesen...


EuGH stärkt Urlaubsrechte von Scheinselbständigen
08.12.2017 - Der Urlaub verfällt bei Arbeitnehmern am Ende des Kalenderjahres. So ist die Regel. Die gilt nicht bei Scheinselbständigen – so jetzt der EuGH: Nehmen Scheinselbständige den Urlaub aus Gründen nicht wahr, die sie nicht willentlich beeinflussen können, bleibt der Urlaubsanspruch bestehen.
weiterlesen...


7 Regeln für gutes Licht am Arbeitsplatz
07.12.2017 - Gerade im Winter braucht der Mensch Helligkeit: Gutes Licht in der Arbeitsstätte, was heißt das eigentlich? Der Arbeitsplatz, Treppen, alle Gänge und Fluchtwege müssen gut ausgeleuchtet sein. Und die Beschäftigten sind vor Blendung zu schützen. Es besteht Anspruch auf Tageslicht, künstliches Licht muss richtig dosiert werden. Worauf es ankommt, lesen Sie in der »Guten Arbeit« (GA) 11/2017.
weiterlesen...


Zulagen für Betriebsräte sind erlaubt
06.12.2017 - Das Gewähren einer pauschalierten Zulage im Arbeitsvertrag eines freigestellten Betriebsrats verstößt nicht gegen das Begünstigungsverbot der Betriebsverfassung.
weiterlesen...


Arbeitshilfen für das neue KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz)
datenschutz.de vom 05.12.2017 - Wie bereits gemeldet, hat die Vollversammlung des VDD am 20.11.2017 die Inkraftsetzung des neuen „Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) beschlossen, dass am 24. Mai nächsten Jahres in Kraft tritt. Bereits jetzt haben kirchliche Dienststellen und Einrichtungen eine Reihe von intensiven Vorbereitungen auf das neue Recht durchzuführen.
weiterlesen...


Projekt „Datenschutz als Kulturaufgabe“ und der Dokumentarfilm „PRE-CRIME“ finden gute Resonanz
datenschutz.de vom 04.12.2017 - Unter dem Motto „Sie sind vorsorglich festgenommen“ präsentierte am Donnerstagabend die Stadtbibliothek Stuttgart in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink den Dokumentarfilm „PRE-CRIME“ von Monika Hielscher und Matthias Heede.
weiterlesen...


E-Privacy: Datenschutz darf nicht von kommerziellen Erwägungen gesteuert sein!
datenschutz.de vom 04.12.2017 - Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit bemängelt eine am 30. November 2017 veröffentlichte Studie zu den hypothetischen Auswirkungen der geplanten E-Privacy-Verordnung. Die Studie des WIK Instituts konzentriert sich einseitig auf die vermeintlich negativen Folgen für das Online-Werbegeschäft und ignoriert dabei potenzielle Chancen, die sich für die Branche aufgrund der Änderungen ergeben könnten.
weiterlesen...


Licht auf den Datenschutz – Datenschutz-Adventskalender bietet Wissen zur Vorbereitung auf die EU Datenschutz-Grundverordnung
datenschutz.de vom 01.12.2017 - Alle Jahre wieder läuten ganz besondere Rituale die Weihnachtszeit ein. Dazu gehört für viele das tägliche Öffnen eines Türchens im Adventskalender. Am morgigen 1. Dezember 2017 startet erstmals der virtuelle Adventskalender des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI).
weiterlesen...


Fragebogenaktion bei Ärztinnen und Ärzten in Mecklenburg-Vorpommern
datenschutz.de vom 01.12.2017 - Endspurt für die Datenschutz-Grundverordnung – Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit will mit einer Fragebogenaktion Ärztinnen und Ärzte im Land für die neuen Herausforderungen sensibilisieren.
weiterlesen...

Facebook

 
BR-Solidaritätsseiten
 
Aktuelle Tarifrunden
Aktueller Überblick
 
Verzeichnis der für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge (Stand: 01.07.2017)
 
ABC der Tarifpolitik,
PDF-Datei (1,3 MB)
 
Diskussionsform
SoliDebatte
 
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
 

Betrieblicher Datenschutz: BfDI-Broschüre Info 4 "Die Datenschutzbeauftragten in Behörde und Betrieb" neu aufgelegt
(PDF, 448 KB)


Meine Bilder auf Google-Map

Der Mindestlohn gilt!
logo
Mindestlohn-Rechner

logo-igm

logo

 
logo
 
 

| Homepage | nach oben | zurück | Kontakt |

(C) 1998 - 2018 - 20 Jahre SoliServ - Betriebsvereinbarungen & Tarifverträge & Community

Hosting by KOELN-ONLINE.de

Ranking-Hits